Skip To Content

Datenbanksicht erstellen

Zusammenfassung

Erstellt eine Sicht in einer Datenbank auf Basis eines SQL-Ausdrucks.

Verwendung

  • Der für die Definition der Sicht verwendete SQL-Ausdruck wird von der Datenbank bei Ausführung des Werkzeugs überprüft. Somit wird die gültige Syntax für die Sichtdefinition durch die zugrunde liegende Datenbank festgelegt. Sollte die Syntax nicht korrekt sein, wird eine Fehlermeldung zurückgegeben.

  • Dieses Werkzeug unterstützt nur Datenbanken und Enterprise-Geodatabases. File- und Personal-Geodatabases werden nicht unterstützt.

  • In Enterprise-Geodatabases mit diesem Werkzeug erstellte Sichten werden nicht in der Geodatabase registriert.

  • Wenn die Sicht eine räumliche Spalte enthält, muss der Geometriespeichertyp der Spalte ein SQL-Datentyp sein (z. B. "ST_Geometry" oder "Geometry") und darf kein binärer Geometriespeichertyp sein.

Syntax

CreateDatabaseView(input_database, view_name, view_definition)
ParameterErklärungDatentyp
input_database

Die Datenbank, die die Tabellen oder Feature-Classes enthält, die zum Erstellen der Sicht verwendet werden. In dieser Datenbank wird auch die Sicht erstellt.

Workspace
view_name

Der Name der Sicht, die in der Datenbank erstellt wird.

String
view_definition

Eine SQL-Anweisung, die zum Erstellen der Sicht verwendet wird.

String

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_layer

Die Ausgabe-Datenbanksicht.

Tabelle

Codebeispiel

CreateDatabaseView – Beispiel (Python-Fenster)

Das folgende Skript für das Python-Fenster veranschaulicht, wie das Werkzeug CreateDatabaseView im unmittelbaren Modus verwendet wird.

import arcpy
arcpy.CreateDatabaseView_management("c:/Connections/city_data.sde","trees","select objectid, owner, parcel from inventory where type = trees")

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen