Skip To Content

Überblick über die Toolbox "Editing"

Mit den Editierwerkzeugen können Sie die Massenbearbeitung auf alle (oder ausgewählte) Features in einer Feature-Class anwenden.

Es kann vorkommen, dass Daten mit einer nicht ausreichenden Genauigkeit oder ohne Fangumgebung erfasst oder digitalisiert werden. Dies führt zu nicht geschlossenen Polygongrenzen (mit Lücken) oder Linien, deren Schnittpunkt mit anderen Linien vor oder nach der gewünschten Position liegt. Mit einigen dieser Werkzeuge können Sie solche Probleme mit der Datenqualität beheben. Andere Editierwerkzeuge sind bei Problemen mit der Stützpunktdichte und Zusammenführung oder anderen Datenproblemen nützlich.

WerkzeugBeschreibung

Verdichten

Fügt Stützpunkte entlang von Linien-Features oder Polygon-Features hinzu. Ersetzt auch Kurvensegmente (Bézier, Kreisbögen und Ellipsen) durch Liniensegmente.

Punkt radieren

Löscht Punkte aus der Eingabe, die sich je nach Vorgangstyp entweder innerhalb oder außerhalb der Entfernen-Features befinden.

Linie verlängern

Dieses Werkzeug erweitert Liniensegmente bis zum ersten überschneidenden Feature innerhalb einer angegebenen Entfernung. Falls sich innerhalb der angegebenen Entfernung kein überschneidendes Feature befindet, wird das Liniensegment nicht erweitert. Das Werkzeug ist für die Qualitätskontrolle vorgesehen, z. B. zum Bereinigen von Topologiefehlern in Features, die digitalisiert wurden, ohne dass die Fangumgebung korrekt eingerichtet wurden.

Linie kippen

Kehrt die Von-Bis-Richtung von Linien-Features um.

Generalisieren

Vereinfacht die Eingabe-Features unter Nutzung einer angegebenen maximalen Versatztoleranz. Die Ausgabe-Features enthalten nur eine Teilmenge der ursprünglichen Eingabe-Stützpunkte.

Durch gerade Linien und Kreisbögen vereinfachen

Vereinfacht Linien-Features durch Ersetzen von aufeinanderfolgenden Liniensegmenten durch weniger Linien- oder Kreisbogensegmente basierend auf einem maximal zulässigen Versatz.

Fangen

Verschiebt Punkte oder Stützpunkte so, dass diese mit den Stützpunkten, Kanten oder Endpunkten anderer Features genau lagegleich sind. Sie können Fangregeln angeben, um zu steuern, ob Eingabestützpunkte innerhalb einer angegebenen Entfernung am nächsten Stützpunkt, an einer Kante oder an einem Endpunkt gefangen werden.

Linie kürzen

Entfernt Teile einer Linie, die eine angegebene Entfernung weit über einen Linienschnittpunkt (Dangle) hinausragen. Alle Linien, die nicht an beiden Endpunkten eine andere Linie berühren, können abgeschnitten werden. Es wird jedoch nur der Teil der Linie entfernt, der um die als Dangle-Länge angegebene maximale Entfernung über den Schnittpunkt hinausragt.

ToolsetBeschreibung

Zusammenführung

GIS-Daten stammen oft aus mehreren Quellen. Bei räumlichen und Attributunterschieden in verschiedenen Datenquellen müssen manchmal zuerst die Inkonsistenzen aufgelöst werden, bevor die Daten verwendet werden können. Zusammenführungswerkzeuge ermöglichen den Abgleich von Daten aus mehreren Quellen und die bestmögliche Datenqualität für die Analyse und Zuordnung.

Verwandte Werkzeuge

WerkzeugBeschreibung
Integrieren

Analysiert die Koordinatenpositionen von Feature-Stützpunkten in mindestens einer Feature-Class. Die Stützpunkte, die innerhalb eines bestimmten Abstands zu anderen Stützpunkten angeordnet sind, werden als lagegleich festgelegt und einem gemeinsamen Koordinatenwert zugewiesen. Das Werkzeug fügt auch Stützpunkte hinzu, wenn Feature-Stützpunkte innerhalb der XY-Toleranz liegen und sich mit Linien-Segmenten überschneiden.

Features löschen

Löscht alle Features oder die ausgewählte Teilmenge der Features aus der Eingabe.

Feld löschen

Mit diesem Werkzeug können Sie ein oder mehrere Felder aus einer Tabelle, einer Feature-Class, einem Feature-Layer oder einem Raster-Dataset löschen.

Die folgende Liste enthält einige verwandte Werkzeuge aus anderen Toolboxes, die beim Bearbeiten und/oder beim Bereinigen von Daten hilfreich sind.

Verwandte Themen


In diesem Thema
  1. Verwandte Werkzeuge