Skip To Content

Stereomodell erstellen

Zusammenfassung

Erstellt ein Stereomodell eines Mosaik-Datasets basierend auf einem vom Benutzer bereitgestellten Stereopaar.

Ein Stereomodell eines Mosaik-Datasets ist für die Stereo-Feature-Erfassung und 3D-Punktwolke-Erstellung erforderlich. Ein Stereomodell definiert die Stereopaare als eines der Tabellen innerhalb eines Mosaik-Datasets. Das Stereomodell speichert die überlappenden Polygone, die entsprechenden Bildkennungen und die Bild-IDs, aus denen jedes Paar besteht. Das Stereomodell kann über das Kontextmenü des Mosaik-Datasets aufgerufen werden.

Verwendung

  • Die Reihenfolge des Stereopaares in der Punktwolken-Berechnung wird durch benutzerdefinierte Schwellenwerte für den überlappenden Bereich, den Schnittpunktwinkel, die Anpassungsqualität, die GSD-Differenz und die Omega-/Phi-Qualität bestimmt.

  • Wenn ein bestimmtes Paar für die Erstellung der Punktwolke verwendet werden soll, legen Sie im Feld Verwenden der Stereotabelle einen höheren Wert für dieses Paar fest. Um die Stereotabelle zu öffnen, klicken Sie im Bereich Inhalt mit der rechten Maustaste auf den Mosaik-Layer und auf Öffnen > Stereo.

Syntax

BuildStereoModel_management (in_mosaic_dataset, {minimum_angle}, {maximum_angle}, {minimum_overlap}, {maximum_diff_OP}, {maximum_diff_GSD}, {group_by})
ParameterErklärungDatentyp
in_mosaic_dataset

Das Mosaik-Dataset, für das das Stereomodell berechnet werden soll.

Tipp:

Wenn zuerst das Geoverarbeitungswerkzeug Blockausgleichung übernehmen für das Eingabe-Mosaik-Dataset ausgeführt wird, kann ein genaueres Stereomodell erstellt werden.

Mosaic Dataset; Mosaic Layer
minimum_angle
(optional)

Der Wert in Grad, der den minimalen Winkel festlegt, dem das Stereopaar entsprechen muss. Die Standardeinstellung ist 10.

Double
maximum_angle
(optional)

Der Wert in Grad, der den maximalen Winkel festlegt, dem das Stereopaar entsprechen muss. Die Standardeinstellung ist 70.

Double
minimum_overlap
(optional)

Der Prozentsatz des überlappenden Bereichs über dem Gesamtbild. Die Standardeinstellung ist 0,5.

Double
maximum_diff_OP
(optional)

Der maximale Schwellenwert für den Omega-/Phi-Unterschied zwischen den beiden Bildpaaren. Die Omega- und Phi-Werte für die Bildpaare werden verglichen. Wenn der Unterschied zwischen den beiden Omega- oder den beiden Phi-Werten über dem Schwellenwert liegt, werden die Paare nicht als Stereopaar formatiert.

Double
maximum_diff_GSD
(optional)

Der Schwellenwert für die maximale Bodenauflösung zwischen zwei Bildern in einem Paar. Wenn das Auflösungsverhältnis zwischen den beiden Bildern größer ist als der Schwellenwert, werden die Paare nicht als Stereopaar erstellt. Die Standardeinstellung ist 2.

Double
group_by
(optional)

Erstellt das Stereomodell aus Rasterelementen innerhalb einer Gruppe, die durch ein Mosaik-Dataset-Feld wie "RGB", "Panchromatisch" oder "Infrarot" definiert sind.

Field

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_mosaic_dataset

Das aktualisierte Mosaik-Dataset.

Mosaik-Dataset; Mosaik-Layer

Codebeispiel

BuildStereoModel – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Dies ist ein Python-Beispiel für das Werkzeug BuildStereoModel.

import arcpy 
arcpy.BuildStereoModel_datamanagement("c:/data/fgdb.gdb/md", 10, 70, 0.6)

Umgebungen

Dieses Werkzeug verwendet keine Geoverarbeitungsumgebungen.

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja