Skip To Content

Überblick über das Toolset "Raster-Reclass"

Mit der Spatial Analyst-Lizenz verfügbar.

Mit der 3D Analyst-Lizenz verfügbar.

Die Raster-Reclass-Werkzeuge stellen eine Reihe von Methoden bereit, mit denen Sie Eingabezellenwerte reklassifizieren oder in alternative Werte ändern können.

Im Allgemeinen werden Daten aus den folgenden Gründen reklassifiziert:

  • Ersetzen von Werten auf der Basis neuer Informationen.
  • Zusammenfassen bestimmter Werte in einer Gruppe.
  • Reklassifizieren Sie Werte auf einen einheitlichen Maßstab.
  • Festlegen bestimmter Werte auf NoData oder von NoData-Zellen auf einen Wert.

Für die Reklassifizierung von Daten stehen mehrere Methoden zur Verfügung. Es gibt folgende Reklassifizierungsmethoden und Reklassifizierungswerkzeuge:

  • Einzelwerte. (Lookup, Reklassifizieren)
  • Wertebereiche. (Reklassifikation nach ASCII-Datei, Reklassifikation nach Tabelle, Reklassifizieren)
  • Intervalle. (Ausschneiden)

Für die Reklassifizierung von Daten stehen mehrere Methoden zur Verfügung. Es gibt folgende Reklassifizierungsmethoden und Reklassifizierungswerkzeuge:

In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Werkzeuge aufgeführt und kurz beschrieben.

WerkzeugBeschreibung

Lookup

Erstellt ein neues Raster durch die Suche nach Werten in einem anderen Feld in der Tabelle des Eingabe-Rasters.

Reklassifikation nach Tabelle

Hiermit werden die Werte der Eingabezellen eines Rasters anhand einer ASCII-Neuzuordnungsdatei reklassifiziert (bzw. geändert).

Reklassifikation nach Tabelle

Hiermit wird der Wert der Eingabezellen eines Rasters mithilfe einer Neuzuordnungstabelle reklassifiziert (bzw. geändert).

Reklassifizieren

Reklassifiziert die Werte in einem Raster (bzw. ändert sie).

Ausschneiden

Hiermit wird ein Wertebereich der Eingabezellen in Zonen mit gleichem Intervall oder gleicher Fläche bzw. anhand von natürlichen Unterbrechungen ausgeschnitten oder reklassifiziert.

Überblick über das Toolset "Raster-Reclass"

Verwandte Themen