Skip To Content

NetCDF-Raster-Layer erstellen

Zusammenfassung

Hiermit wird ein Raster-Layer aus einer netCDF-Datei erstellt.

Verwendung

  • Zum Erstellen eines netCDF-Raster-Layers aus einer netCDF-Variablen müssen die X- und die Y-Koordinaten jeweils regelmäßige Abstände aufweisen. Wenn die Koordinaten unregelmäßig verteilt sind, können Sie ein netCDF-Feature-Layer erstellen und das Raster anschließend durch Interpolation erzeugen.

  • Abhängig vom Typ der netCDF-Variablen ist der Datentyp des Ausgabe-Raster-Layers entweder "Float" oder "Integer".

  • Die erste Variable in der netCDF-Datei, die zum Erstellen eines Rasters geeignet ist, wird als Standardvariable ausgewählt.

  • Zusätzliche Koordinatenvariablen werden in den Dropdown-Listen X-Dimension und Y-Dimension aufgeführt und, sofern angegeben, bei der Ausführung verarbeitet. Sie werden nicht in der Dropdown-Liste Dimensionswerte für den Parameter aufgeführt und können in Skripten nicht als Wert für diesen Parameter festgelegt werden.

  • Um ein Multiband-Raster zu erstellen, wird eine Band-Dimension angegeben.

  • Der erste Wert, der nicht zu einer räumlichen Dimension gehört, wird verwendet, um die Standardansicht einer mehrdimensionalen Variablen zu erstellen.

  • Um den Ausgabe-Layer zu speichern, klicken Sie im Bereich "Inhalt" von ArcGIS Pro mit der rechten Maustaste auf den Layer, und klicken Sie dann auf Als Layer-Datei speichern. Sie können auch das Werkzeug In Layer-Datei speichern verwenden.

  • Die Kalenderattributwerte noleap und 365_day, die der Zeitkoordinatenvariablen in der netCDF-Datei zugewiesen sind, werden in ArcGIS nicht berücksichtigt.

  • Verwenden Sie den Parameter Zellenregistrierung (cell_registration in Python), um zu ermitteln, wie die Ausdehnung des netCDF-Raster-Layers aus den Werten der X-Dimension und der Y-Dimension berechnet wird. Die Zellgröße, die Anzahl der Zeilen und Spalten sowie die Breite und Höhe des Ausgabe-Rasters bleiben unabhängig von der verwendeten Option dieselben.

Syntax

MakeNetCDFRasterLayer(in_netCDF_file, variable, x_dimension, y_dimension, out_raster_layer, {band_dimension}, {dimension_values}, {value_selection_method}, {cell_registration})
ParameterErklärungDatentyp
in_netCDF_file

Die Eingabe-netCDF-Datei.

File
variable

Die Variable der netCDF-Datei, die verwendet wird, um dem Ausgabe-Raster Zellenwerte zuzuweisen. Dies ist die angezeigte Variable, beispielsweise für Temperatur, Niederschlag usw.

String
x_dimension

Eine netCDF-Dimension zum Definieren der X- bzw. Längenkoordinate des Ausgabe-Layers.

String
y_dimension

Eine netCDF-Dimension zum Definieren der Y- bzw. Breitenkoordinate des Ausgabe-Layers.

String
out_raster_layer

Der Name des Ausgabe-Raster-Layers.

Raster Layer
band_dimension
(optional)

Eine netCDF-Dimension zum Erstellen von Bändern im Ausgabe-Raster. Legen Sie diese Dimension fest, wenn ein Multiband-Raster-Layer benötigt wird. Beispielsweise kann die Höhe als Banddimension festgelegt werden, um ein Multiband-Raster zu erstellen, in dem die einzelnen Bänder die Temperatur für diese Höhe anzeigen.

String
dimension_values
[[dimension, {value}],...]
(optional)

Der Wert (z. B. 30.01.05) der Dimension (z. B. der Zeit) bzw. der Dimensionen, der beim Anzeigen der Variablen im Ausgabe-Layer verwendet wird. Standardmäßig wird der erste Wert der Dimension(en) verwendet.

  • dimension: Eine netCDF-Dimension.
  • {value}: Der Wert der zu verwendenden Dimension.
Value Table
value_selection_method
(optional)

Gibt die Auswahlmethode für Dimensionswerte an.

  • BY_VALUEDer Eingabewert entspricht dem tatsächlichen Dimensionswert.
  • BY_INDEXDer Eingabewert entspricht der Position bzw. dem Index eines Dimensionswertes. Der Index basiert auf 0, d. h., die erste Position lautet 0.
String
cell_registration
(optional)

Bestimmt die Position der Zellenregistrierung.

  • CENTERZellenregistrierung im Mittelpunkt der Zelle. Dies ist die Standardeinstellung.
  • LOWER_LEFTZellenregistrierung links unten in der Zelle.
  • UPPER_LEFTZellenregistrierung links oben in der Zelle.
String

Codebeispiel

MakeNetCDFRasterLayer - Beispiel 1 (Python-Fenster)

Hiermit wird ein Raster-Layer aus einer netCDF-Datei erstellt.

import arcpy
arcpy.MakeNetCDFRasterLayer_md("C:/data/netcdf/rainfall.nc","pptx",
                         "lon","lat","rainfall")
MakeNetCDFRasterLayer - Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Hiermit wird ein Raster-Layer aus einer netCDF-Datei erstellt.

# Name: MakeNetCDFRasterLayer_Ex_02.py
# Description: Create a raster layer from a netCDF file.
# Requirements: None

# Import system modules
import arcpy


# Set local variables
inNetCDFFile = "C:/data/netcdf/rainfall.nc"
variable = "pptx"
XDimension = "lon"
YDimension = "lat"
outRasterLayer = "rainfall"
bandDimmension = ""
dimensionValues = ""
valueSelectionMethod = ""
cellRegistration = ""

# Execute MakeNetCDFRasterLayer
arcpy.MakeNetCDFRasterLayer_md(inNetCDFFile, variable, XDimension, YDimension,
                               outRasterLayer, bandDimmension, dimensionValues, 
                               valueSelectionMethod, cellRegistration)

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen