Skip To Content

Raum-Zeit-Würfel in 2D visualisieren (Space Time Pattern Mining)

Zusammenfassung

Visualisiert die Variablen, die in einem netCDF-Würfel gespeichert sind, und die mit den Werkzeugen der Toolbox "Space Time Pattern Mining" generierten Ergebnisse. Die Ausgabe dieses Werkzeugs ist eine zweidimensionale Darstellung, die eindeutig basierend auf der ausgewählten Variable und dem ausgewählten Design gerendert wird.

Abbildung

Raum-Zeit-Würfel in 2D visualisieren

Verwendung

  • Dieses Werkzeug akzeptiert ausschließlich netCDF-Dateien, die mit dem Werkzeug Raum-Zeit-Würfel durch Aggregieren von Punkten erstellen, mit dem Werkzeug Raum-Zeit-Würfel aus definierten Positionen erstellen oder mit dem Werkzeug Raum-Zeit-Würfel aus multidimensionalem Raster-Layer erstellen erstellt wurden.

  • Mit der Option Positionen mit Daten können alle Positionen angezeigt werden, die Daten für die ausgewählte Variable enthalten, und mit der Option Trends wird angezeigt, wo Werte im Zeitverlauf zu- oder abgenommen haben (die Ergebnisse der Mann-Kendall-Statistik, die für die ausgewählte Würfel-Variable für jede Position ausgeführt wurde). Positionen mit Daten und Trends sind immer verfügbar.

  • Mit der Option Hot- und Cold-Spot-Trends wird angezeigt, wo Hot- und Cold-Spot-Z-Werte im Zeitverlauf zu- bzw. abnehmen (die Ergebnisse der Mann-Kendall-Statistik, die für die Z-Werte der Raum-Zeit-Hot-Spot-Analyse der ausgewählten Würfel-Variable ausgeführt wurde). Mit den Ergebnissen der Trendanalyse von Hot-Spots werden die Ergebnisse, die nach der Ausführung des Werkzeugs Trendanalyse von Hot-Spots angezeigt wurden, neu erstellt. Die Optionen Hot- und Cold-Spot-Trends und Ergebnisse der Trendanalyse von Hot-Spots sind nur dann verfügbar, wenn Trendanalyse von Hot-Spots für die ausgewählte Würfel-Variable ausgeführt wurde.

  • Mit Ergebnis der Zeitserien-Cluster-Bildung werden die Ergebnisse, die nach der Ausführung des Werkzeugs Zeitserien-Cluster-Bildung zuerst angezeigt wurden, neu erstellt.

  • Prozentsatz der lokalen Ausreißer, Ausreißer im letzten Zeitschritt, Ergebnisse der lokalen Ausreißeranalyse und Positionen ohne räumliche Nachbarn sind nur verfügbar, wenn Sie das Werkzeug Lokale Ausreißeranalyse ausgeführt haben. Prozentsatz der lokalen Ausreißer zeigt den Anteil der Gesamtausreißer an jeder Position, und Ausreißer im letzten Zeitschritt zeigt alle Ausreißer, die im letzen Zeitschritt des Raum-Zeit-Würfels aufgetreten sind. Mit Ergebnisse der lokalen Ausreißeranalyse werden die Ergebnisse, die nach der Ausführung des Werkzeugs Lokale Ausreißeranalyse zuerst angezeigt wurden, neu erstellt. Mit Positionen ohne räumliche Nachbarn werden alle Positionen ohne räumliche Nachbarn in der Nachbarschaftsentfernung angezeigt, die bei der Ausführung von Lokale Ausreißeranalyse ausgewählt wurde. Entsprechend hängen diese Positionen zur Berechnung der Analyse nur von zeitlichen Nachbarn ab.

  • Mit der Option Anzahl der geschätzten Abschnitte wird die Anzahl der an jeder eindeutigen Position geschätzten Abschnitte angezeigt, wodurch Sie die Möglichkeit haben, zu erkennen, ob ein räumliches Muster von Orten mit fehlenden Werten vorhanden ist. Wenn ganze Bereiche der Karte eine hohe Anzahl von geschätzten Abschnitten aufweisen, sollte diese Fläche besser aus der Analyse ausgeschlossen werden. Mit der Option Aus der Analyse ausgeschlossene Positionen werden die Orte angezeigt, die Daten aufwiesen, deren Abschnitte jedoch leer waren und nicht gefüllt werden konnten, da sie die Kriterien für die Schätzung nicht erfüllten. Die Optionen Anzahl der geschätzten Abschnitte und Aus der Analyse ausgeschlossene Positionen sind nur für Zusammenfassungsfelder verfügbar.

Syntax

VisualizeSpaceTimeCube2D(in_cube, cube_variable, display_theme, output_features, enable_time_series_popups)
ParameterErklärungDatentyp
in_cube

Der netCDF-Würfel, der die Variable enthält, die angezeigt werden soll. Diese Datei muss eine .nc-Erweiterung aufweisen und mit dem Werkzeug Raum-Zeit-Würfel durch Aggregieren von Punkten erstellen oder dem Werkzeug Raum-Zeit-Würfel aus definierten Positionen erstellen erstellt worden sein.

File
cube_variable

Die numerische Variable im netCDF-Würfel, den Sie erkunden möchten. Der Würfel enthält immer die Variable COUNT. Alle Zusammenfassungsfelder oder Variablen sind ebenso verfügbar, wenn sie in den Prozess der Würfelerstellung einbezogen wurden.

String
display_theme

Die Eigenschaft der Würfel-Variable, die Sie anzeigen möchten. Die Optionen sind unterschiedlich, je nachdem, wie der Würfel erstellt wurde und welche Analysen ausgeführt wurden.

Wenn der Würfel durch das Aggregieren von Punkten erstellt wurde, sind Positionen mit Daten und Trends immer verfügbar. Anzahl der geschätzten Abschnitte und Aus der Analyse ausgeschlossene Positionen sind nur für die Zusammenfassungsfelder verfügbar, die in den Würfelerstellungsprozess einbezogen wurden.

Wenn der Würfel aus definierten Positionen erstellt wurde, ist Trends für die Zusammenfassungsfelder oder Variablen verfügbar, die an der Würfelerstellung beteiligt waren.

Hot- und Cold-Spot-Trends und Ergebnisse der Trendanalyse von Hot-Spots sind immer verfügbar, nachdem die Trendanalyse von Hot-Spots für die ausgewählte Würfel-Variable ausgeführt wurde. Prozentsatz der lokalen Ausreißer, Ausreißer im letzten Zeitschritt, Ergebnisse der lokalen Ausreißeranalyse und Positionen ohne räumliche Nachbarn sind nur verfügbar, wenn Sie das Werkzeug Lokale Ausreißeranalyse ausgeführt haben.

  • LOCATIONS_WITH_DATAZeigt alle Positionen an, die Daten für die ausgewählte Variable enthalten
  • TRENDSDer anhand der Mann-Kendall-Statistik ermittelte Trend der Daten an jeder Position
  • HOT_AND_COLD_SPOT_TRENDSDer anhand der Mann-Kendall-Statistik ermittelte Trend der Z-Werte
  • EMERGING_HOT_SPOT_ANALYSIS_RESULTSZeigt die Ergebnisse der Trendanalyse von Hot-Spots für die ausgewählte Würfel-Variable an
  • LOCAL_OUTLIER_ANALYSIS_RESULTSZeigt die Ergebnisse des Werkzeugs Lokale Ausreißeranalyse für die ausgewählte Würfel-Variable an
  • PERCENTAGE_OF_LOCAL_OUTLIERSZeigt den Gesamtprozentsatz von Ausreißern an jeder Position
  • LOCAL_OUTLIER_IN_MOST_RECENT_TIME_PERIODZeigt alle Ausreißer im letzten Zeitschritt
  • TIME_SERIES_CLUSTERING_RESULTSZeigt die Ergebnisse von Zeitserien-Cluster-Bildung für die ausgewählte Würfel-Variable an
  • LOCATIONS_WITHOUT_SPATIAL_NEIGHBORSZeigt für die letzte Analyseausführung alle Positionen ohne räumliche Nachbarn und hängt deshalb bei der Analyse von zeitlichen Nachbarn ab
  • NUMBER_OF_ESTIMATED_BINSDie Anzahl der für jede Position geschätzten Abschnitte
  • LOCATIONS_EXCLUDED_FROM_ANALYSISDie Positionen, die aus der Analyse ausgeschlossen wurden, da sie leere Abschnitte enthielten, die die Kriterien für die Schätzung nicht erfüllten
String
output_features

Die Ergebnisse der Ausgabe-Feature-Class. Diese Feature-Class ist eine zweidimensionale Kartenrepräsentation der ausgewählten Anzeigevariablen.

Feature Class
enable_time_series_popups

Gibt an, ob für die einzelnen Ausgabe-Features Zeitserien-Pop-ups erstellt werden. Pop-up-Diagramme werden für Shapefile-Ausgaben nicht unterstützt.

  • CREATE_POPUPFür jedes Feature im Dataset werden lokale Zeitserien-Pop-ups erstellt.
  • NO_POPUPEs werden keine Zeitserien-Pop-ups generiert. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean

Codebeispiel

VisualizeSpaceTimeCube2D – Beispiel 1 (Python-Fenster)

Das folgende Skript veranschaulicht die Verwendung des Werkzeugs VisualizeSpaceTimeCube2D im Python-Fenster.

import arcpy
arcpy.env.workspace = r"C:\STPM"
arcpy.VisualizeSpaceTimeCube2D_stpm("Homicides.nc", "AGE_STD_ZEROS", 
                                    "LOCATIONS_EXCLUDED_FROM_ANALYSIS", 
                                    "Homicides_Age_LocExc.shp")
VisualizeSpaceTimeCube2D – Beispiel 2 (eigenständiges Skript)

Das folgende eigenständige Python-Skript veranschaulicht, wie Sie das Werkzeug VisualizeSpaceTimeCube2D verwenden.

# Display Space Time Cube of homicide incidents in a metropolitan area
# Import system modules
import arcpy
# Set environment property to overwrite existing output, by default
arcpy.env.overwriteOutput = True
# Local variables...
workspace = r"C:\STPM"
# Set the current workspace (to avoid having to specify the full path to the 
# feature classes each time)
arcpy.env.workspace = workspace
# Display Space Time Cube of homicide with the standard deviation of victim's 
# age, fill no-data as 0
# Only display the locations excluded from analysis.
# Process: Visualize Space Time Cube in 2D 
cube = arcpy.VisualizeSpaceTimeCube2D_stpm("Homicides.nc", "AGE_STD_ZEROS", 
                                           "LOCATIONS_EXCLUDED_FROM_ANALYSIS", 
                                           "Homicides_Age_LocExc.shp")

Lizenzinformationen

  • Basic: Ja
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen