Skip To Content

Attributregeln importieren

Zusammenfassung

Importiert Attributregeln aus einer Datei mit kommagetrennten Werten (.csv) in ein Dataset.

Verwendung

  • Mit diesem Werkzeug können Sie nur Regeln importieren, die für das Dataset noch nicht vorhanden sind; vorhandene Regeln werden nicht aktualisiert. Die Eindeutigkeit einer Regel, die auf ein Dataset angewendet wird, wird bestimmt durch den Regelnamen, nicht durch die Regeldefinition. Beispielsweise hat eine Feature-Class zwei Regeln namens Regel A und Regel B. Wenn die .csv-Eingabedatei versucht, Regeln namens Regel B und Regel C zu importieren, wird Regel C importiert, Regel B jedoch nicht, da eine Regel mit dem Namen Regel B für das Dataset bereits vorhanden ist.

    Bei einem Fehler während des Imports wird die entsprechende Spalte und Zeile mit dem Fehler in einer Fehlermeldung angegeben. Die übrigen gültigen Attributregeln in der .csv-Datei werden importiert.

  • Das Dataset muss sich in einer Enterprise-Geodatabase befinden.

  • Dieses Werkzeug kann in Verbindung mit dem Werkzeug Attributregeln exportieren verwendet werden.

  • Für Regeln, die mit ArcGIS Data Reviewer-Werkzeugen erstellt wurden, ist für den Import eine Lizenz der Data Reviewer-Erweiterung erforderlich. Eine Warnung wird zurückgegeben, wenn die importierte .csv-Datei eine Data Reviewer-basierte Regel enthält und keine Lizenz der Data Reviewer-Erweiterung verfügbar ist.

    Bei einer Warnung während des Imports wird die entsprechende Zeile mit dem Fehler in einer Warnmeldung angegeben. Die übrigen gültigen Attributregeln in der .csv-Datei werden importiert.

  • Die .csv-Datei enthält die folgenden Spalten: NAME, DESCRIPTION, TYPE, SUBTYPE, FIELD, ISEDITABLE, TRIGGERINSERT, TRIGGERDELETE, TRIGGERUPDATE, SCRIPTEXPRESSION, ERRORNUMBER, ERRORMESSAGE, EXCLUDECLIENTEVALUATION, ISENABLED, BATCH, SEVERITY, TAGS, CATEGORY und CHECKPARAMETERS.

    .csv-Spalten

    SpaltenBeschreibungBeispiel

    NAME

    Name der Regel.

    constraintRuleOP

    DESCRIPTION

    Die Beschreibung, die für die Regel bereitgestellt wurde.

    Operating pressure must be less than 300.

    TYPE

    Der Typ der Attributregel.

    CONSTRAINT, CALCULATION

    SUBTYPE

    Verfügt das Dataset über Subtypes und der Subtype wird in der Regeldefinition verwendet, ist dies der Subtype-Name, auf den die Regel angewendet wird.

    ALL

    FIELD

    Ggf. der Name des Feldes, auf das die Regel angewendet wird.

    CONDITION

    ISEDITABLE

    Ein Boolescher Wert, der definiert, ob das Attributfeld editierbar ist oder nicht.

    True, False

    TRIGGERINSERT

    Ein Boolescher Wert, der definiert, ob die auslösenden Ereignisse für die Regel für Einfügungsvorgänge festgelegt werden oder nicht.

    True, False

    TRIGGERDELETE

    Ein Boolescher Wert, der definiert, ob die auslösenden Ereignisse für die Regel für Löschvorgänge festgelegt werden oder nicht.

    True, False

    TRIGGERUPDATE

    Ein Boolescher Wert, der definiert, ob die auslösenden Ereignisse für die Regel für Aktualisierungsvorgänge festgelegt werden oder nicht.

    True, False

    SCRIPTEXPRESSION

    Ein Arcade-Skriptausdruck zur Definition der Regel.

    $feature.OPERATINGPRESSURE < 300

    ERRORNUMBER

    Ggf. die Fehlernummer für die Regel.

    99

    ERRORMESSAGE

    Ggf. die Fehlermeldung für die Regel.

    Invalid operating pressure. Must be less than 300.

    EXCLUDECLIENTEVALUATION

    Ein Boolescher Wert, der definiert, ob die Regel für alle Clients oder nur für einfache Clients unterstützt wird.

    True, False

    ISENABLED

    Ein boolescher Wert, der definiert, ob die Attributregel aktiviert ist.

    True, False

    BATCH

    Ein boolescher Wert, der definiert, ob die Regel eine Batch-Überprüfung unterstützt.

    True, False

    SEVERITY

    Ein ganzzahliger Wert (1 bis 5), der den Schweregrad des Fehlers definiert.

    2

    TAGS

    Ein Satz von Zeichenfolgenwerten zum Identifizieren der Regel.

    Betriebsdruck

    CATEGORY

    Falls zutreffend, ein vom System generierter ganzzahliger Wert, der die Regelkategorie definiert.

    Dieser Wert wird vom System generiert und sollte nicht geändert werden.

    6

    CHECKPARAMETERS

    Falls zutreffend, ein vom System generierter JSON-Wert, der die Konfiguration einer Data Reviewer-basierten Regel definiert.

    Dieser Wert wird vom System generiert und sollte nicht geändert werden.

    {"ReviewerRuleType": "0", "minimumangle": "60"}

  • Hinweis:

    Wenn Sie Attributregeln in ein Dataset importieren, muss die Client-Version des Datasets mindestens ArcGIS Pro 2.1 entsprechen. Dadurch kann das Dataset in ArcGIS Desktop nicht mehr verwendet werden.

Syntax

ImportAttributeRules_management (target_table, csv_file)
ParameterErklärungDatentyp
target_table

Die Tabelle oder Feature-Class, auf die die Attributregeln angewendet werden. Das Dataset muss über alle in der Regeldefinition angegebenen Features verfügen.

Table View
csv_file

Die .csv-Datei, die die zu importierenden Regeln enthält.

File

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_table

Das aktualisierte Dataset.

Tabellensicht; Raster-Layer; Mosaik-Layer

Codebeispiel

ImportAttributeRules – Beispiel (Python-Fenster)

Mit diesem Beispielskript werden Attributregeln aus einer .csv-Datei in eine Feature-Class mit dem Namen "Building" importiert.

import arcpy
arcpy.ImportAttributeRules_management("C:\\MyProject\\expAttrRules.csv", 
                                      "C:\\MyProject\\MyDatabase.sde\\pro.USER1.Building")

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen