Skip To Content

Oberflächenunterschied

Zusammenfassung

Berechnen Sie den Versatz zwischen zwei Oberflächen, um zu ermitteln, ob er sich über oder unter der anderen Oberfläche befindet oder mit ihr identisch ist.

Weitere Informationen zur Funktionsweise von "Oberflächenunterschied"

Verwendung

  • Die Ausgabe stellt nur die überlappenden Teile der Eingabe-Oberflächen dar.

  • Sie können ein Ausgabe-Raster oder TIN erstellen, um den Z-Unterschied zwischen der Eingabe- und der Bezugsfläche auszuwerten.

  • Die horizontalen und vertikalen Koordinatensysteme der Eingabe-Oberflächen sollten übereinstimmen.

  • Die Ausgabe-Feature-Class verfügt über Polygon-Features, die Regionen der Eingabe-Oberfläche danach trennen, ob sie sich über oder unter der Bezugsebene befinden oder identisch mit ihr sind. Die Attributtabelle enthält die folgenden Attributfelder:

    • Volume: Das Raumvolumen zwischen der Eingabe- und der Bezugsoberfläche, die durch das Polygon begrenzt ist. Das Volumen beträgt für Flächen, bei denen die beiden Oberflächen identisch sind, immer 0.
    • SArea: Die Oberfläche der Eingabeoberfläche, die durch das Polygon begrenzt ist.
    • Code: Ein numerischer Wert, der den Raumbezug der Oberfläche zur Bezugsebene beschreibt. -1 gibt an, dass sich die Oberfläche unter der Bezugsebene befindet, 0 gibt an, dass die Oberfläche mit der Bezugsebene identisch ist, und 1 gibt an, dass sich die Oberfläche über der Bezugsebene befindet.

Syntax

SurfaceDifference(in_surface, in_reference_surface, out_feature_class, {pyramid_level_resolution}, {reference_pyramid_level_resolution}, {out_raster}, {raster_cell_size}, {out_tin_folder}, {out_tin_basename}, method, reference_method, {extent}, boundary)
ParameterErklärungDatentyp
in_surface

Die triangulierte Oberfläche, deren relativer Versatz über die Bezugsoberfläche ausgewertet wird.

LAS Dataset Layer; Terrain Layer; TIN Layer
in_reference_surface

Die triangulierte Oberfläche, die als Basislinie zur Bestimmung des relativen Versatzes der Eingabeoberfläche verwendet wird.

LAS Dataset Layer; Terrain Layer; TIN Layer
out_feature_class

Die Ausgabe-Feature-Class mit kontinuierlichen Dreiecken und Dreieckteilen mit derselben Klassifizierung gruppiert in Polygonen. Das von jedem abweichenden Bereich umschlossene Volumen ist in der Attributtabelle aufgeführt.

Feature Class
pyramid_level_resolution
(optional)

Die Auflösung, die zum Erstellen der Eingabe-Oberfläche verwendet wird. Bei einem Terrain-Dataset entspricht dieser Wert den Definitionen auf Pyramidenebene, bei denen der Standard 0 die volle Auflösung darstellt. Bei einem LAS-Dataset entspricht dieser Wert der Länge der einzelnen Seiten der Quadratfläche, die zum Ausdünnen der LAS-Punktrückgaben verwendet wird.

Double
reference_pyramid_level_resolution
(optional)

Die Auflösung, die zum Erstellen der Bezugsoberfläche verwendet wird. Bei einem Terrain-Dataset entspricht dieser Wert den Definitionen auf Pyramidenebene, bei denen der Standard 0 die volle Auflösung darstellt. Bei einem LAS-Dataset entspricht dieser Wert der Länge der einzelnen Seiten der Quadratfläche, die zum Ausdünnen der LAS-Punktrückgaben verwendet wird.

