Skip To Content

Mobiles Szenen-Paket erstellen

Zusammenfassung

Erstellt eine mobile Szenen-Paketdatei (.mspk) aus einer oder mehreren Szenen für die Verwendung in der gesamten ArcGIS Plattform.

Verwendung

  • Mobile Szenen-Pakete können in ArcGIS Pro und von Entwicklern verwendet werden, die Anwendungen mit ArcGIS Runtime SDK erstellen. Für ArcGIS Runtime SDK wurden .mspk-Dateien ab Version 100.5 eingeführt. Mobile Szenen-Pakete werden als Dateityp in ArcGIS Online und Portal for ArcGIS 10.7 oder höher unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Freigeben eines mobilen Szenen-Pakets.

  • Mobile Szenen-Pakete können mit der Option Karte importieren Karte importieren auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Projekt in ArcGIS Pro importiert werden.

  • Bei der Erstellung eines mobilen Szenen-Pakets werden alle Szenen und Daten-Layer in ein gemeinsames Koordinatensystem projiziert. Das verwendete Koordinatensystem ist das Koordinatensystem der Szene. Wenn es mehrere Szenen gibt, wird das Koordinatensystem der ersten Eingabeszene verwendet. Stellen Sie sicher, dass sich alle Datasets im gleichen Koordinatensystem befinden. Dadurch lässt sich eine schnellere Verarbeitung erzielen. Derzeit unterstützen ArcGIS Runtime SDK-Anwendungen nur globale Szenen im Koordinatensystem WGS84.

  • Wenn die Szene Szenen-Layer-Pakete (.slpk-Datei) oder Kachelpakete (.tpk-Datei) enthält, stellen Sie sicher, dass das zugehörige Koordinatensystem mit dem Koordinatensystem der Szene in den Szeneneigenschaften übereinstimmt. Pakete mit einem Koordinatensystem, das von dem der Szene abweicht, werden nicht in das mobile Szenen-Paket aufgenommen. Sowohl das horizontale Koordinatensystem (XY) als auch das vertikale Koordinatensystem (Z) müssen mit dem Koordinatensystem der Szene übereinstimmen. Ausführliche Anweisungen zum Aktualisieren des Koordinatensystems einer Szene finden Sie unter Festlegen eines Koordinatensystems.

  • ArcGIS Runtime SDK unterstützt nur Kachelpakete als Höhenquellen. Für Höhenquellen, die auf ein Raster-Dataset, einen Höhen-Image-Service oder ein TIN verweisen, wird nach der Ausführung des Werkzeugs ein Fehler zurückgegeben. Ausführliche Anweisungen zum Erstellen von Kachelpaketen, die als Höhenquellen verwendet werden können, finden Sie unter Erstellen einer Offline-Szene. In Erstellen eines mobilen Szenen-Pakets für ArcGIS Runtime SDK finden Sie Hinweise zur Verwendung des mobilen Szenen-Pakets in ArcGIS Runtime SDK.

  • Sie können mit dem interaktiven Bearbeitungswerkzeug den Interessenbereich definieren, indem Sie ein Rechteck auf den Boden der Szene zeichnen.

  • Wenn eine Ausdehnung nicht angegeben ist, werden die aktuellen Szenenausdehnungen verwendet, um den Interessenbereich zu definieren und nur die Features zu konsolidieren, die sich mit dieser Ausdehnung überschneiden. Weitere Informationen finden Sie unter Überlegungen zu Interessenbereichen.

  • Mobile Szenen-Pakete wurden für die 3D-Visualisierung optimiert. Aus diesem Grund werden Multipatch-Feature-Layer, 3D-Punkt-Feature-Layer und LAS-Dataset-Layer in Szenen-Layer-Pakete konvertiert, um eine schnelle Darstellung zu erreichen. Weitere Informationen zum Packen von Layern in ein mobiles Szenen-Paket finden Sie unter Operationale Layer.

  • Mobile Szenen-Pakete sind für die Verwendung in Offline-Workflows gedacht. Esri Grundkarten und Portal-Services müssen vor dem Ausführen des Werkzeugs entfernt werden.

  • In der folgenden Tabelle werden die unterstützten Eingabedaten aufgeführt und es wird angegeben, wie Ausgabedaten in das mobile Szenen-Paket konvertiert oder kopiert werden. Außerdem wird aufgelistet, ob die Daten erneut in das Koordinatensystem der Szene projiziert werden können. Datasets, bei denen eine erneute Projektion nicht möglich ist, können nicht als Eingabe für das Werkzeug Mobiles Szenen-Paket erstellen verwendet werden.

    Quellen-DatasetDataset in mobilem Szenen-PaketErneute Projektion des Datasets unterstützt

    2D-Punkt-, Linien- oder Polygon-Feature-Layer

    SQLite-Feature-Class

    Ja

    3D-Punkt-Feature-Layer

    Szenen-Layer-Paket

    Ja

    Multipatch-Feature-Layer

    Szenen-Layer-Paket

    Ja

    LAS-Dataset-Layer

    Szenen-Layer-Paket

    Ja

    Szenen-Layer-Paket

    Szenen-Layer-Paket

    Nein

    Raster-Layer

    Raster-Dataset

    Ja

    Höhenquelle, die auf Kachelpaket verweist

    Kachelpaket

    Nein

    Kachelpaket

    Kachelpaket

    Nein

    KMZ oder KML

    KMZ oder KML

    Nein

    Tabelle

    SQLite-Tabelle

    Nein

    Vorsicht:
    Die Verarbeitungszeit für die Konvertierung von Daten zur Verwendung im mobilen Szenen-Paket kann bei Szenen, die große oder viele Datasets enthalten, beträchtlich sein.

Syntax

CreateMobileScenePackage(in_scene, output_file, {in_locator}, {area_of_interest}, {extent}, {clip_features}, {title}, {summary}, {description}, {tags}, {credits}, {use_limitations}, {anonymous_use}, {texture_optimization}, {enable_scene_expiration}, {scene_expiration_type}, {expiration_date}, {expiration_message})
ParameterErklärungDatentyp
in_scene
[in_scene,...]

Eine oder mehrere lokale oder globale Szenen, die in eine einzelne .mspk-Datei gepackt werden. Aktive Szenen und .mapx-Dateien können als Eingabe hinzugefügt werden.

Map
output_file

Das mobile Ausgabe-Szenen-Paket als .mspk-Datei.

File
in_locator
[in_locator,...]
(optional)

Ein oder mehrere Locators (.loc), die in das mobile Szenen-Paket eingefügt werden.

Hinweis:
Für Locators bestehen die folgenden Beschränkungen:
  • Der Locator muss mit ArcGIS 10.0 oder höher erstellt worden sein.
  • Der Locator darf kein unbekanntes Koordinatensystem aufweisen.
  • Der Locator bzw. jeder beteiligte Locator in einem kombinierten Locator darf kein Geokodierungsservice sein wie etwa ein Service aus ArcGIS Enterprise oder ArcGIS Online.
  • Der Locator darf kein benutzerdefiniertes Plug-In mit Locator-Konfiguration sein.
Address Locator
area_of_interest
(optional)

Ein Polygon-Layer, der den Interessenbereich definiert. Es werden nur die Features in das mobile Szenen-Paket eingefügt, die den Interessenbereich schneiden.

Feature Layer
extent
(optional)

Die Ausdehnung, die zum Auswählen der Features herangezogen wird, die in das mobile Szenen-Paket eingefügt werden sollen. Sie können die extent angeben, indem Sie ein Schlüsselwort verwenden oder die Koordinaten im Format X-Min Y-Min X-Max Y-Max eingeben. Wenn Sie die Ausdehnung eines bestimmten Layers verwenden möchten, geben Sie den Layer-Namen an. Als Standardausdehnung wird dann die kombinierte Ausdehnung aller Eingabeszenen verwendet.

  • MAXOF: Vereinigungsmenge der Eingaben
  • MINOF: Schnittmenge der Eingaben
  • DISPLAY: Aktuelle Anzeigeausdehung
  • <Layer>: Gleiche Ausdehnung wie angegebener Layer

Wenn der Parameter area_of_interest festgelegt ist, wird der Parameter extent ignoriert.

Extent
clip_features
(optional)

Gibt an, ob die Ausgabe-Features auf den angegebenen Interessenbereich oder die angegebene Ausdehnung zugeschnitten werden.

  • Aktiviert: Die Geometrie der Features wird auf den angegebenen Interessenbereich oder auf die Ausdehnung zugeschnitten.
  • Deaktiviert: Features in der Szene werden ausgewählt, ihre Geometrie bleibt unverändert. Dies ist die Standardeinstellung.
    Hinweis:

    Multipatch-Feature-Layer, 3D-Punkt-Feature-Layer, LAS-Dataset-Layer, Kachel-Pakete oder Szenen-Layer-Pakete lassen sich nicht zuschneiden und werden vollständig in das mobile Szenen-Paket kopiert.

Gibt an, ob die Ausgabe-Features auf den angegebenen Interessenbereich oder die angegebene Ausdehnung zugeschnitten werden.

  • CLIPDie Geometrie der Features wird auf den angegebenen area_of_interest oder die extent zugeschnitten.
  • SELECT Features in der Karte werden ausgewählt und deren Geometrie bleibt unverändert. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
title
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets Titelinformationen hinzu.

String
summary
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets Zusammenfassungsinformationen hinzu.

String
description
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets beschreibende Informationen hinzu.

String
tags
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets Tag-Informationen hinzu. Mehrere Tags können hinzugefügt oder durch ein Komma oder ein Semikolon getrennt werden.

String
credits
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets Quellenachweis-Informationen hinzu.

String
use_limitations
(optional)

Fügt den Eigenschaften des Pakets Nutzungsbeschränkungen hinzu.

String
anonymous_use
(optional)

Mit der ArcGIS Publisher-Erweiterung verfügbar; gibt an, ob die mobilen Szenen von jedem Benutzer verwendet werden können.

  • ANONYMOUS_USEErmöglicht jedem Benutzer mit Zugriff auf das Paket die Verwendung der mobilen Szene, ohne sich mit einem Named-User-Konto von Esri anmelden zu müssen.
  • STANDARDJeder Benutzer mit Zugriff auf das Paket muss mit einem Named-User-Konto angemeldet sein, um die mobile Szene verwenden zu können. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
texture_optimization
(optional)

Gibt die verwendete Texturoptimierung an. Texturen werden gemäß der Zielplattform, auf der das Szenen-Layer-Paket verwendet wird, optimiert. Dieser Parameter gilt nur für Szenen-Layer-Pakete.

Vorsicht:

Die Verarbeitung von Optimierungen mit ETC2 kann viel Zeit beanspruchen. Die schnellsten Ergebnisse werden mit Desktop oder Keine erzielt.

  • ALLAlle Texturformate, einschließlich JPEG, DXT und ETC2 zur Verwendung in Desktop-, Web- und mobilen Umgebungen, können verwendet werden.
  • DESKTOPVon Windows, Linux und Mac unterstützte Texturen wie JPEG und DXT können in ArcGIS Pro-Clients unter Windows und ArcGIS Runtime-Desktop-Clients unter Windows, Linux und Mac verwendet werden. Dies ist die Standardeinstellung.
  • MOBILEVon Android und iOS unterstützte Texturen wie JPEG und ETC2 können in mobilen ArcGIS Runtime-Anwendungen verwendet werden.
  • NONEJPEG-Texturen können auf Desktop- und Web-Plattformen verwendet werden.
String
enable_scene_expiration
(optional)

Gibt an, ob ein Zeitlimit für das mobile Szenen-Paket verwendet werden soll.

  • ENABLE_SCENE_EXPIRATIONDas Zeitlimit des mobilen Szenen-Pakets ist aktiviert.
  • DISABLE_SCENE_EXPIRATIONDas Zeitlimit des mobilen Szenen-Pakets ist nicht aktiviert. Dies ist die Standardeinstellung.
Lizenz:

Dieser optionale Parameter ist nur mit der Publisher-Erweiterung verfügbar.

Boolean
scene_expiration_type
(optional)

Gibt den Typ des Szenenzugriffs für das abgelaufene mobile Szenen-Paket an.

  • ALLOW_TO_OPENBenutzer des Pakets bei Ablauf der Szene warnen, aber das Öffnen zulassen. Dies ist die Standardeinstellung.
  • DONOT_ALLOW_TO_OPENBenutzer des Pakets bei Ablauf der Szene warnen und das Öffnen nicht zulassen.
Lizenz:

Dieser optionale Parameter ist nur mit der Publisher-Erweiterung verfügbar.

String
expiration_date
(optional)

Gibt das Datum an, an dem das mobile Szenen-Paket abläuft.

Lizenz:

Dieser optionale Parameter ist nur mit der Publisher-Erweiterung verfügbar.

Date
expiration_message
(optional)

Eine Textnachricht, die angezeigt werden soll, wenn auf eine abgelaufene Szene zugegriffen wird.

Lizenz:

Dieser optionale Parameter ist nur mit der Publisher-Erweiterung verfügbar.

String

Codebeispiel

CreateMobileScenePackage – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Das folgende Skript veranschaulicht, wie Sie das Werkzeug CreateMobileScenePackage im Python-Fenster verwenden.

import arcpy
arcpy.env.workspace = r'c:\data'
arcpy.management.CreateMobileScenePackage(
    'loma_linda','LomaLindaBuilding.mspk', None, None, 'DEFAULT', 'SELECT', 
    'Loma Linda Proposed Building', 
    'Offline mobile scene package for planning department', None, 'mspk', None, 
    None, 'STANDARD', 'DESKTOP', 'ENABLE_SCENE_EXPIRATION', 'ALLOW_TO_OPEN',
    '12/31/2019 9:00:00 AM', 'This scene is expired. Contact admin@email.com')
CreateMobileScenePackage – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Das folgende Skript veranschaulicht, wie das Werkzeug CreateMobileScenePackage in einem Python-Skript verwendet wird.

import arcpy
arcpy.env.workspace = r'c:\data'
arcpy.management.CreateMobileScenePackage(
    'Yosemite.mapx','YosemiteOffline.mspk', None, None, 'DEFAULT', 'SELECT', 
    'YosemiteOfflineScene', 
    'Offline mobile scene package for Yosemite National Park', None, 
    'mspk, yosemite, offline', None, None, 'STANDARD', 'DESKTOP', 
    'DISABLE_SCENE_EXPIRATION', 'ALLOW_TO_OPEN')

Umgebungen

Dieses Werkzeug verwendet keine Geoverarbeitungsumgebungen.

Lizenzinformationen

  • Basic: Eingeschränkt
  • Standard: Eingeschränkt
  • Advanced: Eingeschränkt

Verwandte Themen