Skip To Content

WFS in Feature-Class

Zusammenfassung

Importiert einen Feature-Typ aus einem Web-Feature-Service (WFS) in eine Feature-Class einer Geodatabase.

Verwendung

  • Sie können Features aus einem einfachen oder komplexen WFS-Service herunterladen.

  • Nach dem Festlegen der URL für den WFS-Server werden alle vom Server veröffentlichten Feature-Typen aufgeführt. Mögliche Beispiele sind WFS-Feature-Typen für Schulen, Straßen und Flurstücke. Daraufhin wird einer davon ausgewählt, und es werden ein Ausgabeverzeichnis und ein Name angegeben.

  • Standardmäßig werden alle Features aus der WFS-Quelle zur Feature-Class hinzugefügt. Mit der Umgebungseinstellung für die Ausgabeausdehnung können die Features auf solche begrenzt werden, die eine benutzerdefinierte Ausdehnung schneiden. Sie können auch im Abschnitt "Geodatabase-Einstellungen" des Dialogfeldes "Umgebungseinstellungen" ein Ausgabe-Konfigurationsschlüsselwort definieren.

Syntax

WFSToFeatureClass(input_WFS_server, WFS_feature_type, out_path, out_name, {is_complex}, {max_features}, {expose_metadata})
ParameterErklärungDatentyp
input_WFS_server

Die URL des Quell-WFS-Service (zum Beispiel http://sampleserver6.arcgisonline.com/arcgis/services/SampleWorldCities/MapServer/WFSServer?). Wenn die Eingabe ein komplexer WFS-Service ist (is_complex=True), kann dies auch der Pfad zur XML-Datei sein.

String
WFS_feature_type

Der Name des WFS-Layers, der aus dem Eingabe-WFS-Service extrahiert werden soll.

String
out_path

Wenn die Eingabe ein einfacher WFS-Service ist, kann das Ausgabeverzeichnis eine Geodatabase oder ein Feature-Dataset innerhalb einer Geodatabase sein. Falls es sich beim Ausgabeverzeichnis um ein Feature-Dataset handelt, werden die Koordinaten vom Quell-Koordinatensystem in das Koordinatensystem des Feature-Datasets umgewandelt.

Wenn die Eingabe ein komplexer WFS-Service ist, muss das Ausgabeverzeichnis ein Ordner sein.

Workspace; Feature Dataset; Folder
out_name

Wenn die Eingabe ein einfacher WFS-Service ist, wird der Name zum Erstellen einer Feature-Class im Ausgabeverzeichnis verwendet. Wenn die Feature-Class bereits in der Geodatabase vorhanden ist, wird der Name automatisch inkrementiert. Standardmäßig wird der Name des Feature-Typs verwendet.

Wenn die Eingabe ein komplexer WFS-Service ist, wird der Name zum Erstellen einer Geodatabase im Ausgabeverzeichnis verwendet.

String
is_complex
(optional)

Geben Sie an, ob der Service input_WFS_server ein komplexer WFS-Service ist.

  • TRUEDer WFS-Service ist ein komplexer WFS-Service.
  • FALSEDer WFS-Service ist kein komplexer Service. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
max_features
(optional)

Geben Sie an, wie viele Features maximal zurückgegeben werden können. Dieser Parameter kann nur für komplexe WFS-Services verwendet werden. Der Standardwert ist 1000.

Long
expose_metadata
(optional)

Gibt an, ob Tabellen mit Metadaten aus dem Service erstellt werden sollen. Dieser Parameter kann nur für komplexe WFS-Services verwendet werden.

  • TRUEIn der Ausgabe-Geodatabase werden Metadatentabellen erstellt.
  • FALSEIn der Ausgabe-Geodatabase werden Metadatentabellen nicht erstellt. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_feature_class

Beim Konvertieren eines einfachen WFS-Service ist dies die Ausgabe-Feature-Class.

Feature-Class
out_gdb

Beim Konvertieren eines komplexen WFS-Service ist dies die Ausgabe-File-Geodatabase.

Workspace

Codebeispiel

WFSToFeatureClass – Beispiel 1 (eigenständiges Skript)

Mit dem folgenden Skript wird veranschaulicht, wie Sie das Werkzeug WFSToFeatureClass in einem eigenständigen Skript ausführen.

# Name: WFSToFeatureClass_example1.py
# Description: Create a feature class from a WFS service
# Import arcpy module
import arcpy
# Set local variables
WFS_Service = "http://sampleserver6.arcgisonline.com/arcgis/services/SampleWorldCities/MapServer/WFSServer?request=GetCapabilities&service=WFS"
WFS_FeatureType = "cities"
Out_Location = "C:/Data/Default.gdb"
Out_Name = "SampleWorldCities"
# Execute the WFSToFeatureClass tool
arcpy.WFSToFeatureClass_conversion(WFS_Service, WFS_FeatureType, Out_Location, Out_Name)

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen