Skip To Content

Farbausgleich-Mosaik-Dataset

Zusammenfassung

Lässt Übergänge von einem Bild zu einem benachbarten Bild nahtlos erscheinen.

Verwendung

  • Ein Farbausgleich kann nur erfolgen, wenn die Daten folgende Bedingungen erfüllen:

    • Die Statistiken sämtlicher Bänder wurden berechnet.
    • Die Histogramme sämtlicher Bänder wurden erstellt.
    • Es werden nur die Bittiefen 8-Bit ohne Vorzeichen und 16-Bit ohne Vorzeichen unterstützt.
    • Keinem der Raster-Datasets ist eine Colormap zugeordnet.
  • Die Bänder im Ziel-Raster müssen dieselbe Reihenfolge aufweisen wie die Bänder im Eingabe-Mosaik-Dataset. Im Idealfall sollten alle Bänder identisch sein. Wenn mehrere Bänder im Eingabe-Mosaik-Dataset vorhanden sind, werden die Ziel-Raster sequenziell wiederverwendet.

  • Wenn die Bit-Tiefe des Eingabe-Mosaik-Datasets und das Ziel-Raster sich unterscheiden, werden die Pixelwerte automatisch skaliert, sodass sie beide dieselbe Bit-Tiefe aufweisen.

  • Die von den Parametern Raster des Ausschlussbereichs, Streckungstyp und Gamma definierten Aktionen (exclude_raster, stretch_type und gamma in Python) werden ausgeführt, bevor ein Farbausgleich stattfindet. Diese Parameter befinden sich im Dialogfeld des Werkzeugs in der Parameterkategorie Vorverarbeitungsoptionen.

  • Die Zielfarboberfläche ist nur bei Verwendung des Dodging-Verfahrens verfügbar. Bei Verwendung des Dodging-Verfahrens benötigt jedes Pixel eine Zielfarbe, die aus der Zielfarboberfläche übernommen wird. Es stehen fünf Zieloberflächentypen zur Auswahl: Einzelfarbe, Farbraster sowie Oberfläche erster, zweiter und dritter Ordnung.

  • Der Farbausgleich erfolgt anhand des Ziel-Rasters.

    • Bei Verwendung der Dodging-Methode hängt die Zielfarbe von der ausgewählten Zielfarboberfläche ab. Bei der Option "Einzelfarbe" wird der Durchschnittswert des Referenz-Zielbildes verwendet. Bei der Option "Farbraster" wird ein Resampling des Referenz-Zielbildes zu einem geeigneten Gitter durchgeführt. Bei den Optionen zur Polynomordnung werden die Koeffizienten des Polynoms mit der LSF-Methode (Methode der kleinsten Quadrate) vom Referenz-Zielbild übernommen.
    • Beim Histogrammausgleich wird das Zielhistogramm vom Referenz-Zielbild übernommen.
    • Beim Standardabweichungsausgleich wird die Zielstandardabweichung vom Referenz-Zielbild übernommen.

  • Klicken Sie zum Aufheben einer Farbkorrektur mit der rechten Maustaste auf das Mosaik-Dataset im Bereich Katalog, und klicken Sie dann auf Entfernen > Farbausgleich entfernen

Syntax

ColorBalanceMosaicDataset(in_mosaic_dataset, {balancing_method}, {color_surface_type}, {target_raster}, {exclude_raster}, {stretch_type}, {gamma}, {block_field})
ParameterErklärungDatentyp
in_mosaic_dataset

Das Mosaik-Dataset, für das der Farbausgleich ausgeführt werden soll.

Mosaic Layer
balancing_method
(optional)

Der zu verwendende Ausgleichalgorithmus.

  • DODGINGDie einzelnen Pixelwerte werden in Richtung Zielfarbe geändert. Mit dieser Methode müssen Sie auch den Typ der zu verwendenden Zielfarboberfläche auswählen, der sich auf die Zielfarbe auswirkt. Mit Dodging wird in den meisten Fällen das beste Ergebnis erzielt.
  • HISTOGRAMDie einzelnen Pixelwerte werden entsprechend ihrer Beziehung mit einem Zielhistogramm geändert. Das Zielhistogramm kann aus allen Rastern abgeleitet werden, oder Sie können ein Raster angeben. Diese Methode funktioniert am besten, wenn alle Raster über ein ähnliches Histogramm verfügen.
  • STANDARD_DEVIATIONDie einzelnen Pixelwerte werden entsprechend ihrer Beziehung mit dem Histogramm des Ziel-Rasters innerhalb einer Standardabweichung geändert. Die Standardabweichung kann aus allen Rastern im Mosaik-Dataset berechnet werden, oder Sie können ein Ziel-Raster angeben. Diese Methode funktioniert am besten, wenn alle Raster normale Verteilungen aufweisen.
String
color_surface_type
(optional)

Bei Verwendung der Ausgleichsmethode Dodging benötigt jedes Pixel eine Zielfarbe, die durch den ausgewählten Oberflächentyp bestimmt wird.

  • SINGLE_COLORWird verwendet, wenn lediglich eine kleine Anzahl von Raster-Datasets und nur wenige unterschiedliche Bodenobjekte vorhanden sind. Wenn zu viele Raster-Datasets oder zu viele Typen von Bodenobjekten vorhanden sind, kann die Ausgabefarbe verschwimmen. Alle Pixel werden einem einzelnen Farbpunkt, dem Durchschnitt aller Pixel angenähert.
  • COLOR_GRID Wird verwendet, wenn eine große Anzahl von Raster-Datasets oder Flächen mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Bodenobjekten vorhanden sind. Pixel werden an mehrere Zielfarben angenähert, die im Mosaik-Dataset verteilt sind.
  • FIRST_ORDER Bei dieser Methode ist die Farbänderung meist glatter und es wird weniger Speicherplatz in der Zusatztabelle benötigt, die Verarbeitung nimmt im Vergleich zum Oberflächentyp "Farbraster" möglicherweise mehr Zeit in Anspruch. Alle Pixel werden vielen Punkten angenähert, die aus der zweidimensionalen polynomen und geneigten Ebene bezogen werden.
  • SECOND_ORDER Bei dieser Methode ist die Farbänderung meist glatter und es wird weniger Speicherplatz in der Zusatztabelle benötigt, die Verarbeitung nimmt im Vergleich zum Oberflächentyp "Farbraster" möglicherweise mehr Zeit in Anspruch. Alle Eingabepixel werden mehreren Punkten angenähert, die aus der zweidimensionalen polynomen parabolischen Oberfläche bezogen werden.
  • THIRD_ORDER Bei dieser Methode ist die Farbänderung meist glatter und es wird weniger Speicherplatz in der Zusatztabelle benötigt, die Verarbeitung nimmt im Vergleich zum Oberflächentyp "Farbraster" möglicherweise mehr Zeit in Anspruch. Alle Eingabepixel werden mehreren Punkten angenähert, die aus der kubischen Oberfläche bezogen werden.
String
target_raster
(optional)

Das Raster, das Sie für den Farbausgleich der anderen Bilder verwenden möchten. Die Ausgleichsmethode und ggf. der Farboberflächentyp werden aus diesem Bild abgeleitet.

Raster Dataset; Raster Layer; Internet Tiled Layer; Map Server Layer
exclude_raster
(optional)

Wenden Sie vor dem Farbausgleich des Mosaik-Datasets eine Maske an. Erstellen Sie die Maske mit dem Werkzeug Ausschlussfläche erstellen.

Raster Layer
stretch_type
(optional)

Streckt den Wertebereich vor dem Farbausgleich. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

  • NONE Verwendet die ursprünglichen Pixelwerte. Dies ist die Standardeinstellung.
  • ADAPTIVE Eine adaptive Vorstreckung wird angewendet, bevor eine Verarbeitung stattfindet.
  • MINIMUM_MAXIMUM Streckt die Werte zwischen den tatsächlichen Minimal- und Maximalwerten.
  • STANDARD_DEVIATION Streckt die Werte zwischen der Standardanzahl von Standardabweichungen.
String
gamma
(optional)

Passt die Gesamthelligkeit eines Bildes an. Ein niedriger Wert minimiert den Kontrast zwischen mäßigen Werten, indem sie dunkler erscheinen. Höhere Werte erhöhen den Kontrast, indem sie heller erscheinen.

Double
block_field
(optional)

Der Name des Feldes innerhalb der Attributtabelle eines Mosaik-Datasets zum Identifizieren der Elemente, die bei bestimmten Berechnungen und Operationen als ein Element betrachtet werden sollen.

String

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_mosaic_dataset

Das aktualisierte Mosaik-Dataset.

Mosaik-Layer

Codebeispiel

ColorBalanceMosaicDataset – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Dies ist ein Python-Beispiel für das Werkzeug ColorBalanceMosaicDataset.

import arcpy
arcpy.ColorBalanceMosaicDataset_management(
     "C:/workspace/CC.gdb/cc1", "DODGING", "SINGLE_COLOR", 
     "C:/workspace/Aerial.lyr",  "#", "STANDARD_DEVIATION", "3", "BLOCKNAME")
ColorBalanceMosaicDataset – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Dies ist ein Python-Skriptbeispiel für das Werkzeug ColorBalanceMosaicDataset.

#########*#########*##########*#########*#########*#########*#########*&&&&&&&&&&

# Color Correction Mosaic Dataset with target layer

import arcpy
arcpy.env.workspace = "C:/workspace"

mdname = "CC.gdb/cc1"
ccmethod = "DODGING"
dogesurface = "SINGLE_COLOR"
targetras = "C:/workspace/Aerial_photo.lyr"
excluderas = "#"
prestretch = "NONE"
gamma = "#"
blockfield = "#"

arcpy.ColorBalanceMosaicDataset_management(
     mdname, ccmethod, dogesurface, targetras, excluderas,
     prestretch, gamma, blockfield)

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen