Skip To Content

Speichern eines Projekts

Es empfiehlt sich, die vorgenommenen Änderungen im Zuge der Bearbeitung regelmäßig zu speichern. Gehen Sie wie folgt vor, um Änderungen an dem Projekt zu speichern:

  • Klicken Sie oben in der Anwendung auf der der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf die Schaltfläche Speichern.
  • Drücken Sie Strg+S.
  • Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Projekt und dann auf Speichern. Klicken Sie oben auf die Schaltfläche Zurück, um weiterhin am Projekt zu arbeiten.

Die in der Projektdatei (.aprx) gespeicherten Informationen werden beim Speichern des Projekts aktualisiert. Diese Informationen umfassen Folgendes:

  • im Projekt gespeicherte Elemente, beispielsweise Karten, Layouts, Tasks, Diagramme, Geoverarbeitungsverlauf und Animationen
  • Verbindungen zu außerhalb des Projekts gespeicherten Elementen, beispielsweise Ordner, Datenbanken, Server, Toolboxes, Locators und benutzerdefinierte Styles
  • eine Liste der im Projekt verfügbaren System-Styles
  • Informationen dazu, welche Ansichten geöffnet sind und welche Ansicht aktiv ist
  • die bevorzugten Geoverarbeitungswerkzeuge und Raster-Funktionen für das Projekt

Beim Speichern des Projekts brauchen Sie Änderungen an räumlichen Daten, neue Tabellenfelder oder in Bearbeitung befindliche ModelBuilder-Änderungen nicht zu speichern. Jede dieser Umgebungen verfügt über eigene Methoden zum Speichern von Änderungen, die getrennt vom Speichern der Änderungen am Projekt erfolgen.

Bei schreibgeschützten Projekten wird das Dialogfeld Projekt speichern unter angezeigt, wenn Sie versuchen, die Änderungen zu speichern. Geben Sie einen Namen für die zu erstellende neue Projektdatei (.aprx) ein, und geben Sie einen Speicherort ohne Schreibschutz an. Die neue Projektdatei referenziert weiterhin dieselbe Standard-Geodatabase wie das ursprüngliche schreibgeschützte Projekt. Wenn das ursprüngliche Projekt schreibgeschützt war, weil es aus einer schreibgeschützten Netzwerkfreigabe geöffnet wurde, sind die Standard-Geodatabase und die Standard-Toolbox wahrscheinlich am gleichen Speicherort gespeichert und ebenfalls schreibgeschützt. Operationen, die einen Schreibzugriff auf diese Elemente erfordern, können möglicherweise nicht erfolgreich ausgeführt werden.

Hinweis:

Projekte und Projektvorlagen (.aprx-, .ppkx- und .aptx-Dateien), die mit einer beliebigen Version von ArcGIS Pro 1.x gespeichert wurden, können sowohl mit ArcGIS Pro 1.x als auch mit 2.0 geöffnet und ausgeführt werden. Hingegen können Projekte und Projektvorlagen, die mit ArcGIS Pro 2.0 oder höher gespeichert wurden, nicht mit ArcGIS Pro 1.x geöffnet werden. Es ist nicht möglich, eine Kopie eines ArcGIS Pro 2.0-Projekts zu speichern, das mit einer 1.x-Version von ArcGIS Pro geöffnet werden kann.

Wenn das aktuelle Projekt ursprünglich mit ArcGIS Pro 1.x erstellt wurde, wird eine Warnung angezeigt, bevor Änderungen gespeichert werden. Wenn Sie fortfahren, wird die Projektversion zu 2.0 geändert, und das Projekt kann mit ArcGIS Pro 1.x nicht mehr geöffnet werden. Falls das Projekt für andere Benutzer freigegeben ist, kann es sich empfehlen, eine Kopie des Projekts speziell für ArcGIS Pro 2.0 zu speichern. Verwenden Sie dazu wie weiter unten beschrieben die Option Speichern unter.

Speichern einer Kopie der aktuellen Projektdatei

Mit der Option Speichern unter können Sie eine Kopie der aktuellen Projektdatei (.aprx) unter einem neuen Dateinamen oder an einem neuen Speicherort speichern. Dies kann sich beispielsweise anbieten, um ein vorhandenes Projekt unter einem neuen Namen bereitzustellen, oder um schnell ein neues Projekt zu erstellen, in dem viele Ressourcen aus einem vorhandenen Projekt verwendet werden.

Das neue Projekt enthält eine Kopie sämtlicher Informationen, die in der ursprünglichen Projektdatei enthalten sind. Die externen Elemente, die mit dem Projekt verknüpft sind, werden nicht kopiert oder geändert. Die neue Projektdatei referenziert dieselben externen Elemente wie die Projektdatei an ihren ursprünglichen Speicherorten, darunter auch die entsprechende Standard-Geodatabase und die Standard-Toolbox.

  1. Klicken Sie auf Speichern, um etwaige ausstehende Änderungen im aktuellen Projekt zu speichern.
  2. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Projekt.
  3. Klicken Sie auf Speichern unter.

    Das Dialogfeld Projekt speichern unter wird angezeigt.

  4. Navigieren Sie zu dem Speicherort auf einem lokalen oder Netzwerkcomputer, an dem eine Kopie der aktuellen Projektdatei gespeichert werden soll.
  5. Geben Sie einen anderen Namen für das neue Projekt ein.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

    Eine neue Projektdatei mit dem angegebenen Namen wird am festgelegten Speicherort erstellt. Das aktuelle Projekt wird geschlossen, und das neue Projekt wird geöffnet.

Wenn die ursprüngliche Projektdatei auf dem lokalen Computer gespeichert war und Sie die neue Kopie der Projektdatei an einem freigegebenen Netzwerkspeicherort abgelegt haben, können andere Benutzer, die die neue Projektdatei auf einem anderen Computer öffnen, nicht auf Elemente zugreifen, die auf Ihrem lokalen Computer gespeichert sind. Diese Verbindungen im Bereich Katalog sowie alle Karten-Layer, die lokale Datasets referenzieren, sind damit nicht mehr funktionsfähig. Um das Projekt für andere Benutzer freizugeben, erstellen Sie ein Projektpaket (.ppkx).

Verwandte Themen