Skip To Content

Registrierte Datenspeicher verwalten

Im Bereich Registrierte Datenspeicher verwalten in ArcGIS Pro können Sie Ordner und Enterprise-Datenbanken als Datenspeicher bei den Verbundservern Ihres Portals registrieren. Dabei erlauben Sie Web-Layern, die Sie freigeben, die registrierten Daten zu referenzieren.

Im Bereich Registrierte Datenspeicher verwalten können Sie Datenspeicher außerdem überprüfen, bearbeiten und entfernen.

Hinweis:

Die Verwaltung von Datenspeichern erfordert Administrator- oder Publisher-Berechtigungen.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen für die Datenregistrierung finden Sie unter Vor dem Registrieren von Daten.

Es gibt drei Möglichkeiten, auf den Bereich Registrierte Datenspeicher verwalten zuzugreifen:

  • Klicken Sie auf dem Menüband Freigeben in der Gruppe Verwalten auf Datenspeicher Data Stores.
  • Klicken Sie im Abschnitt Verbundserver der Registerkarte Inhalt auf Datenspeicher verwalten, wenn Sie einen Web-Layer konfigurieren.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Analyzer-Warnung 24011 oder 24012 oder auf die Analyzer-Fehler 00231 oder 00232, und klicken Sie auf Bereich "Datenspeicher verwalten" öffnen.

Eigenschaften von Datenspeichern

EigenschaftBeschreibung

Status

Alle Datenspeicherelemente haben zunächst den Status "Unbekannt".

Nach der Überprüfung wird der Status in "Gültig" Gültig oder "Keine Verbindung möglich" Keine Verbindung möglich geändert.

Typ

Datenspeicher können verwaltet, referenziert oder ersetzt werden. In ArcGIS Pro können Sie Ordner registrieren und Enterprise-Datenbanken als referenziert oder ersetzt registrieren.

Name

Der Name des Datenspeichers ist eine benutzerdefinierte, eindeutige Kennung.

Jedes Data Store-Element hat drei Eigenschaften.

Registrieren einer Datenbank

Wenn sich Ihre Daten in einer Enterprise-Datenbank befinden und Sie freigegebene Web-Layer anzeigen und die Daten möglicherweise in Ihrer Datenbank bearbeiten möchten, müssen Sie die Datenbank bei Ihrem Verbundserver registrieren.

  1. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil "Hinzufügen" Hinzufügen und dann auf Datenbank Datenbank.
  2. Geben Sie einen Namen für den Datenspeicher ein.
  3. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Publisher-Datenbankverbindung hinzuzufügen.
    • Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Datenbankverbindung zu erstellen, indem Sie die Verbindungseigenschaften ausfüllen. Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung mit einer Datenbank finden Sie unter Datenbankverbindungen in ArcGIS Pro.
    • Klicken Sie auf Importieren, um zu einer vorhandenen Datenbankverbindungsdatei (.sde) zu navigieren.
  4. Wenn Ihr Server keinen Zugriff auf die Publisher-Datenbank hat, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Die gleiche wie die Publisher-Datenbankverbindung, um eine Datenbankverbindung festzulegen, auf die der Server zugreifen kann. Weitere Informationen zum Verwenden dieser Option finden Sie unter Szenarien zum Registrieren Ihrer Daten.
    Hinweis:

    Stellen Sie sicher, dass eine Kopie der in der Geodatabase Ihres Publishers befindlichen Daten in der Geodatabase des Servers vorhanden ist. Dieses Szenario kann nur für Enterprise-Geodatabases, nicht für Datenbanken, verwendet werden.

  5. Wenn Sie das Kontrollkästchen Die gleiche wie die Publisher-Datenbankverbindung deaktiviert haben, fügen Sie die Server-Datenbankverbindung mit einer der folgenden Methoden hinzu:
    • Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Datenbankverbindung zu erstellen, indem Sie die Verbindungseigenschaften ausfüllen. Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung mit einer Datenbank finden Sie unter Datenbankverbindungen in ArcGIS Pro.
    • Klicken Sie auf Importieren, um zu einer vorhandenen Datenbankverbindungsdatei (.sde) zu navigieren.

Registrieren eines Ordners

Wenn sich Ihre Daten in einem Ordner befinden und diese Daten von freigegebenen Web-Layern angezeigt werden sollen, ohne sie auf den Server zu kopieren, müssen Sie den Ordner bei Ihrem Verbundserver registrieren.

  1. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil "Hinzufügen" Hinzufügen und dann auf Ordner Ordner.
  2. Geben Sie einen Namen für den Datenspeicher ein.
  3. Um den Ordnerpfad "Publisher" hinzuzufügen, geben Sie den Pfad des Ordners ein. Sie können auch auf die Schaltfläche "Durchsuchen" Durchsuchen klicken, um den Ordner auszuwählen.
  4. Wenn Ihr Server keinen Zugriff auf den Publisher-Ordner hat, können Sie das Kontrollkästchen Der gleiche wie der Publisher-Ordnerpfad deaktivieren, um den Ordnerpfad festzulegen, auf den der Server zugreifen kann. Weitere Informationen zum Verwenden dieser Option finden Sie unter Szenarien zum Registrieren Ihrer Daten.
    Hinweis:

    Stellen Sie sicher, dass eine Kopie der im Ordner Ihres Publishers befindlichen Daten im Ordner des Servers vorhanden ist.

  5. Wenn Sie das Kontrollkästchen Der gleiche wie der Publisher-Ordnerpfad deaktiviert haben, fügen Sie den Server-Ordnerpfad hinzu, indem Sie den Pfad des Ordners eingeben. Sie können auch auf die Schaltfläche "Durchsuchen" Durchsuchen klicken, um den Ordner auszuwählen.

Überprüfen von Datenspeichern

Wenn der Bereich Registrierte Datenspeicher verwalten zum ersten Mal geöffnet wird, haben alle Datenspeicher den Status "Unbekannt" Unbekannt. Beim Überprüfen eines Datenspeichers wird überprüft, ob der Verbundserver Lesezugriff auf den Workspace des Datenspeichers hat.

  1. Führen Sie zum Überprüfen Ihrer Datenspeichers die folgenden Schritte aus:
    • Aktivieren Sie das oberste Kontrollkästchen, um alle Datenspeicher zu überprüfen.
    • Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der zu überprüfenden Datenspeicher.
  2. Klicken Sie auf Überprüfen.

Der Status jedes überprüften Datenspeicherelements wird aktualisiert.

Bearbeiten eines Datenspeichers

Wenn sich Ihr Datenspeicherort geändert hat, können Sie Ihren vorhandenen Datenspeicher bearbeiten, um auf den richtigen Speicherort zu verweisen.

  1. Zeigen Sie mit der Maus auf das zu aktualisierende Datenspeicherelement, und klicken Sie auf Bearbeiten Bearbeiten.
  2. Beim Bearbeiten einer registrierten Datenbank können Sie die folgenden Elemente aktualisieren:
    • Publisher-Datenbankverbindung
    • Server-Datenbankverbindung
  3. Beim Bearbeiten eines registrierten Ordners können Sie die folgenden Elemente aktualisieren:
    • Publisher-Ordnerpfad.
    • Server-Ordnerpfad.
    • Wenn Sie den Ordner mit einem Laufwerksbuchstaben registriert haben, können Sie den Hostnamen des Publisher-Ordners auf Ihrem aktuellen Computer aktualisieren, indem Sie auf Aktualisieren Aktualisieren klicken.
  4. Klicken Sie auf OK.

Entfernen eines Datenspeichers

Wenn Ihr Verbundserver keinen Zugriff mehr auf einen Datenspeicher benötigt, können Sie ihn entfernen.

  1. Zeigen Sie mit der Maus auf das zu entfernende Datenspeicherelement, und klicken Sie auf Entfernen Entfernen.
  2. Klicken Sie auf OK.