Skip To Content

Freigeben einer Tabelle

Sie können eine Standalone-Tabelle oder mehrere Tabellen für ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise 10.7 oder für ein neueres Portal freigeben. Sie müssen mit einem aktiven ArcGIS Pro- oder ArcGIS Online-Konto bei ArcGIS Enterprise angemeldet sein, und Ihr Konto muss über die Berechtigung verfügen, gehostete Feature-Layers zu veröffentlichen.

Zu den unterstützten Standalone-Tabellenformaten gehören File-Geodatabases und andere Tabellenformate, die in ArcGIS Pro verwendet werden, wie .dbf, .xlsx und .csv.

Wenn eine freigegebene Tabelle einer Webkarte hinzugefügt wird, sehen Sie möglicherweise Formatierungsänderungen, beispielsweise:

  • In numerischen Feldern werden nur zwei Dezimalstellen angezeigt.
  • In numerischen Feldern werden Tausender-Trennzeichen angezeigt.
  • NULL-Felder werden als leere Felder formatiert.
  • Einige Felder werden möglicherweise nicht standardmäßig angezeigt.

Freigeben einer Tabelle mithilfe der Standardkonfiguration

Wenn Sie eine Standalone-Tabelle in Ihrem ArcGIS Pro-Projekt zu einer Karte oder Szene hinzufügen, können Sie sie über den Bereich Inhalt freigeben.

  1. Klicken Sie im Bereich Inhalt mit der rechten Maustaste auf die Standalone-Tabelle, zeigen Sie auf Freigabe, und klicken Sie auf Als Tabelle freigeben Als Tabelle freigeben.

    Der Bereich Als Tabelle freigeben wird angezeigt.

  2. Akzeptieren Sie im Bereich Als Tabelle freigeben auf der Registerkarte Allgemein unter Elementdetails den Standardnamen, oder geben Sie einen neuen Namen ein.
  3. Füllen Sie die Felder Zusammenfassung und Tags aus.
  4. Wählen Sie unter Speicherort einen Ordner in Ihrem Portal, wo die Tabelle gespeichert werden soll. Sie können auch einen neuen Ordner erstellen.
    Tipp:

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen Durchsuchen, um zu einem Ordner im Portal-Inhalt zu navigieren. Sie können auch einen Ordnernamen in das Textfeld eingeben.

  5. Legen Sie unter Freigeben für fest, wie die Freigabe des Web-Layers erfolgen soll:
    • Alle: Mit dieser Option werden Ihre Inhalte veröffentlicht. Jeder kann darauf zugreifen.
    • Eigene Organisation: Mit dieser Option können Ihre Inhalte für alle authentifizierten Benutzer in der Organisation freigegeben werden.
    • Gruppen: Sie können Ihre Inhalte für Gruppen, denen Sie angehören, und für deren Mitglieder freigeben.
  6. Auf der Registerkarte Inhalt können Sie die Tabelle in der Ordnerstruktur des Portals anzeigen.
  7. Klicken Sie unter Freigabe abschließen auf Analysieren, um nach Problemen zu suchen.

    Fehler und Warnungen werden auf der Registerkarte Meldungen aufgeführt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Meldung, um das zugehörige Hilfethema zu öffnen oder eine Abhilfemaßnahme in der Software einzuleiten. Fehler Fehler müssen behoben werden, bevor die Tabelle freigegeben werden kann. Das Beheben von Warnungen Warnung wird empfohlen, ist jedoch nicht erforderlich. Weitere Informationen zur Analyse von GIS-Ressourcen

  8. Nachdem Sie alle Fehler und eventuell auch Warnungen behoben haben, klicken Sie auf Veröffentlichen, um die Tabelle freizugeben.
  9. Wenn die Tabelle erfolgreich veröffentlicht wurde, klicken Sie unten im Bereich auf den Link Gehostete Tabelle verwalten.
  10. Melden Sie sich bei Bedarf an Ihrem Portal an, und öffnen Sie die Elementseite für die gehostete Tabelle. Öffnen Sie die Tabelle im Map Viewer, oder klicken Sie auf der Elementseite auf die Registerkarte Daten, um den Tabelleninhalt anzuzeigen.

    Informationen zum Arbeiten mit gehosteten Tabellen finden Sie in der ArcGIS Online-Hilfe unter Anzeigen von Tabellen oder in der ArcGIS Enterprise-Hilfe unter Anzeigen von Tabellen.

Überlegungen zur Freigabe in älteren Portalen

Standalone-Tabellen können in früheren Versionen von ArcGIS Enterprise und Portal for ArcGIS ab Portal for ArcGIS10.4 freigegeben werden. Die Einschränkungen sind nachstehend aufgeführt.

ArcGIS Enterprise 10.7.1 und früher

  • Die Beibehaltung von Editor-Tracking-Informationen ist nicht verfügbar.

ArcGIS Enterprise 10.6.1 und früher

  • Anstatt einer gehosteten Tabelle wird ein Web-Feature-Layer erstellt.

Verwandte Themen