Skip To Content

Layout für Baumstruktur entlang Hauptleitung anwenden

Zusammenfassung

Ordnet Schemaknoten und -kanten entlang einer Hauptleitung hierarchisch an.

Vorsicht:

Wenn Sie eine Editiersitzung geöffnet haben, müssen Sie die Bearbeitungen speichern, bevor Sie dieses Werkzeug ausführen. Dadurch wird sichergestellt, dass im Schema die letzten Änderungen an der Netzwerk-Topologie in der Datenbank widergespiegelt werden. Wenn Sie die Änderungen nicht speichern, werden die Bearbeitungen nicht im Schema widergespiegelt.

Hinweis:

Jeder Layout-Algorithmus enthält standardmäßige Parameterwerte. Die standardmäßigen Parameterwerte werden verwendet, sofern nichts anderes angegeben ist. Wenn das Eingabe-Netzwerkschema auf einer Vorlage basiert, für die dieses Layout mit einem anderen Parameterwert konfiguriert wurde, wird stattdessen dieser Wert verwendet.

Verwendung

  • Dieser Layout-Algorithmus ordnet die Knoten und Kanten im Eingabe-Netzwerkschema hierarchisch entlang einer Hauptleitung an und platziert seine zugehörigen Verzweigungen auf der linken Seite, auf der rechten Seite oder auf beiden Seiten der Hauptleitung.

  • Stamm- und Endknoten können im Schema angegeben werden, sodass der Algorithmus für das Layout für die Baumstruktur entlang von Hauptleitungen eine Hauptleitung erstellt, die am angegebenen Stammknoten beginnt und am angegebenen Endknoten endet.

    • Wenn kein Stamm- und Endknoten festgelegt wurde, wählt der Algorithmus standardmäßig den Schemaknoten aus, der mit dem kleinsten Topologie-Index für Versorgungsnetze verknüpft ist. Beginnend bei diesem Knoten, der den Stamm darstellt, sucht der Algorithmus nach einer Leitung mit den meisten Kanten: die Hauptleitung.
    • Wenn ein Stammknoten festgelegt wurde, ist die Hauptleitung eine der Verzweigungen mit den meisten Kanten ab diesem Stammknoten.
    • Wenn Stamm- und Endknoten festgelegt werden und eine Verbindung zwischen beiden besteht, ist die Hauptleitung die Verzweigung mit den meisten Schemakanten beginnend ab dem Stammknoten und endend mit dem Endknoten.

    Wenn Ihr Netzwerkschema aus mehreren nicht verbundenen Schemateilen besteht, können Sie mehrere Stamm- und Endknoten festlegen, z. B. einen für jeden Teil des Schemas.

    Verschiedene Knoten, die zum selben verbundenen Schemateil gehören, können ebenfalls als Stämme angegeben werden. Sie werden alle entlang der gleichen Achse rechtwinklig zur Richtung der Baumstruktur ausgerichtet und als unterschiedliche Startpunkte für eine Strukturverzweigung des Schemas angezeigt. Obwohl durch nichts verhindert wird, dass Benutzer mehrere Enden für dasselbe verbundene Schemateil angeben, berücksichtigt das System nur eines davon als Endknoten.

    Wenn ein Endknoten, aber kein Stammknoten angegeben wird, wird der Endknoten ignoriert.

Syntax

ApplyMainlineTreeLayout_un (in_network_diagram_layer, {are_containers_preserved}, {tree_direction}, {branches_placement}, {is_unit_absolute}, {perpendicular_absolute}, {perpendicular_proportional}, {along_absolute}, {along_proportional}, {disjoined_graph_absolute}, {disjoined_graph_proportional}, {are_edges_orthogonal}, {breakpoint_position}, {edge_display_type})
ParameterErläuterungDatentyp
in_network_diagram_layer

Das Netzwerkschema, in dem das Layout angewendet wird.

Diagram Layer
are_containers_preserved
(optional)

Gibt an, wie Container vom Algorithmus verarbeitet werden.

  • PRESERVE_CONTAINERS Der Layout-Algorithmus wird für den oberen Graphen des Schemas ausgeführt, sodass die Container beibehalten werden.
  • IGNORE_CONTAINERSDer Layout-Algorithmus wird für Features mit und ohne Inhalt im Schema ausgeführt. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
tree_direction
(optional)

Die Richtung der Hauptleitung.

  • FROM_LEFT_TO_RIGHTDie Hauptleitung wird als horizontale Linie dargestellt, die links beginnt und rechts endet. Dies ist die Standardeinstellung.
  • FROM_RIGHT_TO_LEFTDie Hauptleitung wird als horizontale Linie dargestellt, die rechts beginnt und links endet.
  • FROM_BOTTOM_TO_TOPDie Hauptleitung wird als vertikale Linie dargestellt, die unten beginnt und oben endet.
  • FROM_TOP_TO_BOTTOMDie Hauptleitung wird als vertikale Linie dargestellt, die oben beginnt und unten endet.
String
branches_placement
(optional)

Gibt an, wie Verzweigungen von der Hauptleitung relativ zu ihrer Richtung platziert werden.

  • BOTH_SIDESVerzweigungen werden auf beiden Seiten der Hauptleitung platziert. Dies ist die Standardeinstellung.
  • LEFT_SIDEVerzweigungen werden nur auf der linken Seite der Hauptleitung platziert.
  • RIGHT_SIDEVerzweigungen werden nur auf der rechten Seite der Hauptleitung platziert.
String
is_unit_absolute
(optional)

Gibt an, wie Parameter, die Abstände darstellen, interpretiert werden.

  • ABSOLUTE_UNITDer Layout-Algorithmus interpretiert alle Entfernungswerte als lineare Einheiten.
  • PROPORTIONAL_UNITDer Layout-Algorithmus interpretiert alle Entfernungswerte als relative Einheiten für eine Abschätzung des Durchschnitts für die Knotengrößen im Schema, wenn dieses erstellt wird. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
perpendicular_absolute
(optional)

Der Abstand zwischen Schemaknoten, die entlang der Achse rechtwinklig zur Hauptleitung angezeigt werden. Der Standardwert beträgt 2 im Koordinatensystem des Schemas. Dieser Parameter ist erforderlich, wenn Sie absolute Einheiten verwenden.

Linear Unit
perpendicular_proportional
(optional)

Der Abstand zwischen Schemaknoten, die entlang der Achse rechtwinklig zur Hauptleitung angezeigt werden. Die Standardeinstellung ist 2. Dieser Parameter ist erforderlich, wenn Sie proportionale Einheiten verwenden.

Double
along_absolute
(optional)

Der Abstand zwischen Schemaknoten, die entlang der Hauptleitung angezeigt werden. Gibt auch den Abstand zwischen Schemaknoten vor, die entlang der Achse parallel zur Hauptleitung angezeigt werden. Dieser Parameter ist erforderlich, wenn Sie absolute Einheiten verwenden. Der Standardwert beträgt 2 Einheiten im Koordinatensystem des Schemas.

Linear Unit
along_proportional
(optional)

Der Abstand zwischen Schemaknoten, die entlang der Hauptleitung angezeigt werden, und Schemaknoten, die entlang der Achse parallel zu dieser Hauptleitung angezeigt werden. Dieser Parameter wird erwartet, wenn Sie proportionale Einheiten verwenden. Die Standardeinstellung ist 2.

Double
disjoined_graph_absolute
(optional)

Der Mindestabstand, der Features trennen muss, die zu getrennten Graphen gehören, wenn das Schema solche Graphen enthält. Dieser Parameter ist erforderlich, wenn Sie absolute Einheiten verwenden. Der Standardwert beträgt 4 Einheiten im Koordinatensystem des Schemas.

Linear Unit
disjoined_graph_proportional
(optional)

Der Mindestabstand, der Features trennen muss, die zu getrennten Graphen gehören, wenn das Schema solche Graphen enthält. Dieser Parameter ist erforderlich, wenn Sie proportionale Einheiten verwenden. Die Standardeinstellung ist 4.

Double
are_edges_orthogonal
(optional)

Gibt an, wie Schemakanten, die in Beziehung zu den Ästen der Baumstruktur stehen, angezeigt werden.

Ältere Versionen:

Dieser Parameter ist seit ArcGIS Pro 2.2 veraltet. Er wird unabhängig von seinem Wert systematisch ignoriert, wenn ein edge_display_type festgelegt ist. Um die Kompatibilität mit ArcGIS Pro 2.1 zu wahren, bleibt er jedoch aktiviert, wenn der Parameter edge_display_type nicht angegeben ist.

  • ORTHOGONAL_EDGESAlle Schemakanten in Beziehung mit den Ästen der Baumstruktur werden mit rechten Winkeln angezeigt.
  • SLANTED_EDGESAlle Schemakanten in Beziehung mit den Ästen der Baumstruktur werden nicht mit rechten Winkeln angezeigt. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
breakpoint_position
(optional)

Die relative Position des Teilungspunktes, der bei edge_display_type = REGULAR_EDGES oder edge_display_type = ORTHOGONAL_EDGES entlang der Schemakanten eingefügt wird. Dabei handelt es sich um einen Prozentsatz zwischen 0 und 100.

  • Bei einem Wert für die relative Teilungspunkt-Position (%) von "0" wird der Teilungspunkt auf der X-Koordinate des von der Kante ausgehenden Knotens und auf der Y-Koordinate des Zielknotens der Kante für eine horizontale Baumstruktur positioniert. Er wird bei der Y-Koordinate des von der Kante ausgehenden Knotens und bei der X-Koordinate des Zielknotens der Kante für eine vertikale Baumstruktur positioniert.
  • Bei einem Wert für die relative Teilungspunkt-Position (%) von "100" wird kein Teilungspunkt an den Schemakanten eingefügt. Jede Schemakante verbindet direkt die ausgehenden und die Zielknoten.
  • Bei einem Wert für die relative Teilungspunkt-Position (%) von N zwischen "0" und "100" wird der Teilungspunkt bei N % der Länge des Segments [XY] positioniert. Dabei entspricht X der X-Koordinate des von der Kante ausgehenden Knotens und Y der Y-Koordinate des Zielknotens der Kante für eine horizontale Baumstruktur. Er wird bei N % der Länge des Segments [YX] positioniert. Dabei entspricht Y der Y-Koordinate des von der Kante ausgehenden Knotens und X der X-Koordinate des Zielknotens der Kante für eine vertikale Baumstruktur.

Die relative Position der beiden Wendepunkte, die bei edge_display_type = CURVED_EDGES entlang der Schemakanten eingefügt werden, um die Geometrie von geschwungenen Kanten zu berechnen. Dabei handelt es sich um einen Prozentsatz zwischen 15 und 40. Bei einem Wert N für "Relative Teilungspunktposition (%)" zwischen 15 und 40:

  • Mit X als der X-Koordinate der vom Knoten ausgehenden Kante und Y als der Y-Koordinate der vom Knoten ausgehenden Kante für eine horizontale Baumstruktur:
    • Der erste Wendepunkt wird bei N % der Länge des [XY]-Segments positioniert.
    • Der zweite Wendepunkt wird bei (100-N) % der Länge des [XY]-Segments positioniert.
  • Mit Y als der Y-Koordinate der vom Knoten ausgehenden Kante und X als der X-Koordinate der vom Knoten ausgehenden Kante für eine vertikale Baumstruktur:
    • Der erste Wendepunkt wird bei N % der Länge des [YX]-Segments positioniert.
    • Der zweite Wendepunkt wird bei (100-N) % der Länge des [XY]-Segments positioniert.

Hinweis:

Die obige Vorstellung der ausgehenden und der Zielknoten ist relativ zur Richtung der Baumstruktur. Sie hat nichts mit der realen Topologie der Kante des Netzwerk-Features zu tun.

Double
edge_display_type
(optional)

Der Anzeigetyp für die Schemakanten, die mit den Ästen der Baumstruktur in Beziehung stehen.

  • REGULAR_EDGESAlle Schemakanten in Beziehung mit den Ästen der Baumstruktur werden nicht mit rechten Winkeln angezeigt. Dies ist die Standardeinstellung.
  • ORTHOGONAL_EDGESAlle Schemakanten in Beziehung mit den Ästen der Baumstruktur werden mit rechten Winkeln angezeigt.
  • CURVED_EDGESAlle Schemakanten, die in Beziehung mit den Ästen der Baumstruktur stehen, sind geschwungen.
String

Codebeispiel

ApplyMainlineTreeLayout – Beispiel (Python-Fenster)

Mit diesem Beispielskript wird der Algorithmus "Layout für die Baumstruktur entlang von Hauptleitungen" auf das Schema "Temporary Diagram" angewendet.

import arcpy
arcpy.ApplyMainlineTreeLayout_un("Temporary Diagram", "PRESERVE_CONTAINERS", 
                                 "FROM_LEFT_TO_RIGHT", "BOTH_SIDES", 
                                 "PROPORTIONAL_UNIT", "", 5, "", 8, "", 15,
                                 "", 70, "ORTHOGONAL_EDGES" )

Umgebungen

Dieses Werkzeug verwendet keine Geoverarbeitungsumgebungen.

Lizenzinformationen

  • ArcGIS Desktop Basic: Nein
  • ArcGIS Desktop Standard: Ja
  • ArcGIS Desktop Advanced: Ja

Verwandte Themen