Skip To Content

Raster zu Mosaik-Dataset hinzufügen

Zusammenfassung

Fügt einem Mosaik-Dataset aus mehreren Quellen, z. B. einer Datei, einem Ordner, einer Tabelle oder einem Web-Service, Raster-Datasets hinzu.

Verwendung

  • Die hinzugefügten Raster-Daten sind nicht verwaltet. Wenn also Raster-Daten gelöscht oder verschoben werden, wirkt sich dies auf das Mosaik-Dataset aus.

  • Sie können nur einem Mosaik-Dataset, das in einer Geodatabase enthalten ist, Raster hinzufügen. Datasets, die außerhalb einer Geodatabase erstellt wurden, können nur den Inhalt eines zuvor erstellten Mosaik-Datasets enthalten.

  • Der Parameter Raster-Typ identifiziert die zum Laden von Daten in das Mosaik-Dataset erforderlichen Metadaten.

    Weitere Informationen zu Raster-Typen

  • Für eine schnellere Anzeige und Verarbeitung kann der Pixel-Cache für ein Mosaik-Dataset generiert werden, wenn die Option Pixel-Cache aktivieren ausgewählt ist.

Syntax

AddRastersToMosaicDataset(in_mosaic_dataset, raster_type, input_path, {update_cellsize_ranges}, {update_boundary}, {update_overviews}, {maximum_pyramid_levels}, {maximum_cell_size}, {minimum_dimension}, {spatial_reference}, {filter}, {sub_folder}, {duplicate_items_action}, {build_pyramids}, {calculate_statistics}, {build_thumbnails}, {operation_description}, {force_spatial_reference}, {estimate_statistics}, {aux_inputs}, {enable_pixel_cache}, {cache_location})
ParameterErklärungDatentyp
in_mosaic_dataset

Der Pfad und der Name des Mosaik-Datasets, dem die Raster-Daten hinzugefügt werden.

Mosaic Layer
raster_type

Der Raster-Typ ist spezifisch für Bilddatenprodukte. Damit werden Metadaten, z. B. Georeferenzierung, Erwerbsdatum und Sensortyp, sowie ein Raster-Format angegeben.

Eine Liste von Raster-Typen finden Sie in der Liste der unterstützten Dateiformate für Raster-Datasets.

Wenn Sie einen LAS-, LAS-Dataset- oder Terrain-Raster-Typ verwenden, muss eine .art-Datei verwendet werden, in der die Zellengröße angegeben ist.

Raster Type
input_path
[input_path,...]

Gibt den Pfad und den Namen der Datei, des Ordners, des Raster-Datasets, des Mosaik-Datasets, der Tabelle oder des Service an.

Es sind nicht alle Eingabeoptionen verfügbar. Die verfügbaren Optionen hängen vom ausgewählten Raster-Typ ab.

  • DatasetErmöglicht es Ihnen, ein geographisches ArcGIS-Dataset auszuwählen, z. B. ein Raster oder ein Mosaik-Dataset in einer Geodatabase oder eine Tabelle.
  • FolderErmöglicht es Ihnen, einen Ordner mit mehreren Raster-Datasets auszuwählen. Der Ordner kann Unterordner enthalten.Diese Option wird von den Parametern Unterordner einbeziehen und Eingabedatenfilter beeinflusst.
  • FileErmöglicht Ihnen die Auswahl eines oder mehrerer Raster-Datasets, die in einem Ordner auf dem Datenträger, einer Image-Service-Definitionsdatei (.ISDef) oder einer Raster-Prozessdefinitionsdatei (.RPDef) gespeichert sind. Dabei werden alle Dateien, die dem hinzugefügten Raster-Typ nicht entsprechen, ignoriert. Verwenden Sie diese Option nicht mit Dateiformaten, bei denen es sich um Raster-Datasets handelt, wie TIFF- oder MrSID-Dateien. Verwenden Sie in diesem Fall stattdessen den Eingabetyp Dataset.
  • ServiceErmöglicht es Ihnen, einen WCS-, Karten- oder Image-Service oder eine Web-Service-Layer-Datei auszuwählen.
File; Image Service; LAS Dataset Layer; Layer File; MapServer; Mosaic Layer; Raster Layer; Table View; Terrain Layer; WCS Coverage; WMS Map; Workspace
update_cellsize_ranges
(optional)

Gibt an, ob die Zellengrößenbereiche der einzelnen Raster im Mosaik-Dataset berechnet werden. Diese Werte werden in der Attributtabelle in die Felder minPS und maxPS geschrieben.

  • UPDATE_CELL_SIZESDie Zellengrößenbereiche werden für alle Raster im Mosaik-Dataset berechnet. Dies ist die Standardeinstellung.
  • NO_CELL_SIZESDie Zellengrößenbereiche werden nicht berechnet.
Boolean
update_boundary
(optional)

Gibt an, ob das Grenzpolygon eines Mosaik-Datasets generiert oder aktualisiert wird. Standardmäßig führt die Grenze alle Footprint-Polygone zusammen, um eine einzelne Grenze zu erstellen, die die Ausdehnung der gültigen Pixel darstellt.

  • UPDATE_BOUNDARYDie Grenze wird generiert oder aktualisiert. Dies ist die Standardeinstellung.
  • NO_BOUNDARYDie Grenze wird nicht generiert oder aktualisiert.
Boolean
update_overviews
(optional)

Gibt an, ob Übersichten für ein Mosaik-Dataset definiert und generiert werden.

  • UPDATE_OVERVIEWSÜbersichten werden definiert und erstellt.
  • NO_OVERVIEWSÜbersichten werden nicht definiert oder erstellt. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
maximum_pyramid_levels
(optional)

Die maximale Anzahl der Pyramidenebenen, die im Mosaik-Dataset verwendet werden. Bei einem Wert von "2" werden beispielsweise nur die ersten zwei Pyramidenebenen des Quell-Rasters verwendet. Wird dieser Parameter leer gelassen oder der Wert -1 eingegeben, werden Pyramiden für alle Ebenen berechnet.

Dieser Wert wirkt sich auf die Anzeige und die Anzahl der generierten Übersichten aus.

Long
maximum_cell_size
(optional)

Die maximale Pyramiden-Zellengröße, die im Mosaik-Dataset verwendet wird.

Double
minimum_dimension
(optional)

Die kleinsten Dimensionen der Raster-Pyramide, die im Mosaik-Dataset verwendet werden.

Long
spatial_reference
(optional)

Das Raumbezugssystem der Eingabe-Daten.

Dieser Wert sollte angegeben werden, wenn für die Daten kein Koordinatensystem vorhanden ist. Andernfalls wird das Koordinatensystem des Mosaik-Datasets verwendet. Mit diesem Wert kann außerdem das Koordinatensystem der Eingabedaten überschrieben werden.

Spatial Reference
filter
(optional)

Ein Filter für die Daten, die dem Mosaik-Dataset hinzugefügt werden. Sie können SQL-Ausdrücke für die Erstellung des Datenfilters verwenden. Die Platzhalter für den Filter funktionieren für den vollständigen Pfad zu den Eingabedaten.

Die folgende SQL-Anweisung wählt die Zeilen aus, in denen die folgenden Objekt-IDs übereinstimmen:

  • OBJECTID IN (19745, 19680, 19681, 19744, 5932, 5931, 5889, 5890, 14551, 14552, 14590, 14591)

Wenn Sie nur ein TIFF-Bild hinzufügen möchten, fügen Sie ein Sternchen vor einer Dateierweiterung hinzu.

  • *.TIF

Wenn Sie ein Bild mit dem Wort "Sensor" im Dateipfad oder Dateinamen hinzufügen möchten, fügen Sie vor und nach dem Wort "Sensor" ein Sternchen ein.

  • *sensor2009*

Sie können auch PERL-Syntax für die Erstellung eines Datenfilters verwenden.

  • REGEX: .*1923.*|.*1922.*

  • REGEX: .*192[34567].*|.*194.*|.*195.*

Die folgende PERL-Syntax mit mehreren lexikalischen Gruppierungen als Teil des Ausdrucks wird nicht unterstützt:

  • REGEX: .* map_mean_.*(?:(?:[a-z0-9]*)_pptPct_(?:[0-9]|1[0-2]*?)_2[0-9]_*\w*).img

Sie können auch die folgende Syntax verwenden:

  • REGEX: .*map_mean_*[a-z0-9]*_pptPct_([0-9]|1[0-2])_2[0-9]*_\w*.img

String
sub_folder
(optional)

Gibt an, ob Unterordner rekursiv untersucht werden.

  • SUBFOLDERSAlle Unterordner werden auf Daten untersucht. Dies ist die Standardeinstellung.
  • NO_SUBFOLDERSNur der Ordner der obersten Ebene wird auf Daten untersucht.
Boolean
duplicate_items_action
(optional)

Gibt an, wie doppelte Raster verarbeitet werden. Es wird eine Prüfung ausgeführt, um zu ermitteln, ob die einzelnen Raster mit dem ursprünglichen Pfad und dem Dateinamen bereits hinzugefügt wurden. Wählen Sie die Aktion aus, die ausgeführt werden soll, wenn doppelte Pfad- oder Dateinamen gefunden werden.

  • ALLOW_DUPLICATESAlle Raster werden hinzugefügt, auch wenn sie bereits im Mosaik-Dataset vorhanden sind. Dies ist die Standardeinstellung.
  • EXCLUDE_DUPLICATESDoppelte Raster werden nicht hinzugefügt.
  • OVERWRITE_DUPLICATESDas Duplikat-Raster überschreibt das vorhandene Raster.
String
build_pyramids
(optional)

Berechnet für jedes Quell-Raster Pyramiden.

  • NO_PYRAMIDSEs werden keine Pyramiden erstellt. Dies ist die Standardeinstellung.
  • BUILD_PYRAMIDSEs werden Pyramiden erstellt.
Boolean
calculate_statistics
(optional)

Gibt an, ob Statistiken für jedes Quell-Raster berechnet werden.

  • NO_STATISTICSEs werden keine Statistikwerte berechnet. Dies ist die Standardeinstellung.
  • CALCULATE_STATISTICSEs werden Statistiken berechnet.
Boolean
build_thumbnails
(optional)

Gibt an, ob Miniaturansichten für jedes Quell-Raster erstellt werden.

  • NO_THUMBNAILSEs werden keine Miniaturansichten erstellt. Dies ist die Standardeinstellung.
  • BUILD_THUMBNAILSEs werden Miniaturansichten erstellt.
Boolean
operation_description
(optional)

Die Beschreibung, mit der Sie den Vorgang des Hinzufügens von Raster-Daten darstellen. Sie wird der Raster-Typ-Tabelle hinzugefügt, die für die Suche oder als Referenz verwendet werden kann.

String
force_spatial_reference
(optional)

Gibt das Koordinatensystem an. Verwenden Sie das im Parameter spatial_reference angegebene Koordinatensystem für alle Raster, wenn Sie Daten in das Mosaik-Dataset laden.

  • NO_FORCE_SPATIAL_REFERENCEBehält das Koordinatensystem aller Raster-Daten bei, wenn Daten geladen werden. Dies ist die Standardeinstellung.
  • FORCE_SPATIAL_REFERENCEErzwingt das im Parameter spatial_reference angegebene Koordinatensystem für jedes Raster, wenn Sie Daten laden.
Boolean
estimate_statistics
(optional)

Gibt an, ob Statistiken für das Mosaik-Dataset zur schnellere Darstellung und Verarbeitung auf der Mosaik-Dataset-Ebene geschätzt werden.

  • NO_STATISTICSVerwendet Statistiken, die aus jedem Element im Mosaik-Dataset zur Darstellung und Verarbeitung erstellt werden. Dies ist die Standardeinstellung.
  • ESTIMATE_STATISTICSSchätzt Statistiken auf der Mosaik-Dataset-Ebene. Dafür wird die Verteilung der Pixel zur Darstellung des Mosaik-Datasets anstelle der Verteilung des Quellenelements innerhalb des Mosaik-Datasets verwendet.
Boolean
aux_inputs
[aux_inputs,...]
(optional)

Die Raster-Typ-Einstellungen, die auf der Seite Raster-Typ-Eigenschaften definiert werden. Mit den Einstellungen in diesem Parameter werden die Einstellungen überschrieben, die auf der Seite Raster-Typ-Eigenschaften definiert sind.

Value Table
enable_pixel_cache
(optional)

Gibt an, ob der Pixel-Cache für eine schnellere Anzeige und Verarbeitung des Mosaik-Datasets generiert wird.

  • NO_PIXEL_CACHEDer Pixel-Cache wird nicht generiert. Dies ist die Standardeinstellung.
  • USE_PIXEL_CACHEDer Pixel-Cache wird generiert.
Boolean
cache_location
(optional)

Der Speicherort für den Pixel-Cache. Wenn kein Speicherort definiert wird, wird der Cache in C:\Users\<Username>\AppData\Local\ESRI\rasterproxies\ gespeichert.

Nachdem Sie den Speicherort definiert haben, müssen Sie den Pfad nicht neu definieren, wenn Sie dem Mosaik-Dataset neue Raster hinzufügen. Sie müssen nur den Parameter Pixel-Cache aktivieren aktivieren, wenn Sie neue Daten hinzufügen.

String

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_mosaic_dataset

Das aktualisierte Mosaik-Dataset.

Mosaik-Layer

Codebeispiel

AddRastersToMosaicDataset – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Dies ist ein Python-Beispiel für das Werkzeug AddRastersToMosaicDataset.

import arcpy
arcpy.AddRastersToMosaicDataset_management(
     "c:/data/AddMD.gdb/md_landsat", "Landsat 7 ETM+", 
     "c:/data/landsat7etm", "UPDATE_CELL_SIZES", "UPDATE_BOUNDARY",
     "UPDATE_OVERVIEWS", "2", "#", "#", "GCS_WGS_1984.prj",
     "*.tif", "SUBFOLDERS", "EXCLUDE_DUPLICATES",
     "NO_PYRAMIDS", "NO_STATISTICS", "BUILD_THUMBNAILS", 
     "Add Landsat L1G", "FORCE_SPATIAL_REFERENCE",
     "NO_STATISTICS", "", "USE_PIXEL_CACHE", 
r"C:\test\cachelocation")
AddRastersToMosaicDataset – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Dies ist ein Python-Skriptbeispiel für das Werkzeug AddRastersToMosaicDataset.

#Add Raster Dataset type Raster to FGDB Mosaic Dataset
#Calculate Cell Size Ranges and Build Boundary
#Build Overviews for Mosaic Dataset upon the 3rd level Raster Dataset pyramid
#Apply TIFF file filter
#Build Pyramids for the source datasets

import arcpy
arcpy.env.workspace = "C:/Workspace"

    
mdname = "AddMD.gdb/md_rasds"
rastype = "Raster Dataset"
inpath = "c:/data/rasds"
updatecs = "UPDATE_CELL_SIZES"
updatebnd = "UPDATE_BOUNDARY"
updateovr = "UPDATE_OVERVIEWS"
maxlevel = "2"
maxcs = "#"
maxdim = "#"
spatialref = "#"
inputdatafilter = "*.tif"
subfolder = "NO_SUBFOLDERS"
duplicate = "EXCLUDE_DUPLICATES"
buildpy = "BUILD_PYRAMIDS"
calcstats = "CALCULATE_STATISTICS"
buildthumb = "NO_THUMBNAILS"
comments = "Add Raster Datasets"
forcesr = "#"
estimatestats = "ESTIMATE_STATISTICS"
auxilaryinput = ""
enablepixcache = "USE_PIXEL_CACHE"
cachelocation = "c:\\test\\cachelocation"

arcpy.AddRastersToMosaicDataset_management(
     mdname,  rastype, inpath, updatecs, updatebnd, updateovr,
     maxlevel, maxcs, maxdim, spatialref, inputdatafilter,
     subfolder, duplicate, buildpy, calcstats, 
     buildthumb, comments, forcesr, estimatestats
auxilaryinput, enablepixcache, cachelocation)

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen