Zusammenfassen (in der Nähe) (Standard Feature Analysis)

Zusammenfassung

Sucht Features, die sich innerhalb einer angegebenen Entfernung von Features im Eingabe-Layer befinden.

Die Entfernung kann als geradlinige Entfernung oder als Entfernung bzw. Zeit in einem spezifischen Reisemodus gemessen werden. Anschließend werden Statistiken für die nahe gelegenen Features berechnet, wie nachfolgend dargestellt:

  • Ermitteln Sie die Gesamtbevölkerungszahl innerhalb der Fahrzeit von fünf Minuten von einem vorgeschlagenen neuen Ladenstandort.
  • Ermitteln Sie die Anzahl der Autobahnzufahrten innerhalb einer Fahrstrecke von einem Kilometer von einem vorgeschlagenen neuen Ladenstandort, um diese als Maß für die Erreichbarkeit des neuen Standorts zu verwenden.

Abbildung

Zusammenfassen (in der Nähe)

Verwendung

  • Das Werkzeug Zusammenfassen (in der Nähe) erfordert zwei Eingabe-Layer: einen Layer, von dem aus Entfernungen gemessen werden, und einen Layer für die Zusammenfassung. Beide Layer können Punkte, Linien oder Flächen sein. Der erste Eingabe-Layer kann bis zu 1.000 Features enthalten.

  • Die Entfernung nahe gelegener Orte kann auf einer Linienentfernung oder auf verschiedenen Reisemodi basieren, indem Zeit oder Entfernung als Maß herangezogen wird. Reisemodi sind nur dann aktiviert, wenn der erste Eingabe-Layer Punkt-Features enthält. Sie können mehrere Ausgabebereiche erstellen, indem Sie mehrere Entfernungs- oder Zeitwerte eingeben.

  • Einige Reisemodi verfügen über eine Option zum Verwenden von Verkehrsbedingungen. Wenn Verkehrsbedingungen verwendet werden, basieren sie auf Live-Bedingungen oder typischen Bedingungen für eine(n) angegebene(n) Wochentag bzw. Tageszeit. Live-Verkehrsbedingungen können um bis zu 12 Stunden von der aktuellen Uhrzeit versetzt sein. Uhrzeiten für typische Bedingungen können in 15-Minuten-Intervallen für den gesamten Tag und die Nacht festgelegt werden.

  • Reisemodi können vom Administrator Ihrer Organisation konfiguriert werden. Der Administrator kann auch Reisemodi hinzufügen oder entfernen, die Ihre Organisation nicht benötigt. Das Standardentfernungsmaß wird abhängig von der Einstellung für units in Ihrem Profil in Meilen oder Kilometern angegeben.

Parameter

BeschriftungErläuterungDatentyp
Eingabe-Layer (in der Nähe)

Punkt-, Linien- oder Polygon-Features, von denen aus Entfernungen zu Features im Eingabe-Zusammenfassungs-Layer gemessen werden

Feature Set
Eingabe-Zusammenfassungs-Features

Punkt-, Linien- oder Polygon-Features Features in diesem Layer, die sich innerhalb der angegebenen Entfernung zu Features im Eingabe-Layer befinden, werden zusammengefasst.

Feature Set
Ausgabename

Der Name des Ausgabe-Layers, der im Portal erstellt werden soll.

String
Entfernungsmessung

Definiert die Art der Entfernungsmessung, die verwendet wird: eine geradlinige Entfernung oder die Messung der Reisezeit oder -entfernung entlang eines Straßennetzes, bei Verwendung verschiedener Transportmethoden, die als Reisemodi bezeichnet werden.

  • Gerade Linie —Geradlinige euklidische Entfernungsmessung verwenden. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Fahrstrecke —Entfernung einer Autofahrt verwenden.
  • Fahrzeit —Die in einer bestimmten Fahrzeit in einem Auto zurückgelegte Entfernung verwenden.
  • Lkw-Strecke —Entfernung einer LKW-Fahrt verwenden.
  • Lkw-Fahrzeit —Die in einer bestimmten Fahrzeit in einem LKW zurückgelegte Entfernung verwenden.
  • Gehstrecke —Entfernung eines Fußmarsches entlang einer Straße verwenden.
  • Gehzeit —Die in einer bestimmten Zeit zu Fuß zurückgelegte Entfernung verwenden.
String
Entfernungen
(optional)

Eine Liste mit Double-Werten, die die Suchentfernung (für geradlinige und entfernungsbasierte Reisemodi) oder die Reisezeit (für zeitbasierte Reisemodi) definieren. Sie können einen oder mehrere Entfernungswerte eingeben. Features, die innerhalb der eingegebenen Entfernungen liegen (oder ihnen entsprechen), werden zusammengefasst. Die units der Entfernungswerte werden durch den Parameter units angegeben.

Double
Entfernungseinheiten
(optional)

Wenn der Near-Typ geradlinig oder ein entfernungsbasierter Reisemodus ist, ist dies die lineare Einheit, die für die in Entfernungen angegebenen Entfernungswerte verwendet wird. Zu den gültigen Optionen zählen Meter, Kilometer, Fuß, Yards und Meilen.

  • Meilen —Meilen
  • Fuß —Fuß
  • Kilometer —Kilometer
  • Meter —Meter
  • Yards —Yards
  • Sekunden —Sekunden
  • Minuten —Minuten
  • Stunden —Stunden
String
Uhrzeit
(optional)

Legen Sie fest, ob Reisezeiten Verkehrsbedingungen berücksichtigen sollen. Damit Sie Verkehrsdaten in der Analyse verwenden können, müssen Sie für den Near-Typ einen Modus festlegen, der auf der Reisezeit basiert. Der Zeitwert stellt den Zeitpunkt dar, zu dem die Reise beginnt bzw. an den Eingabepunkten startet.

Zwei Arten von Verkehrsdaten werden unterstützt: Typische und Live-Daten. Typische Verkehrsdaten basieren auf Reisegeschwindigkeiten, die aus historischen Durchschnittswerten für alle 5-Minuten-Intervalle einer Woche ermittelt werden. Live-Verkehrsdaten rufen die Geschwindigkeiten aus einem Verkehrs-Feed ab, in den Handydaten, Sensoren und andere Datenquellen einfließen, mit denen tatsächliche Reisegeschwindigkeiten aufgezeichnet und zukünftige Reisegeschwindigkeiten prognostiziert werden.

Damit an Orten, an denen diese verfügbar sind, typische Verkehrsdaten verwendet werden, müssen Sie eine Uhrzeit und einen Wochentag auswählen und den Wochentag in eine der folgenden Datumsangaben aus dem Jahr 1990 umwandeln:

  • Montag: 1.1.1900
  • Dienstag: 2.1.1990
  • Mittwoch: 3.1.1990
  • Donnerstag: 4.1.1990
  • Freitag: 5.1.1990
  • Samstag: 6.1.1990
  • Sonntag: 7.1.1990
Auch wenn diese Datumsangaben für die Wochentage aus dem Jahr 1990 stammen, werden die typischen Verkehrsdaten aus den aktuellen Verkehrstrends errechnet, die in der Regel in den zurückliegenden Monaten ermittelt wurden.

Damit dort, wo diese verfügbar sind, immer Live-Verkehrsdaten verwendet werden, müssen Sie über das Datum und die Uhrzeit einen Zeitpunkt auswählen, der maximal 12 Stunden vom aktuellen Zeitpunkt abweicht. Esri speichert Live-Verkehrsdaten 12 Stunden und verweist auf Vorhersagedaten bis zu 12 Stunden im Voraus. Wenn der für diesen Parameter angegebene Zeitpunkt außerhalb dieses Zeitfensters von 24 Stunden liegt oder wenn die Reisezeit in der Analyse über das Prognosedatenfenster hinausreicht, verwendet der Task die typischen Reisegeschwindigkeiten.

Date
Zeitzone
(optional)

Geben Sie die Zeitzone bzw. Zeitzonen für die ausgewählte Uhrzeit an. Es gibt zwei Optionen: Lokal (Standard) und UTC.

  • Lokal —Der Tageszeitwert bezieht sich auf die lokale Zeitzone bzw. Zeitzonen, in denen sich die Eingabepunkte befinden. Diese Option führt dazu, dass die Analyse sich ändernde Startzeiten über die Zeitzonen aufweist. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Koordinierte Weltzeit (UTC) —Der Tageszeitwert bezieht sich auf die koordinierte Weltzeit (UTC). Die Startzeiten für alle Punkte sind ungeachtet der Zeitzonen gleichzeitig.
String
Grenzlinien zurückgeben
(optional)

Gibt an, ob die Eingabegeometrien oder die gerade Linie oder die Geometrie des Reisemoduspuffers zurückgegeben wird.

  • Aktiviert: Der Ausgabe-Layer enthält durch den angegebenen Near-Typ definierte Flächen. Wenn Sie z. B. eine geradlinige Entfernung von 5 Meilen (8 km) verwenden, enthält die Ausgabe Flächen mit einem Radius von 5 Meilen (8 km) um die Eingabe-Layer-Features. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Deaktiviert: Der Ausgabe-Layer enthält die gleichen Features wie der Eingabe-Layer.

Boolean
Shape-Zusammenfassungsattribute hinzufügen
(optional)

Berechnet Statistiken auf der Grundlage des Shape der Eingabe-Zusammenfassungs-Features, wie die Länge von Linien oder die Flächen der Polygone der Zusammenfassungs-Features in jedem Polygon im Eingabe-Zusammenfassungs-Layer.

  • Aktiviert: Shape-Zusammenfassungsattribute berechnen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Deaktiviert: Shape-Zusammenfassungsattribute nicht berechnen.

Boolean
Shape-Einheit
(optional)

Wenn das Shape der nahe gelegenen Features zusammengefasst wird, müssen Sie die Einheiten der Shape-Zusammenfassung angeben.

  • Meilen —Meilen
  • Fuß —Fuß
  • Kilometer —Kilometer
  • Meter —Meter
  • Yards —Yards
  • Acres —Acres
  • Hektar —Hektar
  • Quadratmeter —Quadratmeter
  • Quadratkilometer —Quadratkilometer
  • Quadratfuß —Quadratfuß
  • Quadratyard —Quadratyard
  • Quadratmeilen —Quadratmeilen
String
Zusammenfassungsfelder
(optional)

Eine Liste der Feldnamen und des statistischen Zusammenfassungstyps, die Sie für alle Punkte in jedem Polygon berechnen möchten. Die Anzahl der Punkte in den einzelnen Polygonen wird immer zurückgegeben. Die folgenden Statistiktypen werden unterstützt:

  • Summe: Der Gesamtwert.
  • Minimum: Der kleinste Wert.
  • Maximum: Der größte Wert.
  • Mittelwert: Der Durchschnitt oder Mittelwert.
  • Standardabweichung: Die Standardabweichung.

Value Table
Nach Feld gruppieren
(optional)

Dies ist ein Feld aus den Eingabe-Zusammenfassungs-Features, mit dem Statistiken für jeden eindeutigen Attributwert getrennt berechnet werden können. Angenommen, die Eingabe-Zusammenfassungs-Features enthalten Punktpositionen von Unternehmen, die Gefahrgüter lagern, und es ist das Feld HazardClass vorhanden, das den Code für den Typ des gelagerten Gefahrguts enthält. Um Zusammenfassungen für alle Einzelwerte von HazardClass zu berechnen, verwenden Sie dieses Feld als Feld für die Gruppierung.

Field
Minderheits- und Mehrheitsattribute hinzufügen
(optional)

Dies gilt nur, wenn ein Feld für die Gruppierung verwendet wird. Wenn diese Option aktiviert ist, werden die Attributwerte für die Minderheit (geringste Dominanz) oder die Mehrheit (höchste Dominanz) für jede Gruppe innerhalb jeder Grenze berechnet. Dem Ausgabe-Layer werden zwei neue Felder mit dem Präfix Mehrheit_ und Minderheit_ hinzugefügt.

  • Deaktiviert: Keine Minderheits- und Mehrheitsfelder hinzufügen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Aktiviert: Minderheits- und Mehrheitsfelder hinzufügen.

Boolean
Gruppenprozentsätze hinzufügen
(optional)

Dies gilt nur, wenn ein Feld für die Gruppierung verwendet wird. Wenn diese Option aktiviert ist, wird für jedes nahe gelegene Eingabe-Feature die Prozentanzahl für jede einzelne Gruppe berechnet.

  • Deaktiviert: Keine Prozentfelder hinzufügen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Aktiviert: Prozentfelder hinzufügen.

Boolean

Abgeleitete Ausgabe

BeschriftungErläuterungDatentyp
Ausgabe-Feature-Service

Der Ausgabe-Zusammenfassungs-Layer.

Feature Set
Gruppierte Ausgabetabelle

Wenn das Feld "Gruppieren nach" bereitgestellt wurde, erstellt das Werkzeug eine Tabelle mit der berechneten Statistik für jede einzelne Gruppe.

Datensatz

arcpy.sfa.SummarizeNearby(sumNearbyLayer, summaryLayer, outputName, nearType, {distances}, {units}, {timeOfDay}, {timeZoneForTimeOfDay}, {returnBoundaries}, {sumShape}, {shapeUnits}, {summaryFields}, {groupByField}, {minorityMajority}, {percentShape})
NameErläuterungDatentyp
sumNearbyLayer

Punkt-, Linien- oder Polygon-Features, von denen aus Entfernungen zu Features im Eingabe-Zusammenfassungs-Layer gemessen werden

Feature Set
summaryLayer

Punkt-, Linien- oder Polygon-Features Features in diesem Layer, die sich innerhalb der angegebenen Entfernung zu Features im Eingabe-Layer befinden, werden zusammengefasst.

Feature Set
outputName

Der Name des Ausgabe-Layers, der im Portal erstellt werden soll.

String
nearType

Definiert die Art der Entfernungsmessung, die verwendet wird: eine geradlinige Entfernung oder die Messung der Reisezeit oder -entfernung entlang eines Straßennetzes, bei Verwendung verschiedener Transportmethoden, die als Reisemodi bezeichnet werden.

  • STRAIGHTLINEGeradlinige euklidische Entfernungsmessung verwenden. Dies ist die Standardeinstellung.
  • DRIVINGDISTANCEEntfernung einer Autofahrt verwenden.
  • DRIVINGTIMEDie in einer bestimmten Fahrzeit in einem Auto zurückgelegte Entfernung verwenden.
  • TRUCKINGDISTANCEEntfernung einer LKW-Fahrt verwenden.
  • TRUCKINGTIMEDie in einer bestimmten Fahrzeit in einem LKW zurückgelegte Entfernung verwenden.
  • WALKINGDISTANCEEntfernung eines Fußmarsches entlang einer Straße verwenden.
  • WALKINGTIMEDie in einer bestimmten Zeit zu Fuß zurückgelegte Entfernung verwenden.
String
distances
[distances,...]
(optional)

Eine Liste mit Double-Werten, die die Suchentfernung (für geradlinige und entfernungsbasierte Reisemodi) oder die Reisezeit (für zeitbasierte Reisemodi) definieren. Sie können einen oder mehrere Entfernungswerte eingeben. Features, die innerhalb der eingegebenen Entfernungen liegen (oder ihnen entsprechen), werden zusammengefasst. Die units der Entfernungswerte werden durch den Parameter units angegeben.

Double
units
(optional)

Wenn der Near-Typ geradlinig oder ein entfernungsbasierter Reisemodus ist, ist dies die lineare Einheit, die für die in Entfernungen angegebenen Entfernungswerte verwendet wird. Zu den gültigen Optionen zählen Meter, Kilometer, Fuß, Yards und Meilen.

Wenn der Near-Typ ein zeitbasierter Reisemodus ist, können die Werte in Sekunden, Minuten oder Stunden vorliegen.

  • MILESMeilen
  • FEETFuß
  • KILOMETERSKilometer
  • METERSMeter
  • YARDSYards
  • SECONDSSekunden
  • MINUTESMinuten
  • HOURSStunden
String
timeOfDay
(optional)

Legen Sie fest, ob Reisezeiten Verkehrsbedingungen berücksichtigen sollen. Damit Sie Verkehrsdaten in der Analyse verwenden können, müssen Sie für den Near-Typ einen Modus festlegen, der auf der Reisezeit basiert. Der Zeitwert stellt den Zeitpunkt dar, zu dem die Reise beginnt bzw. an den Eingabepunkten startet.

Zwei Arten von Verkehrsdaten werden unterstützt: Typische und Live-Daten. Typische Verkehrsdaten basieren auf Reisegeschwindigkeiten, die aus historischen Durchschnittswerten für alle 5-Minuten-Intervalle einer Woche ermittelt werden. Live-Verkehrsdaten rufen die Geschwindigkeiten aus einem Verkehrs-Feed ab, in den Handydaten, Sensoren und andere Datenquellen einfließen, mit denen tatsächliche Reisegeschwindigkeiten aufgezeichnet und zukünftige Reisegeschwindigkeiten prognostiziert werden.

Damit an Orten, an denen diese verfügbar sind, typische Verkehrsdaten verwendet werden, müssen Sie eine Uhrzeit und einen Wochentag auswählen und den Wochentag in eine der folgenden Datumsangaben aus dem Jahr 1990 umwandeln:

  • Montag: 1.1.1900
  • Dienstag: 2.1.1990
  • Mittwoch: 3.1.1990
  • Donnerstag: 4.1.1990
  • Freitag: 5.1.1990
  • Samstag: 6.1.1990
  • Sonntag: 7.1.1990
Auch wenn diese Datumsangaben für die Wochentage aus dem Jahr 1990 stammen, werden die typischen Verkehrsdaten aus den aktuellen Verkehrstrends errechnet, die in der Regel in den zurückliegenden Monaten ermittelt wurden.

Damit dort, wo diese verfügbar sind, immer Live-Verkehrsdaten verwendet werden, müssen Sie über das Datum und die Uhrzeit einen Zeitpunkt auswählen, der maximal 12 Stunden vom aktuellen Zeitpunkt abweicht. Esri speichert Live-Verkehrsdaten 12 Stunden und verweist auf Vorhersagedaten bis zu 12 Stunden im Voraus. Wenn der für diesen Parameter angegebene Zeitpunkt außerhalb dieses Zeitfensters von 24 Stunden liegt oder wenn die Reisezeit in der Analyse über das Prognosedatenfenster hinausreicht, verwendet der Task die typischen Reisegeschwindigkeiten.

Date
timeZoneForTimeOfDay
(optional)

Geben Sie die Zeitzone bzw. Zeitzonen für die ausgewählte Uhrzeit an. Es gibt zwei Optionen: Lokal (Standard) und UTC.

  • GEOLOCALDer Tageszeitwert bezieht sich auf die lokale Zeitzone bzw. Zeitzonen, in denen sich die Eingabepunkte befinden. Diese Option führt dazu, dass die Analyse sich ändernde Startzeiten über die Zeitzonen aufweist. Dies ist die Standardeinstellung.
  • UTCDer Tageszeitwert bezieht sich auf die koordinierte Weltzeit (UTC). Die Startzeiten für alle Punkte sind ungeachtet der Zeitzonen gleichzeitig.
String
returnBoundaries
(optional)

Gibt an, ob die Eingabegeometrien oder die gerade Linie oder die Geometrie des Reisemoduspuffers zurückgegeben wird.

  • RETURN_BOUNDARIESDer Ausgabe-Layer enthält durch den angegebenen Near-Typ definierte Flächen. Wenn Sie z. B. eine geradlinige Entfernung von 5 Meilen (8 km) verwenden, enthält die Ausgabe Flächen mit einem Radius von 5 Meilen (8 km) um die Eingabe-Layer-Features. Dies ist die Standardeinstellung.
  • RETURN_INPUTDer Ausgabe-Layer enthält dieselben Features wie der Eingabe-Layer.
Boolean
sumShape
(optional)

Berechnet Statistiken auf der Grundlage des Shape der Eingabe-Zusammenfassungs-Features, wie die Länge von Linien oder die Flächen der Polygone der Zusammenfassungs-Features in jedem Polygon im Eingabe-Zusammenfassungs-Layer.

  • ADD_SHAPE_SUMShape-Zusammenfassungsattribute berechnen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • NO_SHAPE_SUMShape-Zusammenfassungsattribute nicht berechnen.
Boolean
shapeUnits
(optional)

Wenn das Shape der nahe gelegenen Features zusammengefasst wird, müssen Sie die Einheiten der Shape-Zusammenfassung angeben.

Wenn die Eingabe-Zusammenfassungs-Features Polygone sind, lauten die gültigen Optionen Acres, Hektar, Quadratmeter, Quadratkilometer, Quadratfuß, Quadratyards und Quadratmeilen.

Wenn die Eingabe-Zusammenfassungs-Features Linien sind, lauten die gültigen Optionen Meter, Kilometer, Fuß, Yards und Meilen.

  • MILESMeilen
  • FEETFuß
  • KILOMETERSKilometer
  • METERSMeter
  • YARDSYards
  • ACRESAcres
  • HECTARESHektar
  • SQUAREMETERSQuadratmeter
  • SQUAREKILOMETERSQuadratkilometer
  • SQUAREFEETQuadratfuß
  • SQUAREYARDSQuadratyard
  • SQUAREMILESQuadratmeilen
String
summaryFields
[[Field, Statistic],...]
(optional)

Eine Liste der Feldnamen und des statistischen Zusammenfassungstyps, die Sie für alle Punkte in jedem Polygon berechnen möchten. Die Anzahl der Punkte in den einzelnen Polygonen wird immer zurückgegeben. Die folgenden Statistiktypen werden unterstützt:

  • SUM: Der Gesamtwert.
  • MIN: Der kleinste Wert.
  • MAX: Der größte Wert.
  • MEAN: Der Durchschnitt oder Mittelwert.
  • STD: Die Standardabweichung.

Value Table
groupByField
(optional)

Dies ist ein Feld aus den Eingabe-Zusammenfassungs-Features, mit dem Statistiken für jeden eindeutigen Attributwert getrennt berechnet werden können. Angenommen, die Eingabe-Zusammenfassungs-Features enthalten Punktpositionen von Unternehmen, die Gefahrgüter lagern, und es ist das Feld HazardClass vorhanden, das den Code für den Typ des gelagerten Gefahrguts enthält. Um Zusammenfassungen für alle Einzelwerte von HazardClass zu berechnen, verwenden Sie dieses Feld als Feld für die Gruppierung.

Field
minorityMajority
(optional)

Dies gilt nur, wenn ein Feld für die Gruppierung verwendet wird. Wenn Sie ADD_MIN_MAJ angeben, werden die Attributwerte für die Minderheit (geringste Dominanz) oder die Mehrheit (höchste Dominanz) für jedes Gruppenfeld innerhalb jeder Grenze berechnet. Dem Ausgabe-Layer werden zwei neue Felder mit dem Präfix Mehrheit_ und Minderheit_ hinzugefügt.

  • NO_MIN_MAJKeine Minderheits- und Mehrheitsfelder hinzufügen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • ADD_MIN_MAJMinderheits- und Mehrheitsfelder hinzufügen.
Boolean
percentShape
(optional)

Dies gilt nur, wenn ein Feld für die Gruppierung verwendet wird. Wenn diese Option aktiviert ist, wird für jedes nahe gelegene Eingabe-Feature die Prozentanzahl für jede einzelne Gruppe berechnet.

  • NO_PERCENTKeine Prozentfelder hinzufügen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • ADD_PERCENTProzentfelder hinzufügen.
Boolean

Abgeleitete Ausgabe

NameErläuterungDatentyp
resultLayer

Der Ausgabe-Zusammenfassungs-Layer.

Feature Set
groupBySummary

Wenn das Feld "Gruppieren nach" bereitgestellt wurde, erstellt das Werkzeug eine Tabelle mit der berechneten Statistik für jede einzelne Gruppe.

Datensatz

Umgebungen

Lizenzinformationen

  • Basic: Erfordert Ihr Konto in ArcGIS Enterprise für die Berechtigung zum Durchführen von Analysen
  • Standard: Erfordert Ihr Konto in ArcGIS Enterprise für die Berechtigung zum Durchführen von Analysen
  • Advanced: Erfordert Ihr Konto in ArcGIS Enterprise für die Berechtigung zum Durchführen von Analysen

Verwandte Themen