Skip To Content

TIN-Layer erstellen (Data Management)

Zusammenfassung

Erstellt einen TIN-Layer (Triangulated Irregular Network, unregelmäßiges Dreiecksnetz) aus einem Eingabe-TIN-Dataset oder einer Eingabe-Layer-Datei. Der erstellte Layer ist temporär und nur für die Dauer der Sitzung vorhanden, es sei denn, der Layer wird auf Festplatte gespeichert oder das Kartendokument wird gespeichert.

Verwendung

  • Der mit diesem Werkzeug erstellte temporäre Layer kann als Layer-Datei gespeichert werden, indem das Werkzeug In Layer-Datei speichern verwendet wird.

  • Dieses Werkzeug ist für Operationen hilfreich, die einen TIN-Layer erfordern, z. B. für die Automatisierung der Kartenerstellung mit dem Modul arcpy.mapping.

Syntax

MakeTinLayer(in_tin, out_layer)
ParameterErklärungDatentyp
in_tin

Das Eingabe-TIN-Dataset oder der Eingabe-TIN-Layer, aus dem der neue Layer erstellt wird.

TIN Layer
out_layer

Der Name des zu erstellenden TIN-Layers. Der Ausgabe-Layer kann als Eingabe für jedes Geoverarbeitungswerkzeug verwendet werden, das einen TIN-Layer als Eingabe akzeptiert.

TIN Layer

Codebeispiel

MakeTinLayer – Beispiel (Python-Fenster)

Anhand des folgenden Beispiels wird die Verwendung dieses Werkzeugs im Python-Fenster veranschaulicht.

import arcpy
arcpy.env.workspace = 'C:/gis_data/input'
arcpy.MakeTinLayer_management('dtm', 'Elevation Layer')

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen