Skip To Content

Zufälliges Raster erstellen

Mit der Advanced-Lizenz verfügbar.

Zusammenfassung

Erstellen Sie ein Raster-Dataset mit Zufallswerten und einer Verteilung, die Sie definieren.

Verwendung

  • Sie können die Ausgabe in Esri Grid, CRF, IMG, TIFF oder einem beliebigen Geodatabase-Raster-Dataset speichern.

  • Die jeder Zelle in den Ausgabe-Rastern zugewiesenen Werte werden aus dem Zufallszahlengenerator und dem ausgewählten Verteilungstyp abgeleitet. Es stehen verschiedene Zufallszahlengeneratoren zur Verfügung. Der gewünschte Zufallszahlengenerator kann im Abschnitt Zufallszahlen unter "Umgebungseinstellung" identifiziert werden. Der Zufallszahlengenerator startet eine Reihe von Zufallszahlen, die auf dem Generatortyp und einem Startwert basiert. Diese Zahlen werden nach dem Zufallsprinzip bestimmt, die Werte liegen zwischen 0 und 1. Jeder Wert ist von den anderen Werten unabhängig.

    Mehrere Verteilungstypen stehen für die Zufallszahlengeneratoren beim Zuweisen (oder Transformieren) der Werte im Ausgabe-Raster zur Verfügung. Die Verteilungen führen im Allgemeinen zu unterschiedlichen Ergebnissen und die auszuwählende Verteilung wird durch die endgültige Verwendung des Rasters bestimmt. Wenn das zufällige Raster ein natürliches Phänomen modellieren soll, muss die ausgewählte Verteilung den Prozess des Phänomens bestmöglich beschreiben.

    Eine Beschreibung der Verteilungen und ihrer Verwendung finden Sie unter Verteilungen zum Zuweisen von Zufallswerten.

  • Die Verarbeitungszeiten für die Gleich-, Ganzzahl-, Normal- und Exponentialverteilungen sind von ihren Argumenten unabhängig, während die Verarbeitungszeiten für die Poisson-, Gamma-, Binomial- und Pascal-Verteilung sowie der geometrischen Verteilung bei unterschiedlichen Argumenten erheblich differieren können.

  • Für den Zellengrößenparameter wird ein Standardwert berechnet, wenn kein Wert angegeben wird. Dieser Wert basiert auf der Größe der Ausdehnung.

  • Im Werkzeugdialogfeld befinden sich die Werte aus dem Parameter Ausgabeausdehnung im Koordinatensystem der Karte. Während der Werkzeugausführung wird die Ausdehnung auf das Ausgabekoordinatensystem projiziert, wenn es in den Umgebungseinstellungen angegeben ist.

Syntax

CreateRandomRaster(out_path, out_name, {distribution}, {raster_extent}, {cellsize})
ParameterErklärungDatentyp
out_path

Wählen Sie einen Ordner oder eine Geodatabase zum Speichern des Raster-Datasets aus.

Workspace
out_name

Geben Sie einen Namen und bei Bedarf eine Erweiterung für das Ausgabe-Raster-Dataset an.

Fügen Sie beim Speichern eines Raster-Datasets in einer Geodatabase dem Namen des Raster-Datasets keine Dateierweiterung hinzu.

Um die Ausgabe als Esri Grid-Raster oder Raster-Dataset in einer Geodatabase zu speichern, darf dem Namen des Raster-Datasets keine Dateierweiterung hinzugefügt werden. Um das Raster-Dataset in einem der verfügbaren Datei-Raster-Formate zu speichern, geben Sie eine tif-Erweiterung für die Ausgabe eines TIFF-Rasters oder .img für ein Raster von ERDAS IMAGINE an.

Beim Speichern des Raster-Datasets als TIFF-Datei bzw. in einem Geodatabase-Raster können Sie den Komprimierungstyp und eine Komprimierungsqualität festlegen.

String
distribution
(optional)

Legen Sie die Methode zur Verteilung von Zufallswerten fest.

  • UNIFORM {Minimum}, {Maximum} – Eine Gleichverteilung mit dem definierten Bereich. Die Standardwerte sind 0,0 für {Minimum} und 1,0 für {Maximum}. Beide Werte sind vom Typ "Double".
  • INTEGER {Minimum}, {Maximum} – Eine Ganzzahlverteilung mit dem definierten Bereich. Die Standardwerte sind 1 für {Minimum} und 10 für {Maximum}. Beide Werte sind vom Typ "Long".
  • NORMAL {Mean}, {Standard Deviation} – Eine Normalverteilung mit angegebenem {Mean} und angegebener {Standard Deviation}. Die Standardwerte sind 0,0 für {Mean} und 1,0 für {Standard Deviation}. Beide Werte sind vom Typ "Double".
  • EXPONENTIAL {Mean} – Eine Exponentialverteilung mit angegebenem {Mean}. Der Standardwert ist 1.0. Der Wert ist vom Typ "Double".
  • POISSON {Mean} – Eine Poisson-Verteilung mit angegebenem {Mean}. Der Standardwert ist 1.0. Der Wert ist vom Typ "Double".
  • GAMMA {Alpha}, {Beta} – Eine Gamma-Verteilung mit angegebenem {Alpha} und {Beta}. Die Standardwerte sind 1,0 für {Alpha} und 1,0 für {Beta}. Beide Werte sind vom Typ "Double".
  • BINOMIAL {N}, {Probability} – Eine Binomialverteilung mit angegebenem {N} und angegebener {Probability}. {N} ist vom Typ "Long" mit dem Standardwert 10. {Probability} ist vom Typ "Double" mit dem Standardwert 0,5.
  • GEOMETRIC {Probability} – Eine geometrische Verteilung mit angegebener {Probability}. Der Standardwert ist 0,5. Der Wert ist vom Typ "Double".
  • NEGATIVE BINOMIAL {r}, {Probability} – Eine Pascal-Verteilung mit angegebenem {r} und angegebener Wahrscheinlichkeit {Probability}. {r} ist vom Typ "Double" mit dem Standardwert 10,0. {Probability} ist vom Typ "Double" mit dem Standardwert 0,5.
String
raster_extent
(optional)

Legt die Ausdehnung des Ausgabe-Raster-Datasets fest.

Extent
cellsize
(optional)

Definiert die räumliche Auflösung des Ausgabe-Raster-Datasets.

Double

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_raster_dataset

Das Ausgabe-Raster-Dataset.

Raster-Dataset

Codebeispiel

CreateRandomRaster – Beispiel 1 (Python-Fenster)

In diesem Beispiel wird ein Ausgabe-Raster aus Zufallswerten mit Normalverteilung mit der definierten Ausdehnung und Zellengröße erstellt.

import arcpy
arcpy.CreateRandomRaster_management("c:/output", "randrast", 
                                    "NORMAL 3.0", "0 0 500 500", 50)
CreateRandomRaster – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

In diesem Beispiel wird ein Ausgabe-Raster aus Zufallswerten mit Poisson-Verteilung mit der definierten Ausdehnung und Zellengröße erstellt.

# Name: CreateRandomRaster_Ex_02.py
# Description: Creates a random raster dataset based on a 
#              user-specified distribution and extent.
# Requirements: None

# Import system modules
import arcpy

# Set local variables
outPath = "c:/output"
outFile = "randrast02"
distribution = "POISSON 6.4"
outExtent = "250 250 750 750"
cellSize = 25

# Execute CreateRandomRaster
arcpy.CreateRandomRaster_management(outPath, outFile, distribution, 
                                    outExtent, cellSize)

Lizenzinformationen

  • Basic: Erfordert 3D Analyst oder Spatial Analyst
  • Standard: Erfordert 3D Analyst oder Spatial Analyst
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen