Skip To Content

Freigeben eines Webszenen-Layers

In ArcGIS Pro können Sie Webszenen-Layer erstellen und freigeben, die als Element in Ihrem aktiven Portal gespeichert sind. 3D-Punkt-, Multipatch-, Gebäude- und LAS-Datasets können als Webszenen-Layer über eine lokale oder globale Szene freigegeben werden.

Webszenen-Layer lassen sich über ein Szenen-Layer-Paket (.slpk) oder einen verknüpften Feature-Layer erstellen. Sie haben die Möglichkeit, über Pop-ups mit den Daten zu interagieren und die Symbolisierung des Layers zu ändern. Webszenen-Layer mit einem verknüpften Feature-Layer bieten umfassendere Statistiken für die Symbolisierung, ermöglichen das Suchen und Abfragen von Features, die nicht in der aktuellen Ansicht vorhanden sind, und unterstützen die Bearbeitung von Workflows. Weitere Informationen zur Verwendung von Webszenen-Layern finden Sie unter Was ist ein Szenen-Layer?

Für die Freigabe eines Webszenen-Layers ist die Berechtigung zum Veröffentlichen gehosteter Szenen-Layer erforderlich. Für Webszenen-Layer mit verknüpften Feature-Layern ist bei der Freigabe in ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise mit der Option zum Kopieren sämtlicher Daten außerdem die Berechtigung zum Veröffentlichen gehosteter Feature-Layer erforderlich. Bei der Freigabe in ArcGIS Enterprise mit der Option zum Referenzieren registrierter Daten wird stattdessen die Berechtigung zum Veröffentlichen serverbasierter Layer benötigt.

Webszenen-Layer werden in der Projektion Ihrer Szene veröffentlicht. Wenn Sie planen, den Webszenen-Layer in vorhandenen Webszenen zu verwenden, stellen Sie sicher, dass die Szene sich in der richtigen Projektion befindet. Zusätzliche Richtlinien zum Erstellen von 3D-Feature-Layern für die Veröffentlichung werden unter Operationale Layer beschrieben.

Ein Webszenen-Layer kann erst angezeigt werden, nachdem das Visualisierungs-Caching abgeschlossen wurde. Sie können den Cache-Status im Bereich Auftragsstatus oder auf Elementdetailseite überwachen.

Freigeben eines Webszenen-Layers mithilfe der Standardkonfiguration

Dieser Workflow erläutert die Freigabe eines Webszenen-Layers mit Standardeinstellungen. Informationen zum Ändern der Standardkonfiguration finden Sie unter Konfigurieren eines Webszenen-Layers.

  1. Öffnen Sie eine 3D-Szene.
  2. Wählen Sie Multipatch-, Gebäude-, Punkt- und LAS-Datasets-Layer in der Kategorie 3D-Layer des Bereichs Inhalt aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den ausgewählten Layer, zeigen Sie auf das Menü Freigabe, und klicken Sie auf Als Web-Layer freigeben Als Web-Layer freigeben.

    Der Bereich Als Web-Layer freigeben wird angezeigt.

  3. Geben Sie einen Namen für den Web-Layer ein.
  4. Füllen Sie die Felder Zusammenfassung und Tags aus.
  5. Wenn der Feature-Layer beim Freigeben eines Webszenen-Layers mit einem verknüpften Feature-Layer in ArcGIS Enterprise registrierte Datenquellen referenzieren soll, klicken Sie auf die Option Registrierte Daten referenzieren. Durch die Aktivierung der Option Registrierte Daten referenzieren wird zusätzlich ein Kartenbild-Layer einbezogen.
  6. Wählen Sie unter Speicherort im Menü Ordner im Portal-Inhalt einen Ordner zum Speichern des Web-Layers aus. Sie können auch einen neuen Ordner erstellen.

    Standardmäßig wird der Web-Layer auf der Stammverzeichnisebene im Portal-Inhalt gespeichert.

    Tipp:

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen Durchsuchen, um zu einem Ordner im Portal-Inhalt zu navigieren. Sie können auch einen Ordnernamen in das Textfeld eingeben.

  7. Wenn Sie Registrierte Daten referenzieren aktiviert haben, geben Sie im Dropdown-Menü Server und Ordner an, in welchem Ordner auf dem Hosting-Server der Kartenbild-Layer und verknüpfte Feature-Layer veröffentlicht werden. Wenn der Ordner noch nicht vorhanden ist, geben Sie den Namen des gewünschten Ordners ein.
  8. Legen Sie unter Freigeben für fest, wie die Freigabe des Web-Layers erfolgen soll:
    • Alle: Mit dieser Option werden Ihre Inhalte veröffentlicht. Jeder kann darauf zugreifen.
    • Eigene Organisation: Mit dieser Option können Ihre Inhalte für alle authentifizierten Benutzer in der Organisation freigegeben werden.
    • Gruppen: Sie können Ihre Inhalte für Gruppen, denen Sie angehören, und für deren Mitglieder freigeben.
  9. Sie können auch auf die Registerkarte Inhalt klicken, um die Ordnerstruktur und Sublayer des Web-Layers anzuzeigen.
  10. Klicken Sie unter Freigabe abschließen auf Analysieren, um nach Problemen zu suchen.

    Fehler und Warnungen werden auf der Registerkarte Meldungen aufgeführt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Meldung, um das zugehörige Hilfethema zu öffnen oder eine Abhilfemaßnahme in der Software einzuleiten. Fehler Fehler müssen behoben werden, bevor der Web-Layer freigegeben werden kann. Das Beheben von Warnungen Warnung wird empfohlen, ist jedoch nicht erforderlich.

    Weitere Informationen zur Analyse von GIS-Ressourcen

  11. Hinweis:

    Wenn Sie einen Webszenen-Layer mit einem verknüpften Feature-Layer freigeben, werden für beide Layer Analyzer ausgegeben.

  12. Nachdem Sie alle Fehler und eventuell auch Warnungen behoben haben, klicken Sie auf Veröffentlichen, um den Web-Layer freizugeben.
  13. Der Webszenen-Layer kann erst angezeigt werden, wenn das Caching abgeschlossen wurde. Wenn Caching auf dem Server konfiguriert wurde, wird es nach der erfolgreichen Freigabe des Webszenen-Layers fortgesetzt. Um den Status der Cache-Erstellung anzuzeigen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Aufträge, um den Status der Cache-Erstellung des veröffentlichten Webszenen-Layers im Bereich Auftragsstatus anzuzeigen.
    • Klicken Sie auf den Link Web-Layer verwalten, um den Web-Layer zu verwalten und den Cache-Status über die Elementdetailseite anzuzeigen.

Überlegungen zur Freigabe in älteren Portalen

Obwohl Webszenen-Layer in ArcGIS Online, ArcGIS Enterprise sowie Portal for ArcGIS 10.3.1 und höher freigegeben werden können, werden beim Freigeben in den einzelnen Versionen nicht alle Funktionen unterstützt. Nachfolgend sind die Beschränkungen beim Freigeben in älteren Versionen aufgeführt.

ArcGIS Enterprise 10.7.1 und früher

  • Die Beibehaltung von Editor-Tracking-Informationen ist nicht verfügbar.

ArcGIS Enterprise 10.6.1 und früher

  • Gebäude-Layer können nicht als 3D-Webszenen-Layer freigegeben werden.

ArcGIS Enterprise 10.6 und früher

  • Wenn registrierte Daten referenziert werden, müssen die Layer aus einer Enterprise-Geodatabase stammen.

ArcGIS Enterprise 10.5.1 und früher

  • Bearbeitungsvorgänge sind beim Freigeben von Multipatch-Daten nicht verfügbar.
  • Datenoptionen sind nicht verfügbar; alle Daten werden kopiert.

ArcGIS Enterprise 10.5 sowie Portal for ArcGIS 10.4.1 und früher

  • Die Option zum lokalen Cachen ist nicht verfügbar.

Portal for ArcGIS 10.3.1

  • 3D-Punkt-Layer können nicht als 3D-Webszenen-Layer freigegeben werden.
  • Webszenen-Layer können nicht über lokale Szenen freigegeben werden.

Verwandte Themen