Skip To Content

Feature-Locator erstellen (Geocoding)

Zusammenfassung

Erstellt einen Locator mithilfe von Referenzdaten, die einen eindeutigen Namen oder Wert für jedes in einem einzelnen Feld gespeicherte Feature enthalten. Der mit diesem Werkzeug erstellte Locator bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Er kann zum Suchen nach Namen oder eindeutigen Attributen der Features verwendet werden, z. B. zum Suchen von Wasserzählern, kurzen Ortsnamen, Mobilfunkmasten oder alphanumerischen Zeichenfolgen für die Identifizierung von Positionen (z. B. N1N115).

Die mit diesem Werkzeug erstellten Locators suchen mithilfe der indizierten Werte in einem einzelnen Feld Werte in dem einzelnen Feld und geben sie als Sammlung von Punkten zurück, oder sie identifizieren Features in der Nähe einer Punktposition. Adressentabellen, die mit einem Locator geokodiert werden können, müssen ebenfalls ein einzelnes Feld mit demselben eindeutigen Namen oder Wert enthalten, der zur Positionsermittlung verwendet werden kann.

Hinweis:

Von diesem Werkzeug erstellte Locators können in ArcGIS Pro 2.5 oder höher, Enterprise 10.8 oder höher und als Locator-Service in ArcMap verwendet werden. Von diesem Werkzeug erstellte Locators können nicht als lokale Locators in ArcMap verwendet werden. Um den Locator lokal in ArcMap zu nutzen, verwenden Sie das Werkzeug Adressen-Locator erstellen mit dem Adressen-Locator-Style "General – Gazetteer" oder "General – Single Field".

Verwendung

  • Als Services dargestellte Feature-Classes sind unterstützte Datentypen zur Verwendung als Referenzdaten.

  • Das Werkzeug unterstützt Feature-Classes, die als Referenzdaten Punkt- und Polygongeometrie enthalten.

  • Ein mit diesem Werkzeug erstellter Locator kann zum Suchen eindeutiger Kennungen oder kurzer Zeichenfolgenwerte (nicht länger als fünf Wörter) verwendet werden.

  • Die Ausgabe dieses Werkzeugs kann als Eingabe für das Werkzeug Kombinierten Adressen-Locator erstellen verwendet werden.

Syntax

CreateFeatureLocator(in_features, search_fields, output_locator, {locator_fields})
ParameterErklärungDatentyp
in_features

Die Feature-Class oder der Feature-Layer mit Referenzdaten, die bzw. der zum Erstellen des Locators verwendet wird.

Als Services dargestellte Feature-Classes sind unterstützte Datentypen zur Verwendung als Referenzdaten.

Feature Layer
search_fields

Ordnet das Referenzdatenfeld dem Feld zu, das für die Suche im Parameter in_features verwendet wird. Die Zuordnung von search_fields erfolgt im nachstehenden Format. Dabei ist <locator field name> der Name des Feldes, das von der Locator-Rolle unterstützt wird, während <data field name> der Name des für die Suche im Parameter in_features verwendeten Feldes ist.

# <locator field name> <data field name>
# This shows an example:
reference_data_field_map = """
"'Name' AssetName"
"""

Das ausgewählte Feld wird indiziert und für die Suche verwendet. Ordnen Sie das relevante Feld für die Referenzdaten im Parameter in_features zu.

Field Info
output_locator

Die Ausgabe-Locator-Datei, die in einem Dateiordner erstellt werden soll. Sobald der Locator erstellt wurde, können zusätzliche Eigenschaften und Optionen in den Einstellungen des Locators geändert werden.

Address Locator
locator_fields
(optional)

Ordnet zusätzliche Felder für die Ausdehnung und den Rang zu, sofern in den Daten vorhanden. Mit dem Feld Rank werden Ergebnisse von mehrdeutigen Abfragen sowie Kandidaten, die denselben Namen und dieselbe Punktzahl aufweisen, sortiert. Die Ausdehnungsfelder helfen, die Kartenausdehnung zum Anzeigen geokodierter Ergebnisse festzulegen. Die locator_fields-Zuordnung erfolgt im folgenden Format:

# <additional locator field name> <additional data field name>
# This shows an example:
additional_fields_map = """
"'Rank' RANK;'Min X' Xmin;
'Max X' Xmax;'Min Y' Ymin;
'Max Y' Ymax"
"""

Das Feld <additional locator field name> ist der Name der zusätzlicher Felder, die vom Locator unterstützt werden, und das Feld <additional data field name> ist der Name des Feldes im Parameter in_features. Ordnen Sie die relevanten Felder für die Referenzdaten im Parameter in_features zu.

Field Info

Codebeispiel

CreateFeatureLocator – Beispiel 1 (eigenständiges Skript)

Das folgende Python-Skript veranschaulicht die Verwendung der Funktion CreateFeatureLocator in einem eigenständigen Skript.

# Description: Create a feature locator using local data.
# Import system modules
import arcpy
# Set local variables
in_features = r"C:\data\arizona.gdb\az_points"
search_field = "*Name NAME VISIBLE NONE"
output_locator = r"C:\output\locators\az_points_locator"
locator_fields = "Rank <None> VISIBLE NONE;'Min X' <None> VISIBLE NONE;'Max X' <None> VISIBLE NONE;'Min Y' <None> VISIBLE NONE;'Max Y' <None> VISIBLE NONE"
# Execute CreateFeatureLocator
arcpy.geocoding.CreateFeatureLocator(in_features, search_field, output_locator, locator_fields)
CreateFeatureLocator – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Das folgende Python-Skript veranschaulicht die Verwendung der Funktion CreateFeatureLocator in einem eigenständigen Skript.

# Description: Create a feature locator using data from a hosted feature service in ArcGIS Online.
# Import system modules
import arcpy
# Sign in to Portal
arcpy.SignInToPortal("https://www.arcgis.com", "<username>", "<password>")
# Set local variables
in_features = "https://services.arcgis.com/<layer_id>/arcgis/rest/services/<service_name>/FeatureServer/<layer_number>"
search_field = "*Name NAME VISIBLE NONE"
output_locator = r"C:\output\locators\service_locator"
locator_fields = "Rank <None> VISIBLE NONE;'Min X' <None> VISIBLE NONE;'Max X' <None> VISIBLE NONE;'Min Y' <None> VISIBLE NONE;'Max Y' <None> VISIBLE NONE"
arcpy.geocoding.CreateFeatureLocator(in_features, search_field, output_locator, locator_fields)

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen