Skip To Content

Domäne ändern

Zusammenfassung

Ändert die Eigenschaften einer vorhandenen Attributdomäne in einem Workspace.

Verwendung

  • Die Verwaltung von Domänen umfasst folgende Schritte:

    1. Ändern Sie mit diesem Werkzeug eine vorhandene Domäne oder erstellen Sie eine neue Domäne mit dem Werkzeug Domäne erstellen.
    2. Fügen Sie der Domäne Werte hinzu oder legen Sie den Wertebereich fest. Verwenden Sie hierfür das Werkzeug Codierten Wert zu Domäne hinzufügen oder das Werkzeug Wert für Bereichsdomäne festlegen.
    3. Ordnen Sie der Domäne eine Feature-Class zu. Verwenden Sie hierfür das Werkzeug Domäne zu Feld zuweisen.
  • Domänen mit codierten Werten unterstützen als Teilungsmethode nur die Verfahren "DEFAULT" und "DUPLICATE" und als Vereinigungsmethode nur das Verfahren "DEFAULT".

  • Bereichsdomänen unterstützen alle Teilungs- und Vereinigungsmethoden. Nach einem Teilungs- oder Vereinigungsvorgang werden die Attributwerte der Ausgangs-Features basierend auf den numerischen Werten der Eingabe-Features und der angegebenen Teilungs- und Vereinigungsmethode berechnet.

Syntax

AlterDomain(in_workspace, domain_name, {new_domain_name}, {new_domain_description}, {split_policy}, {merge_policy})
ParameterErklärungDatentyp
in_workspace

Die Geodatabase, in der sich die zu ändernde Domäne befindet.

Workspace
domain_name

Der Name der zu ändernden Domäne.

String
new_domain_name
(optional)

Der neue Name der Domäne.

String
new_domain_description
(optional)

Die neue Beschreibung der Domäne.

String
split_policy
(optional)

Die Teilungsmethode der Domäne. Das Verhalten der Werte eines Attributs bei der Teilung eines Features wird durch die jeweilige Teilungsmethode gesteuert.

  • DEFAULTDie Attribute der beiden entstehenden Features übernehmen den Standardwert für das Attribut der gegebenen Feature-Class oder des gegebenen Subtypes.
  • DUPLICATEAls Attribut der beiden entstehenden Features wird eine Kopie des Attributwertes des ursprünglichen Objekts übernommen.
  • GEOMETRY_RATIODie Attribute der entstehenden Features ergeben sich aus einem Verhältnis zum Wert des ursprünglichen Features. Das Verhältnis basiert auf dem Verhältnis, in dem die ursprüngliche Geometrie geteilt wird. Wenn die Geometrie gleichmäßig geteilt wird, wird jedem Attribut der neuen Features der halbe Wert des ursprünglichen Objektattributs zugewiesen. Die Geometrieverhältnis-Methode gilt nur für Bereichsdomänen.
String
merge_policy
(optional)

Die Vereinigungsmethode der Domäne. Wenn zwei Features in ein einzelnes Feature zusammengeführt werden, steuern die Vereinigungsmethoden den Wert der Attribute im neuen Feature. Eine Änderung dieser Eigenschaft gilt nur für Bereichsdomänen, da Domänen mit codierten Werten als Vereinigungsmethode nur das Verfahren "DEFAULT" verwenden können.

  • DEFAULTDas Attribut des entstehenden Features übernimmt den Standardwert für das Attribut der gegebenen Feature-Class oder des gegebenen Subtypes. Dies ist die einzige Vereinigungsmethode, die für nicht numerische Domänen und Domänen mit codierten Werten gilt.
  • SUM_VALUESDas Attribut des resultierenden Features nimmt die Summe der Werte des Attributs des ursprünglichen Features an. Die Summenwert-Methode gilt nur für Bereichsdomänen.
  • AREA_WEIGHTEDDas Attribut des entstehenden Features wird als gewichteter Durchschnitt der Attributwerte der ursprünglichen Features berechnet. Dieser Durchschnitt basiert auf der Geometrie des ursprünglichen Features. Die Methode des gewichteten Mittels gilt nur für Bereichsdomänen.
String

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_workspace

Der aktualisierte Eingabe-Workspace.

Workspace

Codebeispiel

AlterDomain – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Der folgende Codeausschnitt veranschaulicht, wie AlterDomain im Python-Fenster verwendet wird.

arcpy.env.workspace = "C:/data"
arcpy.AlterDomain_management("montgomery.gdb", "Material", "PipeMaterial", "Valid pipe materials", "DUPLICATE", "DEFAULT")
AlterDomain – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Der folgende Codeausschnitt veranschaulicht, wie AlterDomain in einem eigenständigen Skript verwendet wird.

# Name: AlterDomain.py
# Description: Modify an attribute domain to constrain valid date
#              range for wildlife sightings.
# Author: ESRI
 
# Import system modules
import arcpy
from arcpy import env
 
# Set the workspace
env.workspace = "C:/data"
 
# Set local parameters
gdb = "Habitat.gdb"
domName = "CoastalArea"
new_domName = "SightingSeason"
new_desc = "Range of valid dates for sightings"
new_split = "DUPLICATE"
new_merge = "AREA_WEIGHTED"

# Process: Modify the range domain
arcpy.AlterDomain_management(gdb, domName, new_domName, new_desc, new_split, new_merge)

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen