Skip To Content

Überlappende Features zählen (Analysis)

Zusammenfassung

Dieses Werkzeug erstellt aus den Eingabe-Features geteilte überlappende Features erstellt. Die Anzahl der überlappenden Features wird in die Ausgabe-Features geschrieben.

Abbildung

Überlappende Features zählen (Abbildung)

Verwendung

  • Außer bei Punktgeometrien entspricht der Geometrietyp der Ausgabe dem der Eingabe. Bei Punktgeometrien mit mehreren Eingabe-Feature-Classes ist die Ausgabe eine Multipoint-Feature-Class; bei Punktgeometrien mit einer einzelnen Eingabe-Point-Feature-Class ist die Ausgabe eine Point-Feature-Class.

  • Die Ausgabe ist eine geteilte Vereinigungsmenge der Eingaben. Bei der Auswertung der Überlappung zwischen vertikalen Versatz-Features (Geometrie mit verschiedenen Z-Werten) wird angenommen, dass alle Features auf derselben Ebene abgeplattet sind.

    In Polygongeometrien gilt jede Fläche, die von mindestens zwei Features eingenommen wird, als Überlappung. In Liniengeometrien fallen darunter nur Linien, die sich vollständig überlappen (d. h. zwei lagegleiche Liniensegmente). Linien, die sich an einem Punkt schneiden, gelten nicht als Überlappung. In Punktgeometrien gelten alle lagegleichen Punkte als Überlappung.

  • Die Ausgabe-Feature-Class enthält die folgenden Felder:

    • COUNT_ – Anzahl der überlappenden Features in der Eingabe
    • COUNT_FC – Anzahl der einzelnen Feature-Classes, die das Feature überlappen

    Alle anderen Felder der Eingabe-Features werden aus der Ausgabe-Feature-Class ausgeschlossen.

  • Eine erstellte Ausgabe-Überlappungstabelle enthält nur einen Datensatz für jede Überlappung. Wenn beispielsweise drei Eingabe-Features dieselbe Position überlappen, enthält die Tabelle drei Datensätze für diese Position, also je einen für jede überlappende Geometrie. Die Ausgabe-Überlappungstabelle enthält die folgenden Felder:

    • OVERLAP_OID – ObjectID des Features der zugehörigen Ausgabe-Feature-Class.
    • ORIG_OID – ObjectID des Features der zugehörigen Eingabe-Features.
    • ORIG_NAME – Dieses Feld wird bei mehreren Eingaben hinzugefügt. Das Feld enthält den Namen der Eingabe.

    Mithilfe dieser Tabelle können Sie eine Beziehung der Überlappungen zu den Eingabe- und Ausgabe-Features herstellen.

Syntax

CountOverlappingFeatures(in_features, out_feature_class, {min_overlap_count}, {out_overlap_table})
ParameterErklärungDatentyp
in_features
[in_features,...]

Die Eingabe-Feature-Classes oder -Layer. Die Eingabe-Features können Punkt, Multipoint, Linie oder Polygon sein. Wenn mehrere Eingaben bereitgestellt werden, müssen alle denselben Geometrietyp aufweisen.

Feature Layer
out_feature_class

Die Ausgabe-Feature-Class, die die Überlappungsanzahl enthält.

Feature Class
min_overlap_count
(optional)

Beschränkt die Ausgabe auf Positionen, die mindestens der angegebenen Anzahl an Überlappungen entsprechen. Der Standardwert ist 1.

Long
out_overlap_table
(optional)

Die Ausgabetabelle mit Datensätzen für jede einzelne überlappende Geometrie.

Table

Codebeispiel

CountOverlappingFeatures – Beispiel (Python-Fenster)

Das folgende Skript für das Python-Fenster veranschaulicht, wie die Funktion CountOverlappingFeatures im unmittelbaren Modus verwendet wird.

import arcpy
arcpy.env.workspace = r"C:\data\data.gdb"
arcpy.CountOverlappingFeatures_analysis("Viewsheds", "Viewshed_Overlaps")
CountOverlappingFeatures – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Der folgende Code zeigt, wie Sie mit der CountOverlappingFeatures-Funktion die Anzahl der Überlappungen dreier Mobilfunknetze ermitteln und mit dem Parameter min_overlap_count die Ausgabe auf die Bereiche begrenzen können, in denen alle drei Anbieter Netzabdeckung bieten.

# CountOverlappingFeatures_Example_2.py
# Description: Count number of cellular service providers for given area
# Import the system modules
import arcpy
# Set current workspace
arcpy.env.workspace = r"C:\data\data.gdb"
# Set input parameters
provider_a = 'Provider_A_ServiceArea'
provider_b = 'Provider_B_ServiceArea'
provider_c = 'Provider_C_ServiceArea'
in_fcs  = [provider_a, provider_b, provider_c]
# Set output feature names
out_fc = 'CellularProviders_Count'
out_tbl = 'CelluarProviders_Count_Tbl'
# Obtain overlap count for three overlapping input feature classes
# and use minimum_overlap_count parameter to limit the output to only 
# those areas where all three overlap.
arcpy.CountOverlappingFeatures_analysis(in_fcs, out_fc, 3, out_tbl)

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen