Skip To Content

Verbindungsdatei für Cloud-Speicher erstellen

Zusammenfassung

Erstellt eine Verbindungsdatei für von ArcGIS unterstützte Cloud-Speicher. Damit können vorhandene Raster-Geoverarbeitungswerkzeuge CRF-Datasets (Cloud-Raster-Format) in den Cloud-Speicher-Bucket schreiben oder Raster-Datasets als Eingabe lesen (nicht nur CRF), die im Cloud-Speicher gespeichert sind.

Verwendung

  • Sie müssen für dieses Werkzeug die erforderlichen Informationen für eine Cloud-Speicherverbindung angeben, beispielsweise einen Zugriffsschlüssel, einen geheimen Zugriffsschlüssel und einen Bucket-Namen.

  • Das Werkzeug gibt eine binäre Cloud-Speicherverbindungsdatei im ArcGIS-Cloud-Speicherformat (.icsd) aus.

  • Auf das im Cloud-Speicher gespeicherte Raster-Dataset kann über einen Dateipfad wie c:/temp/amazons3.acs/someraster verwiesen werden.

  • Unterstützte Cloud-Speicher-Provider sind z. B. Amazon, Azure, Google, Aliyun und Huawei.

  • Wenn das Dataset in einem Ordner im Bucket gespeichert wird, muss der Ordnername im Pfad enthalten sein, z. B. c:/temp/amazons3.acs/foldername/someraster.

  • Das Werkzeug überprüft die angegebenen Anmeldeinformationen zur Laufzeit. Wenn die Verbindung nicht hergestellt werden kann, schlägt das Werkzeug fehl.

Syntax

CreateCloudStorageConnectionFile_management (out_folder_path, out_name, service_provider, bucket_name, {access_key_id}, {secret_access_key}, {region}, {end_point}, {config_options})
ParameterErläuterungDatentyp
out_folder_path

Der Ordnerpfad, in dem die Verbindungsdatei erstellt wird.

Folder
out_name

Der Name der Cloud-Speicherverbindungsdatei.

String
service_provider

Gibt den Service-Provider für den Cloud-Speicher an.

  • AZUREMicrosoft Azure
  • AMAZONAmazon S3
  • GOOGLEGoogle-Cloud-Speicher
  • ALIYUNAlibaba-Cloud-Speicher
  • HUAWEIHuawei-Cloud-Speicher
String
bucket_name

Der Name des Cloud-Speichercontainers, in dem das Raster-Dataset gespeichert wird. Bei vielen Cloud-Providern wird dies auch als Bucket bezeichnet.

String
access_key_id
(optional)

Die Zeichenfolge der Zugriffsschlüssel-ID für den speziellen Cloud-Speichertyp. Dies kann auch der Kontoname sein, beispielsweise bei Azure.

String
secret_access_key
(optional)

Die Zeichenfolge des geheimen Zugriffsschlüssels zur Authentifizierung der Verbindung mit dem Cloud-Speicher.

Encrypted String
region
(optional)

Die Regionszeichenfolge für den Cloud-Speicher. Wird sie angegeben, muss der Wert das Format aufweisen, das vom ausgewählten Cloud-Speicher definiert wird. Der Standard ist der Kontostandard des ausgewählten Cloud-Providers.

String
end_point
(optional)

Die Service-Endpunkte (URIs) des Cloud-Speichers, z. B. oss-us-west-1.aliyuncs.com. Wenn der Parameter nicht angegeben wird, wird der Standardendpunkt des ausgewählten Cloud-Speichertyps verwendet. Bei Bedarf kann der umgeleitete CNAME-Endpunkt verwendet werden.

String
config_options
[config_options,...]
(optional)

Gibt Konfigurationsoptionen an, die zum jeweiligen Typ von Cloud-Service gehören. Nicht alle Services bieten Optionen an. Sie müssen die Option nur festlegen, wenn Sie sie aktivieren möchten.

Value Table

Codebeispiel

CreateCloudStorageConnectionFile – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Dies ist ein Python-Beispiel für das Werkzeug CreateCloudStorageConnectionFile.

#====================================
# CreateCloudStorageConnectionFile
# Usage:
# arcpy.management.CreateCloudStorageConnectionFile(
#     out_folder_path, out_name, AZURE | AMAZON | GOOGLE | ALIBABA | HUAWEI, bucket_name,
#     {access_key_id}, {secret_access_key}, {region}, {end_point},
#     { {Name} {Value}; {Name} {Value}...})
# arcpy.management.CreateCloudStorageConnectionFile(
#     out_folder_path, out_name, AZURE | AMAZON | GOOGLE | ALIBABA | HUAWEI, bucket_name,
#     {access_key_id}, {secret_access_key}, {region}, {end_point},
#     {config_options})

import arcpy

# Create connection to open public bucket with requester pay option
arcpy.management.CreateCloudStorageConnectionFile(
    "C:/Workspace/connections", "awss3storage.acs", "AMAZON", "publicrasterstore",
    config_options="AWS_REQUESTER_PAYS requester")

# Create connection to secured Azure bucket
arcpy.management.CreateCloudStorageConnectionFile(
    "C:/Workspace/connections", "azurestorage.acs", "AZURE", "rasterstore", "imageaccount",
    "NOGEOU1238987OUOUNOQEWQWEIO")

# Create Alibaba connection with end points
arcpy.management.CreateCloudStorageConnectionFile(
    "C:/Workspace/connections", "aliyun.acs", "ALIBABA", "rasterstore", "AYOUER9273PJJNY",
"NOGEOU1238987OUOUNOQEWQWEIO", end_point="rasterstore.oss-us-west-1.aliyuncs.com")
CreateCloudStorageConnectionFile – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Dies ist ein Python-Beispiel für das Werkzeug CreateCloudStorageConnectionFile.

#====================================
# CreateCloudStorageConnectionFile
# Usage:
# arcpy.management.CreateCloudStorageConnectionFile(
#     out_folder_path, out_name, AZURE | AMAZON | GOOGLE | ALIBABA | HUAWEI, bucket_name,
#     {access_key_id}, {secret_access_key}, {region}, {end_point},
#     { {Name} {Value}; {Name} {Value}...})
# arcpy.management.CreateCloudStorageConnectionFile(
#     out_folder_path, out_name, AZURE | AMAZON | GOOGLE | ALIBABA | HUAWEI, bucket_name,
#     {access_key_id}, {secret_access_key}, {region}, {end_point},
#     {config_options})

import arcpy

outfolder = "C:/Workspace/connections"
connectname = "googlecloudos.acs"
provider = "GOOGLE"
accesskey = "AYOUER9273PJJNY"
secretkey = "NOGEOU1238987OUOUNOQEWQWEIO"
bucketname = "rasterstore"

# Create connection to Google cloud object storage
arcpy.management.CreateCloudStorageConnectionFile(
outfolder, connectname, provider, bucketname, accesskey, secretkey)

Umgebungen

Dieses Werkzeug verwendet keine Geoverarbeitungsumgebungen.

Lizenzinformationen

  • ArcGIS Desktop Basic: Ja
  • ArcGIS Desktop Standard: Ja
  • ArcGIS Desktop Advanced: Ja

Verwandte Themen