Skip To Content

Pyramiden und Statistiken berechnen

Zusammenfassung

Durchläuft eine Ordnerstruktur, um Pyramiden zu erstellen und Statistiken für alle enthaltenen Raster-Datasets zu berechnen. Es können auch für alle Elemente in einem Mosaik-Dataset Pyramiden und Statistiken berechnet werden.

Verwendung

  • Mit dem Berechnen von Pyramiden lässt sich die Anzeigeleistung von Raster-Datasets verbessern.

  • Durch die Berechnung von Statistiken können ArcGIS-Anwendungen Raster-Daten ordnungsgemäß für die Anzeige strecken und symbolisieren.

  • Es werden alle unterstützten Raster-Formate verarbeitet.

  • Enthält der Workspace ein Mosaik-Dataset, werden lediglich die dem Mosaik-Dataset zugeordneten Statistiken einbezogen. Nicht einbezogen werden hingegen die den Elementen innerhalb des Mosaik-Datasets zugeordneten Statistiken.

  • Für Wavelet-komprimierte Raster-Datasets, z. B. ECW und MrSID, müssen keine Pyramiden berechnet werden. Diese Formate verfügen über interne Pyramiden, die bei der Codierung erstellt werden.

Syntax

BuildPyramidsandStatistics(in_workspace, {include_subdirectories}, {build_pyramids}, {calculate_statistics}, {BUILD_ON_SOURCE}, {block_field}, {estimate_statistics}, {x_skip_factor}, {y_skip_factor}, {ignore_values}, {pyramid_level}, {SKIP_FIRST}, {resample_technique}, {compression_type}, {compression_quality}, {skip_existing}, {where_clause})
ParameterErklärungDatentyp
in_workspace

Der Workspace, der alle zu verarbeitenden Raster-Datasets oder Mosaik-Datasets enthält.

Enthält der Workspace ein Mosaik-Dataset, werden lediglich die dem Mosaik-Dataset zugeordneten Statistiken einbezogen. Nicht einbezogen werden hingegen die den Elementen innerhalb des Mosaik-Datasets zugeordneten Statistiken.

Mosaic Dataset; Mosaic Layer; Raster Dataset; Text File; Workspace; Raster Layer
include_subdirectories
(optional)

Geben Sie an, ob Unterverzeichnisse eingeschlossen werden sollen.

  • NONEUnterverzeichnisse werden nicht einbezogen.
  • INCLUDE_SUBDIRECTORIESBeim Laden werden alle Raster-Datasets in den Unterverzeichnissen einbezogen. Dies ist die Standardeinstellung.

Enthält der Workspace ein Mosaik-Dataset, werden lediglich die dem Mosaik-Dataset zugeordneten Statistiken einbezogen. Nicht einbezogen werden hingegen die den Elementen innerhalb des Mosaik-Datasets zugeordneten Statistiken.

Boolean
build_pyramids
(optional)

Geben Sie an, ob Pyramiden berechnet werden sollen.

  • NONEEs werden keine Pyramiden berechnet.
  • BUILD_PYRAMIDSEs werden Pyramiden berechnet. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
calculate_statistics
(optional)

Gibt an, ob Statistiken berechnet werden sollen.

  • NONEEs werden keine Statistiken berechnet.
  • CALCULATE_STATISTICSEs werden Statistiken berechnet. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
BUILD_ON_SOURCE
(optional)

Geben Sie an, ob Sie Pyramiden und Statistiken zu den Quell-Raster-Datasets berechnen möchten, oder ob Statistiken zu den Raster-Elementen eines Mosaik-Datasets berechnet werden sollen. Diese Option gilt nur für Mosaik-Datasets.

  • NONEStatistiken werden für jedes Raster-Element im Mosaik-Dataset (d. h. jede Zeile in der Attributtabelle) berechnet. Bevor die Statistiken generiert werden, werden alle dem Raster-Element hinzugefügten Funktionen angewendet. Dies ist die Standardeinstellung.
  • BUILD_ON_SOURCEEs werden Pyramiden und Statistiken für die Quelldaten des Mosaik-Datasets berechnet.
Boolean
block_field
(optional)

Der Name des Feldes innerhalb der Attributtabelle eines Mosaik-Datasets zum Identifizieren der Elemente, die bei bestimmten Berechnungen und Operationen als ein Element betrachtet werden sollen.

String
estimate_statistics
(optional)

Geben Sie an, ob Statistiken zum Mosaik-Dataset (und nicht zu den darin enthaltenen Rastern) berechnet werden sollen. Die Statistiken werden von den vorhandenen Statistiken abgeleitet, die für jedes Raster im Mosaik-Dataset berechnet wurden.

  • NONEFür das Mosaik-Dataset werden keine Statistiken berechnet. Dies ist die Standardeinstellung.
  • ESTIMATE_STATISTICSFür das Mosaik-Dataset werden Statistiken berechnet.
Boolean
x_skip_factor
(optional)

Die Anzahl der horizontalen Pixel zwischen den Stichproben.

Der Sprungfaktor steuert den Teil des Rasters, der bei der Berechnung von Statistiken verwendet wird. Der eingegebene Wert gibt den horizontalen oder vertikalen Sprungfaktor an. Bei einem Wert von 1 wird jedes Pixel verwendet, und bei einem Wert von 2 wird jedes zweite Pixel verwendet. Der Sprungfaktor muss zwischen 1 und der Anzahl der Spalten/Zeilen im Raster liegen.

Der Sprungfaktor steuert den Teil des Rasters, der bei der Berechnung von Statistiken verwendet wird. Der eingegebene Wert gibt den horizontalen oder vertikalen Sprungfaktor an. Bei einem Wert von 1 wird jedes Pixel verwendet, und bei einem Wert von 2 wird jedes zweite Pixel verwendet. Der Sprungfaktor muss zwischen 1 und der Anzahl der Spalten/Zeilen im Raster liegen.

Der Wert muss größer null und kleiner oder gleich der Spaltenanzahl im Raster sein. Der Standardwert ist 1 oder der zuletzt verwendete Sprungfaktor.

Long
y_skip_factor
(optional)

Die Anzahl der vertikalen Pixel zwischen den Stichproben.

Der Sprungfaktor steuert den Teil des Rasters, der bei der Berechnung von Statistiken verwendet wird. Der eingegebene Wert gibt den horizontalen oder vertikalen Sprungfaktor an. Bei einem Wert von 1 wird jedes Pixel verwendet, und bei einem Wert von 2 wird jedes zweite Pixel verwendet. Der Sprungfaktor muss zwischen 1 und der Anzahl der Spalten/Zeilen im Raster liegen.

Der Sprungfaktor steuert den Teil des Rasters, der bei der Berechnung von Statistiken verwendet wird. Der eingegebene Wert gibt den horizontalen oder vertikalen Sprungfaktor an. Bei einem Wert von 1 wird jedes Pixel verwendet, und bei einem Wert von 2 wird jedes zweite Pixel verwendet. Der Sprungfaktor muss zwischen 1 und der Anzahl der Spalten/Zeilen im Raster liegen.

Der Wert muss größer null und kleiner oder gleich der Zeilenanzahl im Raster sein. Der Standardwert ist 1 oder der zuletzt verwendete Y-Sprungfaktor.

Long
ignore_values
[ignore_value,...]
(optional)

Die Pixelwerte, die bei der Berechnung der Statistik ausgelassen werden sollen.

Das Standardelement ist kein Wert.

Long
pyramid_level
(optional)

Bestimmen Sie, wie viele Dataset-Layer mit reduzierter Auflösung erstellt werden. Der Standardwert ist -1, um vollständige Pyramiden zu erstellen. Beim Wert 0 werden keine Pyramidenebenen erstellt.

Es können maximal 29 Pyramidenebenen festgelegt werden. Bei einem Wert über 30 wird ein vollständiger Satz Pyramiden erstellt.

Long
SKIP_FIRST
(optional)

Sie können die erste Pyramidenebene überspringen. Wenn Sie die erste Ebene überspringen, benötigen Sie etwas weniger Speicherplatz, aber die Performance bei diesem Maßstab wird verlangsamt.

  • NONEDie erste Pyramidenebene wird erstellt. Dies ist die Standardeinstellung.
  • SKIP_FIRSTDie erste Pyramidenebene wird nicht erstellt.
Boolean
resample_technique
(optional)

Die Resampling-Methode zum Erstellen der Pyramiden.

  • NEARESTDiese Methode verwendet den Wert der nächstgelegenen Zelle, um der Ausgabezelle beim Resampling einen Wert zuzuweisen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • BILINEARDiese Methode bestimmt den neuen Wert einer Zelle anhand eines gewichteten Entfernungsdurchschnitts der vier nächstgelegenen Mittelpunkte der Eingabezellen.
  • CUBICDiese Methode bestimmt den neuen Wert einer Zelle, indem eine geglättete Kurve durch die sechzehn nächstgelegenen Mittelpunkte der Eingabezellen geführt wird.
String
compression_type
(optional)

Der Komprimierungstyp, der beim Erstellen der Rasterpyramiden zu verwenden ist.

  • DEFAULTWenn die Quelldaten mit einer Wavelet-Komprimierung komprimiert werden, werden Pyramiden mit der JPEG-Komprimierung berechnet. Andernfalls wird LZ77 verwendet. Dies ist die standardmäßige Komprimierungsmethode.
  • LZ77Der LZ77-Komprimierungsalgorithmus wird zum Erstellen der Pyramiden verwendet. LZ77 kann für jeden Datentyp verwendet werden.
  • JPEGDer JPEG-Komprimierungsalgorithmus zum Berechnen der Pyramiden. Dieser Komprimierungstyp kann nur für Daten verwendet werden, für die die JPEG-Komprimierungsspezifikationen eingehalten werden. Wenn Sie JPEG auswählen, können Sie anschließend die Komprimierungsqualität festlegen.
  • JPEG_YCBCRVerlustbehaftete Komprimierung mit den Farbraumkomponenten Luma (Y) und Chroma (Cb und Cr).
  • NONEBeim Erstellen der Pyramiden wird keine Komprimierung verwendet.
String
compression_quality
(optional)

Die Komprimierungsqualität, die beim Erstellen von Pyramiden mit der JPEG-Komprimierungsmethode zu verwenden ist. Der Wert muss zwischen 0 und 100 liegen. Ein Wert nahe bei 100 erzeugt eine höhere Bildqualität, aber die Komprimierungsstufe ist niedriger.

Long
skip_existing
(optional)

Geben Sie an, ob Statistiken nur dort erstellt werden sollen, wo keine vorhanden sind, oder ob auch vorhandene neu erstellt werden sollen.

  • SKIP_EXISTINGStatistiken werden nur berechnet, wenn sie noch nicht vorhanden sind. Dies ist die Standardeinstellung.
  • OVERWRITEStatistiken werden berechnet, auch wenn sie bereits vorhanden sind. Vorhandene Statistiken werden überschrieben.
Boolean
where_clause
(optional)

Ein SQL-Ausdruck zur Auswahl von Raster-Datasets, die verarbeitet werden sollen.

SQL Expression

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_workspace

Der aktualisierte Ausgabe-Workspace.

Textdatei; Workspace; Raster-Layer; Mosaik-Layer

Codebeispiel

BuildPyramidsAndStatistics – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Dies ist ein Python-Beispiel für das Werkzeug BuildPyramidsAndStatistics.

import arcpy
arcpy.BuildPyramidsAndStatistics_management(
     "C:/Workspace", "INCLUDE_SUBDIRECTORIES", "BUILD_PYRAMIDS",
     "CALCULATE_STATISTICS","BUILD_ON_SOURCE", "BlockField", 
     "ESTIMATE_STATISTICS", "10", "10", "0;255", "-1", "NONE",
     "BILINEAR", "JPEG", "50", "OVERWRITE")
BuildPyramidsAndStatistics – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Dies ist ein Python-Skriptbeispiel für das Werkzeug BuildPyramidsAndStatistics.

#Build pyramids and calculate statistics for all raster in a folder

import arcpy
arcpy.env.workspace = "C:/Workspace"

inws = "folder"
includedir = "INCLUDE_SUBDIRECTORIES"
buildpy = "BUILD_PYRAMIDS"
calcstats = "CALCULATE_STATISTICS"
buildsource = "NONE"
blockfield = "#"
estimatemd = "#"
skipx = "4"
skipy = "6"
ignoreval = "0;255"
pylevel = "3"
skipfirst = "NONE"
resample = "BILINEAR"
compress = "JPEG"
quality = "80"
skipexist = "SKIP_EXISTING"

arcpy.BuildPyramidsAndStatistics_management(
     inws, includedir, buildpy, calcstats, buildsource, blockfield,
     estimatemd, skipx, skipy, ignoreval, pylevel, skipfirst,
     resample, compress, quality, skipexist)

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen