Skip To Content

Beispiele für die Verwendung von ModelBuilder-Dienstprogrammen

Werte erfassen

Im folgenden Beispiel wird das Werkzeug Werte erfassen verwendet, um aus 99 Rastern, die im Workspace "Input_CollectValue" (Variable Eingabe-Raster) gespeichert sind, ein neues Mosaik zu erstellen. Das Werkzeug Raster iterieren durchläuft alle Raster im Workspace. Diese werden mit dem Werkzeug Werte erfassen erfasst. Mit Werte erfassen werden erfasste Werte zurückgeben, bestehend aus mehrwertigen Rastern, die in das Werkzeug Mosaik zu neuem Raster eingegeben werden. Die Verwendung von Werte erfassen auf diese Weise setzt voraus, dass ein untergeordnetes Modell erstellt wird und die Ausgabe von Werte erfassen ein Modellparameter ist.

Verwendung des Werkzeugs "Werte erfassen"

Feldwert abrufen

Im folgenden Beispiel wird das Werkzeug Feldwert abrufen verwendet, um die prozentuale Fläche der einzelnen Polygone in einer Feature-Class zu ermitteln.

Die Variable Eingabe ist eine Polygon-Feature-Class für das Werkzeug Summenstatistik, die Ausgabe Flächensumme ist eine Tabelle mit einem Datensatz, der die Gesamtfläche aller Polygone enthält. Diese Ausgabe ist mit dem Werkzeug Feldwert abrufen verbunden.

Das Werkzeug Feldwert abrufen ruft den ersten Wert aus einer Tabelle des angegebenen Feldes ab. Der Wert wird daraufhin im Ausdruck des Werkzeugs Feld berechnen als direkte Variable verwendet, um die prozentuale Fläche der einzelnen Polygone zu ermitteln.

Verwendung des Werkzeugs "Feldwert abrufen"

Pfad analysieren

Im folgenden Beispiel wird das Werkzeug Pfad analysieren verwendet, um die Eingabe (C:\1Tool Data\InputFC.shp) in einen Dateinamen, eine Erweiterung, einen Pfad und einen Workspace-Namen zu zerlegen. Die Ausgabe Pfad hat einen Workspace-Datentyp und ist als Eingabeparameter direkt mit dem Parameter Feature-Class-Speicherort des Werkzeugs Feature-Class erstellen verbunden, das einen Workspace-Datentyp als Eingabe akzeptiert. Für das Werkzeug Kopieren, das keinen Workspace-Datentyp-Parameter hat, wird der Pfad mit %Path%\Out_%Name%.%Extension% übergeben.

Verwendung des Werkzeugs "Pfad analysieren"

Daten auswählen

Im folgenden Beispiel wird das Werkzeug Daten auswählen verwendet, um zwei Shapefiles in eine Geodatabase zu kopieren und eine der Feature-Classes mit einer anderen Feature-Class zusammenzuführen. Mit dem Werkzeug Daten auswählen wird eine der zwei Feature-Classes in der Geodatabase ausgewählt und an das Werkzeug Zusammenführen (Merge) weitergegeben.

Verwendung des Werkzeugs "Daten auswählen"

Stopp

Das Werkzeug Stopp beendet die Iteration eines Modells aufgrund einer Bedingung. In diesem Beispiel wird der Iterator For verwendet, um Werte von 500 bis 4000 zu iterieren und um einen Wert von 500 zu inkrementieren. Bei der ersten Iteration ist die Variable Wert 500, dann 1000, dann 1500 usw. Dieser Wert wird als Pufferabstand verwendet. Mit dem Werkzeug Summenstatistik wird die Flächensumme aller Polygone berechnet und mit Feldwert abrufen wird der Wert aus der Summenstatistiktabelle abgerufen. Wert berechnen wird zum Berechnen eines booleschen "True" verwendet, wenn der Flächensummenwert 40 überschreitet. Das Werkzeug Stopp wird festgelegt, um die Modellausführung zu beenden, wenn die in Wert berechnen festgelegte Bedingung zutrifft. Das Modell wird für jeden Wert iteriert. In diesem Beispiel übersteigt die Gesamtfläche aller Polygone bei der vierten Iteration 40, sodass die Bedingung zutrifft. An diesem Punkt wird das Modell vom Werkzeug Stopp beendet.

Verwendung des Werkzeugs "Stopp"