Skip To Content

Orthorektifiziertes Raster-Dataset erstellen (Data Management)

Zusammenfassung

Erstellt ein orthokorrigiertes Raster-Dataset, indem Höhendaten einbezogen werden und die rationalen polynomialen Koeffizienten (RPC) Satellitendaten zugeordnet werden, um die Bilddaten genau auszurichten.

Verwendung

  • Damit ein Raster-Dataset orthokorrigiert werden kann, müssen dem Raster RPC zugeordnet sein.

  • Um ein genaueres Ergebnis zu erhalten, verwenden Sie für Höhen die Option "Digitales Höhenmodell (DEM)". Verwenden Sie ein DEM (digitales Höhenmodell), um geometrische Fehler zu korrigieren, die durch Reliefversätze verursacht werden.

  • Die Verwendung eines konstanten Höhenwertes für den Parameter Orthorektifizierungstyp führt nicht zu genauen Ergebnissen und sollte nur verwendet werden, wenn kein DEM verfügbar und eine ungefähre räumliche Genauigkeit akzeptabel ist.

  • Sie können die Ausgabe in den Formaten BBIL, BIP, BMP, BSQ, DAT, Esri Grid, GIF, IMG, JPEG, JPEG 2000, PNG, TIFF, MRF, CRF oder einem beliebigen Geodatabase-Raster-Dataset speichern.

  • Satelliten-RPCs erfordern ein DEM, das auf ellipsoidförmige Höhen referenziert ist, die meisten Höhendaten (z. B. USGS NED und ArcGIS Online World Elevation) werden jedoch auf orthometrische Höhen über dem Meeresspiegel referenziert. Aktivieren Sie den Parameter Geoid (GEOID in Python) für die Orthorektifizierung mit RPCs, es sei denn, Ihr DEM ist auf ellipsoidförmige Höhen referenziert.

Syntax

CreateOrthoCorrectedRasterDataset(in_raster, out_raster_dataset, Ortho_type, constant_elevation, {in_DEM_raster}, {ZFactor}, {ZOffset}, {Geoid})
ParameterErklärungDatentyp
in_raster

Das Raster-Dataset, das orthorektifiziert werden soll. Die Metadaten des Rasters müssen RPCs aufweisen.

Raster Layer
out_raster_dataset

Der Name, der Speicherort und das Format des Datasets, das erstellt werden soll.

Wenn Sie das Raster-Dataset in einem Dateiformat speichern, müssen Sie die Dateierweiterung angeben:

  • .bil: Esri BIL
  • .bip:Esri BIP
  • .bmp: BMP
  • .bsq: Esri BSQ
  • .dat: ENVI DAT
  • .gif: GIF
  • .img: ERDAS IMAGINE
  • .jpg: JPEG
  • .jp2: JPEG 2000
  • .png: PNG
  • .tif: TIFF
  • .mrf: MRF
  • .crf: CRF
  • Keine Erweiterung für Esri Grid

Fügen Sie beim Speichern eines Raster-Datasets in einer Geodatabase dem Namen des Raster-Datasets keine Dateierweiterung hinzu.

Beim Speichern eines Raster-Datasets in einer JPEG-Datei, einer JPEG 2000-Datei oder einer Geodatabase können Sie im Dialogfeld Umgebungen einen Komprimierungstyp und eine Komprimierungsqualität festlegen.

Raster Dataset
Ortho_type

Verwenden Sie ein DEM oder einen angegebenen Wert, der die Durchschnittshöhe im Bild darstellt.

  • CONSTANT_ELEVATIONEin angegebener Höhenwert wird verwendet.
  • DEMEin angegebenes digitales Höhenmodell-Raster wird verwendet.
String
constant_elevation

Der zu verwendende konstante Höhenwert, wenn der Parameter Ortho_type CONSTANT_ELEVATION ist.

Wenn bei der Orthokorrektur ein DEM zum Einsatz kommt, wird dieser Wert nicht berücksichtigt.

Double
in_DEM_raster
(optional)

Das DEM-Raster, das für die Orthorektifizierung verwendet wird, wenn der Parameter Ortho_type DEM ist.

Mosaic Layer; Raster Layer
ZFactor
(optional)

Der Skalierungsfaktor, der zum Konvertieren der Höhenwerte im DEM verwendet wird.

Wenn die vertikalen Einheiten Meter sind, sollte der Z-Faktor auf 1 festgelegt werden. Wenn die vertikalen Einheiten Fuß sind, sollte der Faktor auf 0,3048 festgelegt werden. Wenn andere vertikale Einheiten verwendet werden, ziehen Sie den Z-Faktor zum Skalieren der Einheiten in Meter heran.

Double
ZOffset
(optional)

Der dem Höhenwert im DEM hinzuzufügende Basiswert. Er kann verwendet werden, um einen Versatz für Höhenwerte zu verwenden, die nicht auf Meeresspiegelhöhe beginnen.

Double
Geoid
(optional)

Gibt an, ob die Geoid-Korrektur vorgenommen wird, die für RPCs erforderlich ist, die auf ellipsoidförmige Höhen referenziert sind. Die meisten Höhen-Datasets werden auf orthometrische Höhen über dem Meeresspiegel referenziert, sodass diese Korrektur in diesen Fällen zum Konvertieren in ellipsoidförmige Höhen erforderlich ist.

  • NONEEs werden keine Geoid-Korrekturen vorgenommen. Verwenden Sie NONE nur, wenn Ihr DEM bereits in ellipsoidförmigen Höhen ausgedrückt ist.
  • GEOIDEine Geoid-Korrektur wird durchgeführt, um orthometrische Höhen in ellipsoidförmige Höhen (basierend auf dem Geoid EGM96) zu konvertieren.
Boolean

Codebeispiel

CreateOrthoCorrectedRasterDataset – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Dies ist ein Python-Beispiel für das Werkzeug CreateOrthoCorrectedRasterDataset.

import arcpy
arcpy.CreateOrthoCorrectedRasterDataset_management("c:/data/RPCdata.tif",
                                                   "c:/data/orthoready.tif",
                                                   "DEM", "#", "c:/data/DEM.img",
                                                   "#", "10", "GEOID")
CreateOrthoCorrectedRasterDataset – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Dies ist ein Python-Skriptbeispiel für das Werkzeug CreateOrthoCorrectedRasterDataset.

##====================================
##Create Ortho Corrected Raster Dataset
##Usage: CreateOrthoCorrectedRasterDataset_management in_raster out_raster_dataset
##                                                    CONSTANT_ELEVATION | DEM constant_ elevation
##                                                    in_DEM_raster {ZFactor} {ZOffset} {NONE | GEOID}

import arcpy
arcpy.env.workspace = "C:/Workspace"

##Ortho correct with Constant elevation
arcpy.CreateOrthoCorrectedRasterDataset_management("ortho.img", "orthoready.tif",\
                                                   "CONSTANT_ELEVATION", "30", "#",\
                                                   "#", "#", "#")

##Ortho correct with DEM image and Z factors
arcpy.CreateOrthoCorrectedRasterDataset_management("ortho.img", "orthoready_dem.tif",\
                                                   "DEM", "#", "dem.img", "#", "10", "GEOID")

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen