Skip To Content

XY-Ereignis-Layer erstellen

Zusammenfassung

Erstellt auf Grundlage von in einer Tabelle definierten X- und Y-Koordinaten einen neuen Punkt-Feature-Layer. Wenn die Quelltabelle Z-Koordinaten (Höhenwerte) enthält, kann dieses Feld auch bei der Erstellung des Ereignis-Layers angegeben werden. Der mit diesem Werkzeug erstellte Layer ist temporär.

Verwendung

  • Der erstellte Punkt-Feature-Layer ist temporär und besteht nur für die Dauer der Sitzung. Sie können diesen Ereignis-Layer in eine Feature-Class auf dem Datenträger exportieren. Verwenden Sie dazu das Werkzeug Features kopieren, Feature in Punkt oder Feature-Class in Feature-Class.

  • Die Punkte des Ausgabe-Layers können nicht durch Steuerelemente zur Bearbeitung verschoben werden, da Ereignis-Layer nicht editierbar sind. Alternativ können diese Punkte direkt verschoben werden, indem Sie die X- und Y-Koordinatenattribute in der Eingabetabelle ändern, dann den Ereignis-Layer neu erstellen oder dauerhaft in einer Feature-Class auf der Festplatte speichern und dann die entsprechenden Änderungen an der Feature-Class vornehmen.

  • Das Standardtrennzeichen für tabellarische Textdateien mit den Erweiterungen .csv oder .txt ist ein Komma und für Dateien mit der Erweiterung .tab ein Tabulator. Um eine Eingabetabelle mit einem nicht dem Standard entsprechenden Trennzeichen zu verwenden, müssen Sie zuerst das richtige Trennzeichen angeben, das in der Tabelle verwendet wird. Verwenden Sie dafür eine schema.ini-Datei.

  • Wenn die Eingabetabelle kein ObjectID-Feld hat, können Sie keine Auswahl treffen und dem Ergebnis-Layer keine Verbindungen hinzufügen. Viele durch Trennzeichen getrennte Textdateien oder Tabellen von OLE-DB-Verbindungen enthalten keine ObjectID-Felder.

Syntax

MakeXYEventLayer_management (table, in_x_field, in_y_field, out_layer, {spatial_reference}, {in_z_field})
ParameterErklärungDatentyp
table

Die Tabelle mit den X- und Y-Koordinaten zur Definition der Positionen der zu erstellenden Punkt-Features.

Table View
in_x_field

Das Feld in der Eingabetabelle, das die X-Koordinaten (oder den Längengrad) enthält.

Field
in_y_field

Das Feld in der Eingabetabelle, das die Y-Koordinaten (oder den Breitengrad) enthält.

Field
out_layer

Der Name des Ausgabe-Punkt-Ereignis-Layers.

Feature Layer
spatial_reference
(optional)

Der Raumbezug der Koordinaten in den oben festgelegten X- und Y-Feldern. Dieser entspricht dem Raumbezug des Ausgabe-Ereignis-Layers.

Spatial Reference
in_z_field
(optional)

Das Feld in der Eingabetabelle, das die Z-Koordinaten enthält.

Field

Codebeispiel

MakeXYEventLayer: Beispiel (Python-Fenster)

Das folgende Skript veranschaulicht die Verwendung des Werkzeugs MakeXYEventLayer im Python-Fenster.

import arcpy
arcpy.env.workspace = "C:/data"
arcpy.MakeXYEventLayer_management("firestations.dbf", "POINT_X", "POINT_Y", "firestations_points","", "POINT_Z")
MakeXYEventLayer: Beispiel (eigenständiges Skript)

Das folgende eigenständige Python-Skript veranschaulicht, wie Sie das Werkzeug MakeXYEventLayer verwenden.

# Description: Creates an XY layer and exports it to a layer file
# import system modules 
import arcpy
# Set environment settings
arcpy.env.workspace = "C:/data"
 
# Set the local variables
in_Table = "firestations.dbf"
x_coords = "POINT_X"
y_coords = "POINT_Y"
z_coords = "POINT_Z"
out_Layer = "firestations_layer"
saved_Layer = r"c:\output\firestations.lyr"
# Set the spatial reference
spRef = r"Coordinate Systems\Projected Coordinate Systems\Utm\Nad 1983\NAD 1983 UTM Zone 11N.prj"
# Make the XY event layer...
arcpy.MakeXYEventLayer_management(in_Table, x_coords, y_coords, out_Layer, spRef, z_coords)
# Save to a layer file
arcpy.SaveToLayerFile_management(out_Layer, saved_Layer)

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen