Skip To Content

Passpunkt an Schnittpunkt festlegen

Zusammenfassung

Erstellt einen Passpunkt an Stützpunkten, die zu einem oder mehreren Linien- oder Polygon-Features gemeinsam gehören. Dieses Werkzeug wird normalerweise verwendet, um Grenzsymbolisierung für benachbarte Polygone zu synchronisieren.

Abbildung

Passpunkt an Schnittpunkt festlegen

Verwendung

    Vorsicht:

    Mit diesem Werkzeug werden die Eingabedaten geändert. Weitere Informationen und Strategien zur Vermeidung unerwünschter Datenänderungen finden Sie unter Werkzeuge, die keine Ausgabe-Datasets erstellen.

  • Mit Passpunkten kann der Phasenverlauf von gemusterter Symbolisierung wie gestrichelte Linien gesteuert werden. Dieses Werkzeug wird zur Synchronisierung von in Phasen unterteilten Umrisssymbolen in benachbarten Polygonen verwendet.

  • Bei der primären Eingabe muss es sich um eine Linien- oder Polygon-Feature-Class handeln. Die sekundäre Eingabe kann eine Punkt-, Linien- oder Polygon-Feature-Class sein. Sekundäre Features stellen Geometrie für den Vergleich mit den primären Eingabe-Features bereit.

  • Vorhandene Passpunkte werden nicht entfernt.

  • Wenn nur ein Layer eingegeben wird, werden Passpunkte nur dort erstellt, wo drei Segmente einen Schnittpunkt bilden. Bei Eingabe von sekundären Features werden Kontrollpasspunkte dort hinzugefügt, wo Segmente sich überschneiden.

  • Beide Eingabe-Layer akzeptieren Multipart-Geometrien.

  • Passpunkte können Shapefiles nicht hinzugefügt werden.

  • Bei Verarbeitung von großen Datasets werden möglicherweise Speicherbeschränkungen überschritten. Erwägen Sie in diesem Fall, die Eingabedaten partitionsweise zu verarbeiten, indem Sie eine relevante Polygon-Feature-Class in der Umgebungseinstellung Kartografische Partitionen angeben. Die Teile der Daten, die durch Partitionsgrenzen definiert werden, werden sequenziell verarbeitet. Das Ergebnis ist an Partitionsrändern nahtlos und konsistent.

Syntax

SetControlPointAtIntersect_cartography (in_line_or_polygon_features, {in_features})
ParameterErläuterungDatentyp
in_line_or_polygon_features

Der Linien- oder Polygon-Feature-Layer.

Feature Layer
in_features
(optional)

Der Feature-Layer mit lagegleichen Features.

Feature Layer

Codebeispiel

Werkzeug "SetControlPointAtIntersect" – Beispiel (Python-Fenster)

Das folgende Skript im Python-Fenster veranschaulicht, wie Sie das Werkzeug "SetControlPointAtIntersect" im unmittelbaren Modus verwenden.

import arcpy
from arcpy import env
env.workspace = "C:\data"
env.cartographicPartitions = "partitions.lyrx"
arcpy.SetControlPointAtIntersect_cartography("parcels.lyrx", "roads.lyrx")
Werkzeug "SetControlPointAtIntersect" – Beispiel (eigenständiges Python-Skript)

Dieses eigenständige Skript stellt ein Beispiel für die Verwendung des Werkzeugs "SetControlPointAtIntersect" dar.

# Name: SetControlPointAtIntersect_standalone_script.py
# Description: Creates a control point at vertices that are shared by one or more line or polygon features. 
# Author: ESRI
 
# Import system modules
import arcpy
from arcpy import env

# Set environment settings
env.workspace = "C:/data"
env.cartographicPartitions = "partitions.lyrx"

# Set local variables
in_line_or_polygon_features = "parcels.lyrx"
in_features = "roads.lyrx"

# Execute Set Representation Control Point At Intersect
arcpy.SetControlPointAtIntersect_cartography(in_line_or_polygon_features, in_features)

Lizenzinformationen

  • ArcGIS Desktop Basic: Nein
  • ArcGIS Desktop Standard: Nein
  • ArcGIS Desktop Advanced: Ja

Verwandte Themen