Skip To Content

Freigeben eines Kachelpakets

Kachelpakete (.tpk) sind verschiedene Kacheln (Bilder) aus einer Karte oder einem Raster-Dataset, die als Web-Kachel- oder Web-Höhen-Layer veröffentlicht werden können. Alternativ kann das Kachelpaket als Grundkarte in ArcGIS-Anwendungen eingesetzt werden.

Die Kacheln werden in einer .tpk-Datei gespeichert, die auf die gleiche Weise wie andere Dateien freigegeben werden kann. Sie kann per E-Mail versendet, in ein Netzwerkverzeichnis kopiert, in ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise hochgeladen werden usw.

Die als Kachel-Cache bezeichneten Kacheln sind statisch. Aktualisierungen der Eingabedaten werden nicht im Kachel-Cache übernommen.

Hinweis:

Mit den Kachelpaketwerkzeugen in ArcGIS Pro können nur Karten gecacht werden, die lokale Daten enthalten. Online-Services wie gekachelte Kartenservices werden nicht unterstützt. Wenn Sie versuchen, Karten zu packen, die Online-Services enthalten, führt dies zu einem Fehler.

Erstellen eines Kachelpakets für einen Web-Kachel-Layer

Web-Kachel-Layer können als Grundkarte oder operationaler Layer in einer Szene oder Karte verwendet werden. Kachel-Layer lassen sich auch als Teil einer Karte oder Szene oder eigenständig veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie unter Web-Kachel-Layer.

  1. Wenn Sie das Kachelschema von ArcGIS Online/Bing Maps/Google Maps nicht verwenden möchten, verwenden Sie das Werkzeug Kachelschema für Kartenserver-Cache erstellen, um in der Projektion der Karte ein benutzerdefiniertes Kachelschema auszugeben.
  2. Verwenden Sie das Werkzeug Kartenkachelpaket erstellen mit der Option Paket für ArcGIS Online | Bing Maps | Google Maps in einem der folgenden Zustände:
    • Aktiviert, um ein Kachelpaket zu erstellen, das mit ArcGIS Online-Grundkarten verwendet werden kann.
    • Deaktiviert, um ein Kachelpaket zu erstellen, das das im Service festgelegte Kachelschema verwendet. Der Service kann ein gecachter Service oder das Kachelschema sein, das Sie in Schritt 1 erstellt haben.

Ein Kachelpaket wird lokal gespeichert und kann in den ArcGIS Online- oder den ArcGIS Enterprise-Inhalt hochgeladen werden, um als Web-Kachel-Layer veröffentlicht zu werden.

Führen Sie das Werkzeug Paket freigeben aus, um Ihrem Inhalt das Vektorkachelpaket hinzuzufügen. Alternativ kann es über ArcGIS Online oder die ArcGIS Enterprise-Website hochgeladen werden.

Erstellen eines Kachelpakets für einen Web-Höhen-Layer

Web-Höhen-Layer können als Höhenquelle einer Szene sowohl in Web Scene Viewer als auch in ArcGIS Pro verwendet werden. Um ein Kachelpaket zu erstellen, das einen Web-Höhen-Layer veröffentlicht, muss eine der folgenden Situationen zutreffen:

  • Das Eingabe-Raster-Dataset muss Höhendaten darstellen.
  • Das Kachelschema muss LERC-Komprimierung verwenden.

Hinweis:

Web-Höhen-Layer können auch über den Bereich Inhalt freigegeben werden. Weitere Informationen finden Sie unter Web-Höhen-Layer.

  1. Verwenden Sie optional das Werkzeug Kachelschema für Kachel-Cache erstellen, wobei Kachelformat auf LERC-Komprimierung festgelegt ist, um ein neues LERC-Kachelschema basierend auf Ihrem Höhen-Dataset zu erstellen.

    Webszenen erfordern, dass Web-Höhen-Layer dasselbe Kachelschema wie die Grundkarte verwenden. Wenn Sie den Höhen-Layer mit ArcGIS Online-Grundkarten verwenden, können Sie diesen Schritt überspringen.

  2. Verwenden Sie das Werkzeug Kachel-Cache verwalten, um einen LERC-Cache zu erstellen. Verwenden Sie für Eingabe-Kachelschema eine der folgenden Optionen:
    • Höhen-Kachelschema stimmt mit dem Kachelschema von ArcGIS Online/Bing Maps/Google Maps überein, das von ArcGIS Online-Grundkarten verwendet wird.
    • Höhen-Kachelschema mit zwei zusätzlichen Ebenen stimmt mit dem Kachelschema von ArcGIS Online/Bing Maps/Google Maps überein, das von ArcGIS Online-Grundkarten verwendet wird, weist aber zwei zusätzliche Ebenen für Daten mit höherer Auflösung auf.
    • Schema importieren verwendet das Kachelschema, das Sie in Schritt 1 erstellt haben, oder das Kachelschema eines vorhandenen Image-Service. Bei Verwendung dieser Option navigieren Sie zu der Kachelschemadatei oder dem Service für Kachelschema importieren.
      Vorsicht:

      Die Verwendung eines Kachelschemas, das keine LERC-Komprimierung verwendet, resultiert in einem Web-Kachel-Layer, nicht in einem Web-Höhen-Layer.

  3. Verwenden Sie das Werkzeug Kachel-Cache exportieren mit der Option Cache exportieren als, die auf Kachelpaket festgelegt ist.

Ein Kachelpaket wird lokal gespeichert und kann in den ArcGIS Online-Inhalt hochgeladen werden, um als Web-Höhen-Layer veröffentlicht zu werden.

Führen Sie das Werkzeug Paket freigeben aus, um Ihrem Inhalt das Vektorkachelpaket hinzuzufügen. Alternativ kann es über ArcGIS Online oder die ArcGIS Enterprise-Website hochgeladen werden.