Double
out_raster
(optional)

Die Ausgabe-Raster-Oberfläche, deren Werte die Eingabe-Oberfläche darstellen, die im Vergleich zur Bezugsfläche normalisiert wurde. Positive Werte geben die Bereiche an, in denen die Eingabeoberfläche über der zweiten Bezugsfläche liegt, wohingegen negative Werte die Bereiche angeben, in denen die Eingabeoberfläche unter der Bezugsfläche liegt. Die Werte des Rasters werden mittels linearer Interpolation von einem TIN abgeleitet.

Raster Dataset
raster_cell_size
(optional)

Die Zellengröße des Ausgabe-Rasters.

Double
out_tin_folder
(optional)

Der Speicherort einer oder mehrerer TIN-Oberflächen, deren Werte den Unterschied zwischen der Eingabe-Oberfläche und der Bezugsfläche darstellen.

Folder
out_tin_basename
(optional)

Der Basisname, der jeder Ausgabe-TIN-Oberfläche zugewiesen wird. Wenn ein TIN-Dataset nicht ausreicht, um die Daten darzustellen, werden mehrere TINs mit dem gleichen Basisnamen erstellt.

String
method

Die Methode, die beim Anwenden einer Analyseauflösung zum Ausdünnen der Eingabe-LAS-Dataset-Oberfläche für die Auswahl eines LAS-Punktes in einem Analysefenster verwendet wird. Die resultierenden Punkte werden zur Konstruktion einer triangulierten Oberfläche verwendet.

  • CLOSEST_TO_MEANVerwendet wird der LAS-Punkt, dessen Wert dem Mittelwert aller LAS-Punkte im Analysefenster am nächsten ist. Dies ist die Standardeinstellung.
  • MINDer LAS-Punkt mit dem niedrigsten Z-Wert aller LAS-Punkte im Analysefenster.
  • MAXDer LAS-Punkt mit dem höchsten Z-Wert aller LAS-Punkte im Analysefenster.
String
reference_method

Die Methode, die beim Anwenden einer Analyseauflösung zum Ausdünnen der Eingabe-LAS-Dataset-Oberfläche für die Auswahl eines LAS-Punktes in einem Analysefenster verwendet wird. Die resultierenden Punkte werden zur Konstruktion einer triangulierten Oberfläche verwendet.

  • CLOSEST_TO_MEANVerwendet wird der LAS-Punkt, dessen Wert dem Mittelwert aller LAS-Punkte im Analysefenster am nächsten ist. Dies ist die Standardeinstellung.
  • MINDer LAS-Punkt mit dem niedrigsten Z-Wert aller LAS-Punkte im Analysefenster.
  • MAXDer LAS-Punkt mit dem höchsten Z-Wert aller LAS-Punkte im Analysefenster.
String
extent
(optional)

Legt die Ausdehnung der Daten fest, die von diesem Werkzeug ausgewertet werden.

Extent
boundary

Ein Polygon-Feature, das den Interessenbereich definiert, der von diesem Werkzeug verarbeitet werden soll.

Feature Layer

Codebeispiel

SurfaceDifference - Beispiel 1 (Python-Fenster)

Anhand des folgenden Beispiels wird die Verwendung dieses Werkzeugs im Python-Fenster veranschaulicht.

arcpy.env.workspace = "C:/data"
arcpy.SurfaceDifference_3d("sample.gdb/lidar/terrain", "flood_tin", "surface_diff.shp")
SurfaceDifference - Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Im folgenden Beispiel wird die Verwendung dieses Werkzeugs in einem eigenständigen Python-Skript veranschaulicht.

'''****************************************************************************
Name: SurfaceDifference Example
Description: This script demonstrates how to use the
             SurfaceDifference tool.
****************************************************************************'''

# Import system modules
import arcpy

# Set environment settings
arcpy.env.workspace = "C:/data"

# Set Local Variables
inSurface = "flood_tin"
inReference = "elev_tin"

# Ensure output name is unique
outPoly = arcpy.CreateUniqueName("difference.shp")

# Execute SurfaceDifference
arcpy.SurfaceDifference_3d(inSurface, inReference, outPoly)

Lizenzinformationen

  • Basic: Erfordert 3D Analyst
  • Standard: Erfordert 3D Analyst
  • Advanced: Erfordert 3D Analyst

Verwandte Themen