Skip To Content

Ausgabe-M-Domäne (Umgebungseinstellung)

Werkzeuge, die die Umgebungseinstellung "Ausgabe-M-Domäne" berücksichtigen, erstellen Ausgabe-Datasets mit der angegebenen Messwert (M)-Domäne.

Verwendungshinweise

  • Anders als die X-, Y- und Z-Domäne muss die M-Domäne einer Feature-Class in einem Feature-Dataset nicht der M-Domäne des Feature-Datasets entsprechen. Feature-Classes, die in einem Feature-Dataset erstellt werden, erhalten die M-Domäne aus der Umgebungseinstellung "Ausgabe-M-Domäne" und nicht aus dem Feature-Dataset.
  • Wenn sowohl die Umgebungseinstellung für die M-Auflösung als auch die Umgebungseinstellung für die Ausgabe-M-Domäne festgelegt sind, wird der Wert für die Auflösung in Kombination mit dem Minimalwert der Domäne verwendet.
  • Es wird empfohlen, die Umgebungseinstellung für die M-Auflösung zusammen mit der Umgebungseinstellung für die Ausgabe-M-Domäne zu verwenden, um zu vermeiden, dass Datasets mit sehr kleinen Werten für die Auflösung erstellt werden. Extrem kleine Werte für die Auflösung können zu schlechter Performance der Software führen, wenn die Daten verwendet werden.

Dialogfeldsyntax

  • Gleich wie Eingabe – Verwenden Sie die M-Domäne aus den Eingabedaten.
  • Wie unten angegeben – Geben Sie den Domänenbereich über die nachfolgenden Felder an:
    • Min M – Minimaler M-Wert
    • Max M – Maximaler M-Wert

Skriptsyntax

arcpy.env.MDomain = "mMin mMax"

ParameterErläuterung

"mMin mMax"

  • mMin – Minimaler M-Wert.
  • mMax – Maximaler M-Wert.

Wenn für die M-Domäne eine leere Zeichenfolge festgelegt wird, wird die M-Domäne standardmäßig aus den Eingabedaten verwendet.

M-Domänen-Syntax
import arcpy

# Set the MResolution first
arcpy.env.MResolution = 0.0001 

# Then set the MDomain (only the origin will be used when the resolution is set)
arcpy.env.MDomain = "0 10000000"

Verwandte Themen