Skip To Content

Services, Layer und Karten

Layer, Karten und Szenen, die über ArcGIS Pro freigegeben werden, werden als Elemente in Ihren Inhalten des aktiven Portals gespeichert. Diese Elemente können in der gesamten ArcGIS Plattform genutzt werden, einschließlich ArcGIS Pro, Map Viewer und Scene Viewer.

Web-Layer

Über ArcGIS Pro freigegebene Web-Layer sind Portal-Elemente, die einen Service oder Service-Layer bereitstellen, die problemlos freigegeben und verwendet werden können. Je nach bereitgestelltem Service-Typ wird ein anderer Layer-Typ erstellt.

Web-Layer und die entsprechenden Services

Web-LayerWeb-Service

Feature-Layer

Feature-Service

Kachel-Layer

Gecachter Kartenservice, gehostet

Vektorkachel-Layer

Vektorkachelservice

Kartenbild-Layer

Dynamischer oder gecachter Kartenservice

Szenen-Layer

Gecachter Szenen-Service

Bilddaten-Layer

Dynamischer oder gecachter Image-Service

Höhen-Layer

Gecachter Image-Service, der ein Kachelschema mit LERC-Komprimierung verwendet

Standalone-Tabelle

Feature-Service

Web-Layer können konfigurierte Einstellungen wie Symbolisierung, Pop-up-Informationen und Berechtigungen für den Zugriff auf den Layer speichern. Da diese Einstellungen mit dem Layer und nicht mit dem Service gespeichert werden, können Sie über mehrere Layer-Elemente verfügen, die auf denselben Service mit verschiedenen Konfigurationen verweisen. Weitere Informationen zu den Speicherorten dieser Einstellungen finden Sie im Abschnitt Konfigurierte Einstellungen.

Weitere Informationen zum Freigeben von Web-Layern

Webkarten und Szenen

Webkarten und Webszenen bestehen aus Web-Layern. Webkarten dienen zur Visualisierung von 2D-Daten, während Webszenen mit 3D-Daten verwendet werden. Beim Freigeben vorhandener Web-Layer als Teil einer neuen Karte oder Szene werden alle Änderungen an der Konfiguration der Layer mit der neuen Webkarte gespeichert – der ursprüngliche Web-Layer wird nicht geändert.

Weitere Informationen zum Freigeben von Webkarten

Weitere Informationen zum Freigeben von Webszenen

Konfigurierte Einstellungen

Bei der Freigabe über ArcGIS Pro werden Layer-Konfigurationen (z. B. Beschriftungen, Symbolisierung und Pop-ups) auf der niedrigsten Ebene gespeichert. Konfigurationen können, von der niedrigsten zur höchsten Ebene, auf der Service-, Web-Layer- und dann auf Webkarten- oder Webszenen-Ebene gespeichert werden. Dort werden grundlegende Einstellungen, z. B. der Sichtbarkeitsbereich, gespeichert, die vom Service unterstützt werden. Wenn die Einstellung nicht vom Service unterstützt wird, wird sie mit dem Layer gespeichert, wenn sie nicht vom Layer unterstützt wird, wird sie mit der Karte oder Szene gespeichert.

Nachfolgend finden Sie Beispiele für die unterschiedliche Anzeige konfigurierter Einstellungen zwischen Services, Layern und Karten:

  • Wenn ein Punkt-Layer mit Beschriftungen als Web-Feature-Layer freigegeben wird, werden die Beschriftungseinstellungen im Web-Layer gespeichert, da Beschriftungen nicht vom Service unterstützt werden. In diesem Fall werden die Beschriftungen beim Interagieren mit dem Feature-Layer, nicht mit dem Service, beibehalten.

  • Wenn eine als 3D-Modellmarker symbolisierte Szene mit Punkten in ArcGIS Online freigegeben wird, wird die Symbolisierung mit der Webszene gespeichert, da 3D-Modellmarker nicht mit dem Service oder Layer gespeichert werden können. Wird die freigegebene Szene in Scene Viewer freigegeben, sieht sie wie die über ArcGIS Pro freigegebene Szene aus. Wenn Sie dagegen den Service oder Web-Layer einer neuen Szene hinzufügen, sind die 3D-Modellmarker nicht vorhanden.