Skip To Content

Verdichten

Zusammenfassung

Fügt Stützpunkte entlang von Linien-Features oder Polygon-Features hinzu. Ersetzt auch Kurvensegmente (Bézier, Kreisbögen und Ellipsen) durch Liniensegmente.

Abbildung

Die Kurve wird basierend auf dem Versatz, dem Abstand oder dem Winkel in lineare Segmente verdichtet.
Die Kurve wird basierend auf dem Versatz, dem Abstand oder dem Winkel in lineare Segmente verdichtet.

Verwendung

    Vorsicht:

    Mit diesem Werkzeug werden die Eingabedaten geändert. Weitere Informationen und Strategien zur Vermeidung unerwünschter Datenänderungen finden Sie unter Werkzeuge, die keine Ausgabe-Datasets erstellen.

  • Gerade Liniensegmente werden mit dem Parameter Abstand verdichtet. Kurvensegmente werden mithilfe der Verdichtung vereinfacht, indem einer der Parameter Abstand, Maximaler Ablenkungswinkel oder Maximale Abweichung bei Versatz verwendet wird.

  • Die Verdichtung wird von Segment zu Segment durchgeführt.

  • Bei jeder Ausführung von Verdichten kann nur eine Verdichtungsmethode ausgewählt werden.

  • Der Raumbezug der Daten ist für das von diesem Werkzeug generierte Ergebnis sehr wichtig. Daten sollten in einem entsprechenden Koordinatensystem verdichtet werden, um die richtige Form der Features beizubehalten.

  • Für jeden Stützpunkt des ursprünglichen Features, einschließlich des Ausgangs- und Endpunktes, gibt es einen lagegleichen Stützpunkt im resultierenden Feature.

  • Wenn die Eingabegeometrie beim Verdichten mit Maximale Abweichung bei Versatz Kreisbögen enthält, wird eine Obergrenze für den Versatz durchgesetzt. Der Winkel zwischen zwei aufeinanderfolgenden Liniensegmenten kann in der Ausgabe dann zehn Grad nicht überschreiten. Dieser Winkel kann überschritten werden, wenn Sie mit der Option Maximaler Ablenkungswinkel verdichten.

Syntax

Densify(in_features, {densification_method}, {distance}, {max_deviation}, {max_angle})
ParameterErklärungDatentyp
in_features

Die Polygon- oder Line-Feature-Class, die verdichtet werden soll.

Feature Layer
densification_method
(optional)

Die Methode, die für die Feature-Verdichtung ausgewählt wurde.

  • DISTANCEDas Werkzeug wendet den Wert des Parameters distance auf Kurven genauso wie auf gerade Linien an. Dies ist die Standardeinstellung.
  • OFFSETDas Werkzeug wendet den Wert des Parameters max_deviation auf Kurven an.
  • ANGLEDas Werkzeug wendet den Wert des Parameters max_angle auf Kurven an.
String
distance
(optional)

Der maximale lineare Abstand zwischen Stützpunkten. Dieser Abstand wird immer auf Liniensegmente und zum Vereinfachen von Kurven angewendet. Der Standardwert ist eine Funktion der XY-Toleranz der Daten.

Linear unit
max_deviation
(optional)

Die maximale Entfernung, die das Ausgabesegment vom Original haben kann. Dieser Parameter wirkt sich nur auf Kurven aus. Der Standardwert hängt von der XY-Toleranz der Daten ab.

Linear unit
max_angle
(optional)

Der maximale Winkel zwischen Ausgabegeometrie und Eingabegeometrie. Der gültige Bereich liegt zwischen 0 und 90. Der Standardwert ist 10. Dieser Parameter wirkt sich nur auf Kurven aus.

Double

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_feature_class

Die verdichteten Eingabe-Features.

Feature-Class

Codebeispiel

Verdichten - Beispiel 1 (Python-Fenster)

Das folgende Skript für das Python-Fenster veranschaulicht, wie die Funktion Densify im unmittelbaren Modus verwendet wird.

import arcpy
arcpy.Densify_edit("C:/data.gdb/lines", "ANGLE","", "", "0.75")
Verdichten - Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Das eigenständige Skript unten zeigt die Funktion Densify als Teil eines Workflows, bei dem auch das Editierwerkzeug Snap verwendet wird.

# Name: Snap.py
# Description: Snap climate regions boundary to vegetation layer
#              boundary to ensure common boundary is coincident
# import system modules 
import arcpy
# Set environment settings
arcpy.env.workspace = "C:/data"
# Make backup copy of climate regions feature class, 
# since modification with the Editing tools below is permanent
climateBackup = "backups/climate.shp"
arcpy.CopyFeatures_management('climate.shp', climateBackup)
# Densify climate regions feature class to make sure there are enough
# vertices to match detail of vegetation layer when layers are snapped
arcpy.Densify_edit('climate.shp', "DISTANCE", "10 Feet") 
# Snap climate regions feature class to  vegetation layer vertices and edge
# first, snap climate region vertices to the nearest vegetation vertex within 30 Feet
# second, snap climate region vertices to the nearest vegetation edge within 20 Feet
snapEnv1 = ["Habitat_Analysis.gdb/vegtype", "VERTEX", "30 Feet"]    
snapEnv2 = ["Habitat_Analysis.gdb/vegtype", "EDGE",   "20 Feet"]       
arcpy.Snap_edit('climate.shp', [snapEnv1, snapEnv2])

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen