Skip To Content

Funktionsweise von "Gewichtete Summe"

Mit der Spatial Analyst-Lizenz verfügbar.

Mit der Image Analyst-Lizenz verfügbar.

Mit dem Werkzeug Gewichtete Summe lassen sich mehrere Eingaben gewichten und kombinieren, um eine integrierte Analyse zu erstellen. Mit ihm können mehrere Raster-Eingaben, die mehrere Faktoren darstellen, leicht kombiniert werden, indem Gewichtungen oder relative Bedeutung eingebunden werden.

Anwendungen für "Gewichtete Summe"

Mit Gewichtete Summe werden die festgelegten Feldwerte für jedes Eingabe-Raster mit dem angegebenen Gewicht multipliziert. Anschließend werden alle Eingabe-Raster zu einem Ausgabe-Raster summiert (addiert".

Das Werkzeug Gewichtete Summe skaliert die reklassifizierten Werte nicht wieder auf einen Auswertungsmaßstab, und somit bleibt die Auflösung der Analyse erhalten. Wenn in einem Eignungsmodell beispielsweise 10 Eingabekriterien auf einen Maßstab von 1 bis 10 (wobei 10 zu bevorzugen ist) reklassifiziert werden und keine Gewichtungen zugewiesen wurden, können die Werte der Ausgabe von Gewichtete Summe zwischen 10 und 100 liegen. Die Beibehaltung der Modellauflösung in Gewichtete Summe kann hilfreich sein, wenn Sie nur einige der besten Positionen oder eine festgelegte Anzahl von Standorten ermitteln möchten.

Hinweis:

Das Kombinieren mehrerer kontinuierlicher Daten-Layer mit verschiedenen Layern ist nicht immer sinnvoll.

Die Werte kontinuierlicher Raster sind im Allgemeinen in Kategorien gruppiert. Die verschiedenen Neigungswerte können beispielsweise in flach, mäßig, steil oder sehr steil gruppiert werden. Jeder Neigungswert kann einer dieser Kategorien zugewiesen werden und die Kategorie kann wiederum ein Reklassifizierungswert zugewiesen werden, der die Präferenz der Klasse relativ zu einem Kriterium der Überlagerungsanalyse identifiziert. Mit dem Werkzeug Reklassifizieren lassen sich solche Raster reklassifizieren.

Das Werkzeug Gewichtete Summe ist hilfreich, wenn Sie die Modellauflösung beibehalten möchten bzw. die Gleitkommaausgabe oder Dezimalgewichtungen erforderlich sind.

Verwenden des Werkzeugs

Zum Ausführen des Werkzeugs Gewichtete Summe müssen die folgenden Schritte ausgeführt werden:

  1. Fügen Sie Raster hinzu.

    Klicken Sie auf den Pfeil Eingabe-Raster und dann auf ein Eingabe-Raster, oder navigieren Sie zu einem Eingabe-Raster, und klicken Sie auf Hinzufügen. Das Raster wird der Tabelle der gewichteten Summe hinzugefügt. Wiederholen Sie die Schritte für das nächste Raster usw.

  2. Wählen Sie das Feld aus.

    Klicken Sie für jedes Eingabe-Raster auf die Feldspalte, um das in der Überlagerungsanalyse zu verwendende Feld festzulegen. Es wird eine Dropdown-Liste mit allen für die Eingabe gültigen Werten angezeigt. Das Feld muss ein numerisches Feld sein.

  3. Weisen Sie Gewichtungen für Eingabe-Raster zu.

    Jedes Eingabe-Raster kann gewichtet bzw. jedem Eingabe-Raster kann ein prozentualer Einfluss basierend auf dessen Bedeutung zugewiesen werden. Klicken Sie für jedes Eingabe-Raster in die Spalte "Gewichtung", um einen Wert festzulegen. Die Gewichtungen können ein beliebiger Gleitkommawert (einschließlich negativer Werte) sein.

  4. Führen Sie das Werkzeug aus.

    Die Zellenwerte jedes Eingabe-Rasters werden mit der Gewichtung des Rasters multipliziert. Die resultierenden Zellenwerte werden addiert, um das endgültige Ausgabe-Raster zu erzeugen.

Verwandte Themen