Skip To Content

ArcGIS Pro Werkzeugreferenz

Die Werkzeugreferenz von ArcGIS Pro enthält detaillierte Informationen zu allen von ArcGIS Pro bereitgestellten Werkzeugen, die Umgebungseinstellungen, die auf sie angewendet werden können, sowie alle Fehler und Warnungen, die bei ihrer Verwendung auftreten können.

Hinweis:

Die Dokumentation zu Werkzeugen, die von ArcMap bereitgestellt werden, ist separat erhältlich, siehe Kurzer Überblick über die Geoverarbeitung für ArcGIS Desktop.

Was beinhaltet die Werkzeugreferenz?

Die Werkzeugreferenz von ArcGIS Pro ist in die Abschnitte Werkzeuge und Umgebungen unterteilt. Diese Abschnitte sind navigierbar und durchsuchbar. Zudem gibt es Anhänge mit einer Liste der Werkzeuge, die in ArcMap, jedoch nicht in ArcGIS Pro verfügbar sind, sowie die Themen Fehler und Warnungen, die bei Suchvorgängen verfügbar sind.

Der Abschnitt "Werkzeuge"

In ArcGIS Pro sind Werkzeuge in Toolsets gruppiert, die anschließend in Toolboxes zusammengefasst werden. Wenn Sie den Abschnitt "Werkzeuge" der Werkzeugreferenz von ArcGIS Pro spiegelt sich diese Struktur in der Gliederung wider.

Wenn Sie auf die Überschrift Werkzeuge klicken, werden Informationen zum Aufbau einer Werkzeugreferenzseite und eine Liste mit Toolboxes angezeigt, die in ArcGIS Pro verfügbar sind.

Wenn Sie eine bestimmte Toolbox einblenden, wird Folgendes angezeigt:

  • Ein Überblick, in dem der Zweck der Toolbox beschrieben wird, und eine Zusammenfassung der einzelnen Toolsets, die in der Toolbox enthalten sind. Die Zusammenfassung enthält ggf. auch die Links zu verwandten Themen.
  • Ein Lizenzierungsthema, in dem die Lizenzierungsanforderungen für jedes Werkzeug der Toolbox zusammengefasst werden.
  • Knoten für jedes Toolset der Toolbox.

Wenn Sie ein bestimmtes Toolset einblenden, wird Folgendes angezeigt:

  • Eine Übersichtsseite, auf der das Organisationsprinzip des Toolsets beschrieben und eine Zusammenfassung der einzelnen Werkzeuge des Toolsets bereitgestellt wird.
  • Eine Referenzseite für jedes Werkzeug im Toolset. Weitere Informationen zum Inhalt dieser Seiten finden Sie auf der Seite Aufbau einer Werkzeugreferenzseite.
  • Ggf. ist auch ein "Konzepte"-Knoten vorhanden. Dieser enthält detaillierte Informationen zu bestimmten Werkzeugen, die in dem Toolset enthalten sind.

Der Abschnitt "Umgebungen"

Umgebungseinstellungen können auf Werkzeuge angewendet werden und wirken sich auf deren Ergebnisse aus. Sie können beispielsweise Standardspeicherorte für Werkzeugeingaben und -ausgaben mit den Umgebungen "Aktueller Workspace" und "Scratch-Workspace" festlegen. Wenn Sie die Überschrift "Umgebungen" durch Klicken erweitern, wird das Thema Umgebungseinstellungen für die Geoverarbeitung eingeblendet, gefolgt von Referenzseiten für jede der nach Thema organisierten Einstellungen. Jede Umgebungsreferenzseite enthält eine Zusammenfassung, Nutzungshinweise und die Syntax für die Einstellung.

Fehler- und Warnungsreferenzseiten

Geoverarbeitungsfehler und Warnungen werden mit einem sechsstelligen Code und einer Textmeldung zurückgegeben. Klicken Sie auf den Fehlercode-Link, um auf dessen Referenzseite in der Werkzeugreferenz von ArcGIS Pro zuzugreifen. Sie können auch eine Suche für den Fehler ausführen, um auf dieselbe Seite zuzugreifen.

Wenn Sie auf den Knoten Anhänge klicken, wird das Thema zu Fehlern und Warnungen angezeigt. Aufgrund der Anzahl von Fehlerreferenzseiten werden sie nicht in einem durchsuchbaren Format bereitgestellt. Geben Sie stattdessen eine Suchabfrage ein, um eine bestimmte Fehlerreferenzseite zu finden.

Verwenden eines Werkzeugs

Wenn Sie zum ersten Mal mit Werkzeugen in ArcGIS Pro arbeiten oder nähere Informationen zur Funktion der Werkzeuge in der Geoverarbeitungsumgebung wünschen, beginnen Sie mit dem Thema Was ist Geoverarbeitung?. Wenn Sie bereits mit den Werkzeugen vertraut sind, hier zur Erinnerung die Schritte zum Ausführen der Werkzeuge über den Bereich Geoverarbeitung, ModelBuilder und Python. Die Werkzeuge können auf folgende Weisen ausgeführt werden:

Ausführen eines Werkzeugs im Bereich "Geoverarbeitung"

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Analyse auf Werkzeuge. Der Bereich Geoverarbeitung wird geöffnet.
  2. Wählen Sie ein Werkzeug aus, um es in dem Bereich zu öffnen.
  3. Legen Sie Eingabe- und Ausgabeparameter fest. Parameter, die für die Ausführung des Werkzeugs erforderlich sind und ausgefüllt werden müssen, sind durch ein rotes Sternchen gekennzeichnet. Optionale Parameter können leer gelassen werden oder unverändert bleiben, so dass das Standardverhalten verwendet wird.
  4. Umgebungseinstellungen sind optional. Wenn sie hier festgelegt werden, werden sie nur auf diese spezifische Ausführung des Werkzeugs angewendet.
  5. Klicken Sie auf Ausführen.

Weitere Informationen finden Sie unter Suchen eines Geoverarbeitungswerkzeugs und Ausführen eines Geoverarbeitungswerkzeugs.

Ausführen eines Werkzeugs in ModelBuilder

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Analyse auf ModelBuilder. Es wird eine leere Zeichenfläche für Ihr neues Modell geöffnet.
  2. Ziehen Sie ein Werkzeug aus dem Bereich Geoverarbeitung oder Katalog auf Ihr Modell. Sie können auch zusätzliche Elemente in Ihr Modell ziehen, z. B. Daten, Karten-Layer oder weitere Werkzeuge.
  3. Verbinden Sie Ihre Daten und Werkzeuge, die Eingabe- und Ausgabeparameter für das Werkzeug festlegen. Parameter, die für die Ausführung des Werkzeugs erforderlich sind und ausgefüllt werden müssen, sind durch ein rotes Sternchen gekennzeichnet. Optionale Parameter können leer gelassen werden oder unverändert bleiben, so dass das Standardverhalten verwendet wird.
  4. Umgebungseinstellungen sind optional. Wenn sie hier festgelegt werden, werden sie nur auf diese spezifische Ausführung des Werkzeugs angewendet.
  5. Überprüfen Sie Ihr Modell, indem Sie in der Gruppe Ausführen auf Überprüfen klicken.
  6. Klicken Sie in der Gruppe Ausführen auf Ausführen.

Weitere Informationen finden Sie unter Öffnen von ModelBuilder, Hinzufügen und Verbinden von Daten und Werkzeugen und Ändern von Elementen und Ausführen eines Modells.

Ausführen eines Werkzeugs im Fenster "Python"

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Analyse auf Python.
  2. Geben Sie arcpy an der Python-Eingabeaufforderung im Fenster ein.
  3. Geben Sie den Namen des Werkzeugs ein, woraufhin ein Satz von passenden Werkzeugen angezeigt wird.
  4. Klicken Sie auf das Werkzeug, um es zu dem Code in der Python-Eingabeaufforderung hinzuzufügen.
  5. Geben Sie gültige Parameterwerte ein. Die Syntax für Parameter wird angezeigt, wenn Sie in die Python-Eingabeaufforderung klicken.
  6. Die Python-Eingabeaufforderung sieht in etwa so aus: arcpy.Buffer_analysis("c:/data/Portland.gdb/streets", "c:/data/Portland.gdb/steets_buffer", "500 METERS").
  7. Drücken Sie die EINGABETASTE, um das Werkzeug auszuführen.

Nähere Informationen finden Sie unter Verwenden von Werkzeugen in Python.