Skip To Content

Rechtecke entlang Linien generieren

Zusammenfassung

Erstellt eine Reihe rechteckiger Polygone, die dem Verlauf eines einzelnen oder einer Gruppe von linearen Features folgen.

Verwendung

  • Die Linien-Features dürfen sich nicht in einem geometrischen Netzwerk befinden.

  • Die resultierenden Features werden mit einer Reihe von Attributen erstellt.

    • ID: Eine inkrementelle Zahl, die den einzelnen Features zugewiesen ist.
    • GroupId: Ein ganzzahliger Wert, der allen Features einer Kette oder Gruppe verbundener Linien-Features zugewiesen ist. Die Ergebnisse von Rechtecke entlang Linien generieren können mehrere Gruppen enthalten. Eine Einzelgruppe stammt in der Regel aus einer Gruppe verbundener Linien-Features oder aus einer einzelnen Linie mit mehreren nicht verbundenen Teilen. Features, die aus einzelnen, nicht verbundenen Linien-Features erstellt werden, werden separaten Gruppen zugewiesen. GroupId-Werte sind eindeutig und werden von der ObjectID des ersten Linien-Features der angegebenen Kette abgeleitet.
    • SeqId: Eine inkrementelle Zahl, die den einzelnen Features basierend auf der Erstellungsreihenfolge für das Feature in jeder Gruppe zugewiesen ist.
    • Previous: Eine Referenz auf die vorherige SeqId in jeder Gruppe mit Ausnahme des ersten Datensatzes in jeder Gruppe. Der erste Datensatz könnte ein benachbartes Element außerhalb der Gruppe referenzieren.
    • Next: Eine Referenz auf die nächste SeqId in jeder Gruppe mit Ausnahme des letzten Datensatzes in jeder Gruppe. Der letzte Datensatz könnte ein benachbartes Element außerhalb der Gruppe referenzieren.
    • Winkel: Die Werte werden für die Standardausrichtung einer Karte berechnet, wobei 0 Grad genau Norden, 90 Grad genau Osten, 180 Grad genau Süden und -90 Grad genau Westen darstellt.

  • Als Standardeinheiten für Länge entlang der Linie und Länge rechtwinklig zur Linie werden automatisch die Einheiten des Raumbezugs der Eingabe-Linien-Features festgelegt.

Syntax

GenerateRectanglesAlongLines_management (in_features, out_feature_class, {length_along_line}, {length_perpendicular_to_line}, {spatial_sort_method})
ParameterErklärungDatentyp
in_features

Die Eingabe-Polylinien-Features, die den Pfad der Features definieren.

Feature Layer
out_feature_class

Die Ausgabe-Feature-Class von Polygon-Features.

Feature Class
length_along_line
(optional)

Die Länge der Ausgabe-Polygon-Features entlang den Eingabe-Linien-Features. Der Standardwert wird durch den Raumbezug der Eingabe-Linien-Features bestimmt. Dieser Wert entspricht 1/100 der Eingabe-Feature-Class-Ausdehnung entlang der X-Achse.

Linear Unit
length_perpendicular_to_line
(optional)

Die Länge der Ausgabe-Polygon-Features rechtwinklig zu den Eingabe-Linien-Features. Der Standardwert wird durch den Raumbezug der Eingabe-Linien-Features bestimmt. Dieser Wert entspricht der Hälfte der für die Länge entlang der Linie verwendeten Zahl.

Linear Unit
spatial_sort_method
(optional)

Ausgabe-Features werden in sequenzieller Reihenfolge erstellt und benötigen einen räumlichen Startpunkt. Wenn der Richtungstyp "Rechts oben" festgelegt wurde, beginnen die Ausgabe-Features rechts oben an jedem Eingabe-Feature.

  • URFeatures beginnen in der oberen rechten Ecke. Dies ist die Standardeinstellung.
  • ULFeatures beginnen in der oberen linken Ecke.
  • LRFeatures beginnen in der unteren rechten Ecke.
  • LLFeatures beginnen in der unteren linken Ecke.
String

Codebeispiel

GenerateRectanglesAlongLines – Beispiel (Python-Fenster)

Das folgende Skript veranschaulicht die Verwendung des Werkzeugs GenerateRectanglesAlongLines im Python-Fenster.

import arcpy
arcpy.env.workspace = r"C:\data\US_Streams.gdb"
arcpy.management.GenerateRectanglesAlongLines("StreamReach", "riparian_zones", "250 Meters", "180 Meters", "UR")

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen