Skip To Content

Überblick über das Toolset "Extraktion"

Mit der Spatial Analyst-Lizenz verfügbar.

Mithilfe der Extraktionswerkzeuge können Sie eine Teilmenge von Zellen aus einem Raster extrahieren, entweder anhand ihrer Attribute oder anhand ihrer räumlichen Position. Sie können auch die Zellenwerte für bestimmte Positionen als Attribut in einer Point-Feature-Class oder als Tabelle erhalten.

Mit folgenden Werkzeugen können Zellenwerte auf der Grundlage ihres Attributs oder ihrer Position in ein neues Raster extrahiert werden:

  • Das Extrahieren von Zellen nach Attributwert (Nach Attributen extrahieren) erfolgt mittels einer Where-Klausel. Ein Beispiel hierfür ist eine Analyse, bei der aus einem Höhen-Raster Zellen mit einem Höhenwert von mehr als 100 Meter extrahiert werden sollen.

  • Für das Extrahieren von Zellen anhand der Geometrie ihrer räumlichen Position ist es erforderlich, dass bestimmte Gruppen von Zellen die Kriterien erfüllen, dass sie innerhalb oder außerhalb einer angegebenen geometrischen Form liegen (Mit Kreis extrahieren, Mit Polygon extrahieren, Mit Rechteck extrahieren).

  • Um Zellen anhand bestimmter Positionen extrahieren zu können, ist es erforderlich diese Positionen entweder durch ihre XY-Koordinaten (Nach Punkten extrahieren) oder durch Zellen mit einem Masken-Raster (Nach Maske extrahieren) zu identifizieren.

Mit folgenden Werkzeugen können Sie die Positionen angeben, für die Zellenwerte in eine Attributtabelle oder eine reguläre Tabelle extrahiert werden sollen:

  • Durch eine Point-Feature-Class identifizierte Zellenwerte können als Attribut einer neuen Ausgabe-Feature-Class (Werte in Punkte extrahieren) aufgezeichnet werden. Damit werden nur die Werte aus einem einzigen Eingabe-Raster extrahiert.

  • Durch eine Point-Feature-Class identifizierte Zellenwerte können an die Attributtabelle der betreffenden Feature-Class (Mehrfache Werte in Punkte extrahieren) angehängt werden. Zellenwerte für mehrere Raster können ebenfalls identifiziert werden.

  • Die Zellenwerte für identifizierte Positionen (sowohl Raster als auch Feature) können in einer Tabelle (Beispiel) aufgezeichnet werden.

In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Extraktionswerkzeuge aufgeführt und kurz beschrieben.

WerkzeugBeschreibung

Nach Attributen extrahieren

Extrahiert die Zellen eines Rasters auf Basis einer logischen Abfrage.

Mit Kreis extrahieren

Extrahiert die Zellen eines Rasters basierend auf einem Kreis durch Festlegung des Mittelpunktes und Radius des Kreises.

Nach Maske extrahieren

Extrahiert die Zellen eines Rasters, die den mit einer Maske definierten Flächen entsprechen.

Nach Punkten extrahieren

Extrahiert die Zellen eines Rasters auf Grundlage einer Reihe von Koordinatenpunkten.

Mit Polygon extrahieren

Extrahiert die Zellen eines Rasters basierend auf einem Polygon durch Festlegung der Stützpunkte des Polygons.

Mit Rechteck extrahieren

Extrahiert die Zellen eines Rasters basierend auf einem Rechteck durch Festlegung der Ausdehnung des Rechtecks.

Mehrfache Werte in Punkte extrahieren

Extrahiert Zellenwerte an Positionen, die in einer Point-Feature-Class angeben sind, aus einem oder mehreren Rastern und zeichnet die Werte in der Attributtabelle der Point-Feature-Class auf.

Werte in Punkte extrahieren

Extrahiert die Zellenwerte von einem Raster auf Grundlage einer Reihe von Punkt-Features und zeichnet die Werte in der Attributtabelle einer Ausgabe-Feature-Class auf.

Stichprobe

Erstellt eine Tabelle, die für definierte Positionen die Werte der Zellen aus einem Raster oder einer Gruppe von Rastern anzeigt. Die Positionen werden durch Raster-Zellen oder eine Menge von Punkten definiert.

Die Eingabe-Raster können zwei- oder mehrdimensional sein. Wenn die Eingabe-Raster mehrdimensional sind, ändert sich die Struktur der Ausgabe-Tabelle.

Werkzeuge im Toolset "Extraktion"

Verwandte Themen