Skip To Content

Überblick über das Toolset "Beziehungsklassen"

Beziehungsklassen definieren Beziehungen zwischen Objekten in der Geodatabase. Dies können einfache Eins-zu-Eins-Beziehungen entsprechend der Beziehung zwischen einem Feature und einer Tabellenzeile oder auch komplexere Beziehungen des Typs Eins-zu-Viele (oder Viele-zu-Viele) zwischen Features und Tabellenzeilen sein. Durch bestimmte Beziehungen wird festgelegt, dass ein Feature, eine Zeile oder eine Tabelle nicht nur eine Beziehung zu einem anderen Feature aufweist, sondern dass darüber hinaus das Erstellen, Bearbeiten oder Löschen eines der Features eine festgelegte Auswirkung auf das jeweils andere Feature hat. Diese Beziehungen werden als abhängige Beziehungen bezeichnet. Mit ihnen kann sichergestellt werden, dass die Verbindungen zwischen Objekten in der Datenbank beibehalten werden und auf dem aktuellen Stand bleiben. Das Löschen eines Features, etwa eines Leitungsmastes, kann die Löschung anderer Features auslösen. Dies können beispielsweise ein am Mast befestigter Transformator oder die Wartungsdatensätze in einer zugehörigen Tabelle sein.

WerkzeugBeschreibung

Regel für die Beziehungsklasse hinzufügen

Hiermit wird einer Beziehungsklasse eine Regel hinzugefügt.

Beziehungsklasse erstellen

Mit diesem Werkzeug erstellen Sie eine Beziehungsklasse, in der eine Zuordnung zwischen Feldern oder Features in der Quelltabelle und der Zieltabelle gespeichert wird.

Beziehungsklasse migrieren

Migriert eine ObjectID-basierte Beziehungsklasse in eine GlobalID-basierte Beziehungsklasse.

Regel aus Beziehungsklasse entfernen

Entfernt eine Regel in einer Beziehungsklasse.

Tabelle zu Beziehungsklasse

Erstellt eine Beziehungsklasse mit Attributen aus den Quell-, Ziel- und Beziehungstabellen.

Werkzeuge im Toolset "Beziehungsklassen"

Verwandte Themen