Skip To Content

Fotos mit Geo-Tags in Punkte

Zusammenfassung

Erstellt Punkte aus den X-, Y- und Z-Koordinaten, die in Fotos mit Geo-Tags gespeichert sind. Fügt optional Features in der Ausgabe-Feature-Class Fotodateien als Geodatabase-Anlagen hinzu.

Abbildung

Abbildung: Fotos mit Geo-Tags in Punkte

Verwendung

  • Dieses Werkzeug liest die Längengrad-, Breitengrad- und Höhenkoordinaten von JPEG- und TIFF-Fotodateien und schreibt diese Koordinaten und zugeordnete Attribute in eine Ausgabe-Point-Feature-Class.

  • Die Ausgabe-Feature-Class enthält diese Attributfelder:

    • Pfad: Der vollständige Pfad zur Fotodatei, die zum Generieren des Punktes verwendet wurde, z. B. C:\data\photos\Pic0001.jpg
    • Name: Der Kurzname der Fotodatei, z. B. Pic0001.jpg
    • DateTime: Das ursprüngliche Erfassungsdatum und die Uhrzeit der Fotodatei, z. B. 2010:11:21 15:23:34
    • Richtung: Die Richtung, in die das Gerät zum Zeitpunkt der Aufnahme zeigt. Die Werte liegen zwischen 0 und 359,99, wobei 0 Norden, 90 Osten usw. angibt. Wenn keine Richtung vom Gerät aufgezeichnet wurde, enthält dieses Feld den Wert -9999. Je nach Gerät kann dies auf Gradangaben von geografisch Nord oder magnetisch Nord verweisen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des jeweiligen Geräts.
      Hinweis:

      Verwenden Sie Richtungsangaben von Fotos mit Geo-Tags mit Vorsicht, da die vom Gerät erfasste Richtung ungenau sein kann. Weitere Informationen zur Genauigkeit von Richtungsangaben finden Sie in der Dokumentation des Geräts.

  • Das Ausgabefeld DateTime ist ein Textfeld mit dem Zeitstempel im Format jjjj:MM:tt HH:mm:ss. Verwenden Sie das Werkzeug Zeitfeld konvertieren, um dieses Textfeld in ein echtes Datums-/Uhrzeitfeld zu konvertieren, das verwendet werden kann, um die Daten mit Zeit zu analysieren und darzustellen.

  • Wenn die Ausgabe des Feldes DateTime einen leeren oder NULL-Wert hat, kann dies ein Hinweis sein, dass das Gerät keinen verwendbaren Zeitstempel mit dem Geo-Tag-Foto erfasst. Fotodateien können das Aufnahmedatum oder das Änderungsdatum enthalten, aber diese stellen häufig nicht Datum und Uhrzeit der Aufnahme dar.

  • Wenn die XY-Koordinaten eines Fotos 0,0 sind, wird kein Punkt für dieses Foto generiert. Diese leeren Koordinaten treten oft auf, weil das Kamera-GPS kein ausreichendes Signal erhält, um tatsächliche Koordinaten aufzuzeichnen. Wenn der Parameter Fotos ohne Geo-Tags einbeziehen (ALL_PHOTOS in Python) aktiviert ist, wird das Foto als Ausgabedatensatz mit einer NULL-Geometrie hinzugefügt.

  • Die Ausgabe-Feature-Class weist den Raumbezug "GCS_WGS_1984" auf, da dieses Koordinatensystem von GPS-Empfängern verwendet wird.

Syntax

GeoTaggedPhotosToPoints(Input_Folder, Output_Feature_Class, {Invalid_Photos_Table}, {Include_Non-GeoTagged_Photos}, {Add_Photos_As_Attachments})
ParameterErklärungDatentyp
Input_Folder

Die Ordner, in denen sich die Fotodateien befinden. Dieser Ordner wird rekursiv nach Fotodateien gescannt; alle Fotos auf der Basisebene des Ordners und in allen Unterordnern werden der Ausgabe hinzugefügt.

Folder
Output_Feature_Class

Die Ausgabe-Point-Feature-Class.

Feature Class
Invalid_Photos_Table
(optional)

Die optionale Ausgabetabelle, die alle Fotodateien im Eingabeordner mit ungültigen Exif-Metadaten oder leeren GPS-Koordinaten auflistet.

Wenn kein Pfad angegeben wird, wird diese Tabelle nicht erstellt.

Table
Include_Non-GeoTagged_Photos
(optional)

Gibt an, ob der Ausgabe-Feature-Class alle Fotodateien oder nur diejenigen mit gültigen GPS-Koordinaten als Datensätze hinzugefügt werden sollen.

  • ALL_PHOTOS Der Ausgabe-Feature-Class werden alle Fotodateien als Datensätze hinzugefügt. Wenn eine Fotodatei keine GPS-Koordinateninformationen enthält, wird sie als Datensatz mit NULL-Geometrie hinzugefügt. Dies ist die Standardeinstellung.
  • ONLY_GEOTAGGED Nur Fotodateien mit gültigen GPS-Koordinateninformationen erhalten Datensätze in der Ausgabe-Feature-Class.
Boolean
Add_Photos_As_Attachments
(optional)

Gibt an, ob Fotodateien der Ausgabe-Feature-Class als Geodatabase-Anlagen hinzugefügt werden.

Lizenz:

Wenn Sie Anlagen hinzufügen möchten, benötigen Sie mindestens eine ArcGIS Desktop Standard-Lizenz, und die Ausgabe-Feature-Class muss in der Geodatabase-Version 10 oder höher vorliegen.

  • ADD_ATTACHMENTS Fotodateien werden den Datensätzen der Ausgabe-Feature-Class als Geodatabase-Anlagen hinzugefügt. Geodatabase-Anlagen werden intern in die Geodatabase kopiert. Dies ist die Standardeinstellung.
  • NO_ATTACHMENTS Fotodateien werden den Datensätzen der Ausgabe-Feature-Class nicht als Geodatabase-Anlagen hinzugefügt.
Boolean

Codebeispiel

GeoTaggedPhotosToPoints - Beispiel 1 (Python-Fenster)

Das folgende Snippet im Python-Fenster veranschaulicht, wie das Werkzeug GeoTaggedPhotosToPoints verwendet wird.

import arcpy
arcpy.GeoTaggedPhotosToPoints_management("c:/data/photos", "c:/data/city.gdb/photo_points", "", "ONLY_GEOTAGGED", "ADD_ATTACHMENTS")
GeoTaggedPhotosToPoints - Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Das folgende Skript veranschaulicht, wie das Werkzeug GeoTaggedPhotosToPoints verwendet wird.

"""Name: GeoTaggedPhotosToPoints example
Description: Convert a folder of photos to points, then perform a buffer
""" 
# Import system modules
import arcpy
 
# Set environment settings
arcpy.env.workspace = "C:/data"
 
# Set local variables
inFolder = "photos"
outFeatures = "city.gdb/photos_points"
badPhotosList = "city.gdb/photos_noGPS"
photoOption = "ONLY_GEOTAGGED"
attachmentsOption = "ADD_ATTACHMENTS"
buffers = "city.gdb/photos_points_buffer"
bufferDist = "1 Miles"
arcpy.GeoTaggedPhotosToPoints_management(inFolder, outFeatures, badPhotosList, photoOption, attachmentsOption)
arcpy.Buffer_analaysis(outFeatures, buffers, bufferDist)

Lizenzinformationen

  • Basic: Eingeschränkt
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen