Skip To Content

Datenbanksequenz erstellen

Zusammenfassung

Erstellt eine Datenbanksequenz in einer Geodatabase. Sie können die Sequenzen in benutzerdefinierten Anwendungen verwenden, die auf die Geodatabase zugreifen.

Verwendung

  • Dieses Werkzeug kann mit File-Geodatabases und Geodatabases in IBM Db2, Microsoft SQL Server, Oracle, PostgreSQL und SAP HANA verwendet werden.

Syntax

CreateDatabaseSequence(in_workspace, seq_name, {seq_start_id}, {seq_inc_value})
ParameterErklärungDatentyp
in_workspace

Die Datenbankverbindungsdatei (.sde) zum Verbinden mit der Enterprise-Geodatabase, in der eine Sequenz erstellt werden soll, oder der Pfad zur File-Geodatabase (einschließlich Name der File-Geodatabase).

Bei Datenbankverbindungen ist der in der Datenbankverbindung angegebene Benutzer der Besitzer der Sequenz. Er muss über folgende Berechtigungen in der Datenbank verfügen:

  • Db2: CREATEIN-Berechtigung für das Schema
  • Oracle: CREATE SEQUENCE-Systemberechtigung
  • PostgreSQL: Autorisierung für das Schema
  • SAP HANA: Muss ein Standardbenutzer sein
  • SQL Server: CREATE SEQUENCE-Berechtigung und ALTER- oder CONTROL-Berechtigung für das Schema

Workspace
seq_name

Ein Name für die Datenbanksequenz. Bei Enterprise-Geodatabases muss der Name den Sequenznamenanforderungen für die von Ihnen verwendete Datenbankplattform entsprechen und in der Datenbank eindeutig sein. Bei File-Geodatabases muss der Name auch in der gesamten File-Geodatabase eindeutig sein. Merken Sie sich diesen Namen, denn damit rufen Sie die Sequenz in Ihren benutzerdefinierten Anwendungen und Ausdrücken auf.

String
seq_start_id
(optional)

Eine Startnummer für die Sequenz. Wenn Sie keine Startnummer angeben, beginnt die Sequenz mit 1. Wenn Sie eine Startnummer angeben, muss sie größer als 0 sein.

Long
seq_inc_value
(optional)

Beschreibt die Schrittgröße zwischen den Sequenznummern. Wenn die Sequenz beispielsweise bei 10 beginnt und der Schrittgrößenwert 5 ist, lautet der nächste Wert in der Sequenz 15 und der übernächste Wert 20. Wenn Sie keinen Schrittgrößenwert angeben, werden die Sequenzwerte um 1 inkrementiert.

Long

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_workspace

Der aktualisierte Eingabe-Workspace.

Workspace

Codebeispiel

CreateDatabaseSequence – Beispiel (Python-Fenster)

Erstellen Sie eine Datenbanksequenz mit dem Namen custom_sequence, die bei 1 beginnt und in Schritten von 1 inkrementiert wird.

import arcpy
arcpy.CreateDatabaseSequence_management(r"C:/myconnections/mygdb.sde", 
                                        "custom_sequence", 1, 1)
CreateDatabaseSequence – Beispiel (Python-Fenster)

Erstellen Sie in einer File-Geodatabase mit dem Namen myfilegdb eine Datenbanksequenz mit dem Namen my_ids, die bei 1 beginnt und in Schritten von 1 inkrementiert wird.

import arcpy
arcpy.CreateDatabaseSequence_management(r"C:/geodatabases/myfilegdb.gdb", 
                                        "my_ids", 1, 1)

Umgebungen

Dieses Werkzeug verwendet keine Geoverarbeitungsumgebungen.

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen