Skip To Content

Einführung in die Freigabe von Paketen

Ein Paket ist eine komprimierte Datei mit GIS-Daten. Sie geben ein Paket auf dieselbe Weise wie andere Dateien frei – via E-Mail, FTP, Cloud, USB-Sticks usw. Sie können sie für Kollegen in einer Arbeitsgruppe, für Abteilungen in einem Unternehmen oder für andere Benutzer über ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise freigeben. Der Empfänger Ihres Pakets entpackt es und kann umgehend mit der Verwendung seiner Inhalte beginnen. Darüber hinaus können Pakete zur Archivierung Ihrer Arbeit verwendet werden.

Pakete können in jeder Version von ArcGIS Pro geöffnet werden. Die im Paket enthaltenen Funktionen, die in der Version von ArcGIS Pro, die für das Paket verwendet werden soll, nicht unterstützt werden, sind nicht verfügbar.

Während Ihr Freigabeauftrag bearbeitet wird, können Sie weiter mit ArcGIS Pro arbeiten. Sie können ArcGIS Pro auch schließen. Den Status Ihrer Freigabeaufträge können Sie im Bereich Auftragsstatus überprüfen.

Sie können die folgenden Pakete mit ArcGIS Pro erstellen:

  • Ein Projekt-Paket (.ppkx) speichert ein Projekt zusammen mit seinen Karten, Daten, Styles, Toolboxes, Tasks, Anlagen, Geoverarbeitungsverlauf und Verbindungen und gibt sie frei.
  • Ein Kartenpaket (.mpkx) umfasst ein Kartendokument (.mapx) und sämtliche Daten, die von den Layern darin referenziert werden. Im Grunde handelt es sich um eine Sammlung von Layer-Paketen zusammen mit dem Kartendokument.
  • Ein Layer-Paket (.lpkx) beinhaltet sowohl die Eigenschaften des Layers als auch das Dataset, auf das der Layer verweist. In einem Layer-Paket können alle Informationen zum Layer gespeichert und freigegeben werden, darunter Symbolisierung, Beschriftung, Tabelleneigenschaften und Daten.
  • Ein Kachelpaket (.tpk) enthält verschiedene Kacheln (Bilder) aus einer Karte oder einem Raster-Dataset, die als Web-Kachel- oder Web-Höhen-Layer veröffentlicht werden können. Alternativ kann das Kachelpaket als Grundkarte in ArcGIS-Anwendungen verwendet werden.
  • Ein Vektorkachelpaket (.vtpk) enthält eine Sammlung von Vektorkacheln und Style-Ressourcen mit Vektordarstellungen von Daten in verschiedenen Maßstäben.
  • Ein Szenen-Layer-Paket (.slpk) enthält den Cache eines Multipatch-, Punkt- oder Punktwolken-Datasets.
  • Ein Geoverarbeitungspaket (.gpkx) enthält die Daten und Werkzeuge, aus denen ein Geoverarbeitungs-Workflow besteht. Systemwerkzeuge und benutzerdefinierte Modelle und Skripte können gepackt werden.
  • Ein mobiles Kartenpaket (.mmpk) enthält Karten und Grundkarten sowie alle von den Layern referenzierten Daten. Mobile Kartenpakete können in ArcGIS Pro, Navigator for ArcGIS und von Entwicklern verwendet werden, die Anwendungen mit ArcGIS Runtime erstellen. Für ArcGIS Runtime, wurden .mmpk-Dateien ab Version 100.0.0 eingeführt.

Vorsicht:

Projekt-, Karten-, Layer- und Geoverarbeitungspakete, die mit ArcGIS Pro erstellt werden, können nur in ArcGIS Pro verwendet werden.

Verwandte Themen