Skip To Content

Geodatabase-Protokolldateitabellen konfigurieren

Zusammenfassung

Dient zum Ändern des Typs von Protokolldateitabellen, die in einer Enterprise-Geodatabase zum Verwalten von Listen mit Datensätzen verwendet werden, die durch ArcGIS gecacht werden.

Verwendung

  • Dieses Werkzeug kann nur für Enterprise-Geodatabases ausgeführt werden.

  • Das Werkzeug Geodatabase-Protokolldateitabellen konfigurieren kann nur vom Geodatabase-Administrator ausgeführt werden.

  • Dieses Werkzeug kann mit Geodatabases in IBM Db2 verwendet werden.

Syntax

ConfigureGeodatabaseLogFileTables(input_database, log_file_type, {log_file_pool_size}, {use_tempdb})
ParameterErklärungDatentyp
input_database

Stellt eine Datenbankverbindung (.sde-Datei) für die Enterprise-Geodatabase bereit, für die Sie die Konfiguration der Protokolldateitabelle ändern möchten. Die Verbindung muss als Geodatabase-Administrator hergestellt werden.

Workspace
log_file_type

Geben Sie den Typ der Protokolldateitabellen an, die von der Geodatabase verwendet werden sollen.

  • SESSION_LOG_FILEVerwenden Sie sitzungsbasierte Protokolldateitabellen für Auswahlsätze. Sitzungsbasierte Protokolldateitabellen beziehen sich auf eine einzelne Sitzung und können mehrere Auswahlsätze enthalten.
  • SHARED_LOG_FILEVerwenden Sie gemeinsame Protokolldateitabellen für Auswahlsätze. Gemeinsame Protokolldateitabellen können von allen Sitzungen gemeinsam verwendet werden, die als derselbe Benutzer verbunden sind.
String
log_file_pool_size
(optional)

Wenn die Geodatabase einen Pool sitzungsbasierter Protokolldateitabellen verwenden soll, deren Besitzer der Geodatabase-Administrator ist, geben Sie die Anzahl der Tabellen an, die im Pool enthalten sein sollen.

Long
use_tempdb
(optional)

Dieser Parameter wird ab ArcGIS Desktop 10.5 und ArcGIS Pro 1.4 nicht mehr verwendet.

Boolean

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_workspace

Der aktualisierte Eingabe-Workspace.

Workspace

Codebeispiel

ConfigureGeodatabaseLogFileTables: Beispiel 1 (Python-Fenster)

Dieses Skript kann über ein Python-Fenster ausgeführt werden, um die Konfiguration der Protokolldateitabellen so zu ändern, dass sitzungsbasierte Protokolldateitabellen verwendet werden, die im Schema des Geodatabase-Administrators erstellt wurden.

In diesem Beispiel umfasst der Protokolldatei-Pool 100 Tabellen.

import arcpy
input_database = "c:\\temp\\ProductionGDB.sde"
log_file_type = "SESSION_LOG_FILE"
log_file_pool_size = 100
arcpy.ConfigureGeodatabaseLogFileTables_management(
    input_database, log_file_type, log_file_pool_size)
ConfigureGeodatabaseLogFileTables: Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Geodatabases in Db2 verwenden standardmäßig gemeinsame Protokolldateien. Wenn Sie die Standardeinstellung geändert haben und zur ursprünglichen zurückkehren möchten, können Sie das folgende Skript ausführen:

# Description: configure geodatabase log file tables
# Set the necessary product code
import arceditor
 
# Import arcpy module
import arcpy
# Local variables:
input_database = "c:\\temp\\ProductionGDB.sde"
log_file_type = "SHARED_LOG_FILE"
log_file_pool_size = 0
# Process: Update log file setting
arcpy.ConfigureGeodatabaseLogFileTables_management(
    input_database, log_file_type, log_file_pool_size)

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen