Skip To Content

Erstellen von einzelnen Zonen mit "Gruppierung zu Regionen"

Mit der Spatial Analyst-Lizenz verfügbar.

Eine Zone besteht aus allen Zellen in einem Raster mit demselben Wert. Regionen sind ein zusammenhängender Satz von Zellen desselben Zonentyps. Zonen können aus mehreren getrennten Regionen bestehen. Wenn die Regionen getrennt verarbeitet werden müssen, muss jede als separates Element identifiziert werden. Das Werkzeug Gruppierung zu Regionen weist jeder Region in einem Raster einen neuen Wert zu. Die Werte werden beim Scannen zugewiesen. Dieser Vorgang beginnt in der linken oberen Ecke des Rasters und verläuft von links nach rechts und von oben nach unten. Jeder neuen Region, die gefunden wird, wird ein Einzelwert zugewiesen. Der Vorgang wird fortgeführt, bis allen Regionen ein Wert zugewiesen wurde.

Eingabe vor der Anwendung des Werkzeugs "Gruppierung zu Regionen"
In den Zonen sind vor der Anwendung des Werkzeugs "Gruppierung zu Regionen" mehrere getrennte Regionen vorhanden.
Ausgabe nach der Anwendung des Werkzeugs "Gruppierung zu Regionen"
Jeder Region (getrennten Zone) ist nach der Anwendung des Werkzeugs "Gruppierung zu Regionen" ein eindeutiger Zonenwert zugewiesen.

Die Attributtabelle des Ausgabe-Rasters enthält wie gewöhnlich die Elemente "Wert" und "Anzahl" und außerdem ein drittes Element, "Link". Im Feld "Link" werden die ursprünglichen Eingabe-Zonenwerte gespeichert. Mit dieser Verbindung zu den übergeordneten Werten der Eingabe kann die zusätzliche Analyse abgeschlossen werden.

Verwandte Themen