Skip To Content

Layout 'Entlang der Hauptleitung' anwenden

Zusammenfassung

Ordnet die Netzwerkschema-Features im aktiven Schema entlang paralleler gerader Linien an.

Verwendung

  • Dieses Layout ordnet die Netzwerkschema-Features im aktiven Schema entlang von parallelen, geraden Linien an. Dabei weisen alle verbundenen Kanten denselben Attributwert auf. Die Verzweigungen dieser Linien werden so platziert, dass die Richtungen in Bezug auf die geraden Linien beibehalten werden. Die Entfernungen bleiben dabei proportional zur ursprünglichen Entfernung und relativ zueinander.

  • Dieser Algorithmus erwartet Attribute mit bestimmten Werten für Linien zum Eingeben der Linien und Verzweigungen und zum Priorisieren oder Ausschließen bestimmter Linien. Er kann jedoch auch auf alle Daten angewendet werden, die parallele Linien referenzieren, auch auf jene, die ursprünglich für Bahngleise vorgesehen waren.

  • Stamm-Flags können festgelegt werden, um die Startpunkte der Knoten anzugeben, bei denen die geraden Linien beginnen. Wenn keine Regel festgelegt ist, sucht der Algorithmus zunächst unter infrage kommenden Knoten nach Stammknoten, d. h. Knoten, die mit einer einzelnen Kante verbunden sind und als Startpunkt für eine gerade Linie betrachtet werden können. Unter diesen infrage kommenden Knoten ist der Stammknoten derjenige, bei dem die längste gerade Linie beginnt.

  • Bei der Arbeit in sehr großen Schemas empfiehlt es sich, das Layout im asynchronen Modus auf dem Server anzuwenden.

Syntax

ApplyRelativeMainlineLayout(in_network_diagram_layer, line_attribute, {mainline_direction}, {offset_between_branches}, {breakpoint_angle}, {type_attribute}, {mainline_values}, {branch_values}, {excluded_values}, {is_compressing}, {compression_ratio}, {minimal_distance}, {alignment_attribute}, {initial_distances}, {length_attribute}, {run_async})
ParameterErklärungDatentyp
in_network_diagram_layer

Das Netzwerkschema, in dem das Layout angewendet wird.

Diagram Layer
line_attribute

Der Name des Netzwerkattributs, das zum Identifizieren der Linien verwendet wird, aus denen die geraden Linien zusammengesetzt sind. Dieses Netzwerkattribut muss in den Versorgungsnetz-Linienklassen vorhanden sein. Die jeweiligen Werte müssen für alle Kanten, aus denen eine gerade Linie besteht, gleich sein, z. B. Linie 1, Linie 2 usw.

String
mainline_direction
(optional)

Die Richtung der Hauptleitung.

  • FROM_LEFT_TO_RIGHTDie Hauptleitung wird als horizontale Linie dargestellt, die links beginnt und rechts endet. Dies ist die Standardeinstellung.
  • FROM_TOP_TO_BOTTOMDie Hauptleitung wird als vertikale Linie dargestellt, die oben beginnt und unten endet.
String
offset_between_branches
(optional)

Der Abstand zwischen zwei benachbarten Verzweigungen entlang der Achse rechtwinklig zur Richtung der Linien.

Linear Unit
breakpoint_angle
(optional)

Der Winkel, der verwendet wird, um den Teilungspunkt auf den Verzweigungen zu positionieren. Hierbei handelt es sich um einen Wert zwischen 30 und 90 Grad, der zur Berechnung dieser Position mit dem Parameterwert offset_between_branches kombiniert wird. Wenn der Wert für den Teilungspunktwinkel 90 Grad beträgt, werden die einzelnen Verzweigungen orthogonal angezeigt.

Double
type_attribute
(optional)

Der Name des Netzwerkattributs, das zum Qualifizieren der Linien verwendet wird. Dieses Netzwerkattribut kann in den Versorgungsnetz-Linienklassen vorhanden sein.

Hinweis:

Die Netzwerkattribute type_attribute und line_attribute können identisch sein.

String
mainline_values
[mainline_values,...]
(optional)

Die Werte des type_attributes, die die Hauptleitungen kennzeichnen. Wenn Werte dieser Art vorhanden sind, müssen sie für alle Kanten, aus denen die Hauptleitungen bestehen, identisch sein. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Utility-Network-Feature-Classes sie angehören.

Value Table
branch_values
[branch_values,...]
(optional)

Die Werte des type_attributes, die die Verzweigungen kennzeichnen.

Value Table
excluded_values
[excluded_values,...]
(optional)

Die Werte des type_attributes, die die Kanten kennzeichnen, die aus den geraden Linien ausgeschlossen werden müssen (Übergänge oder Gitterlinien).

Value Table
is_compressing
(optional)

Gibt an, ob das Diagramm komprimiert wird.

  • USE_COMPRESSIONAm Ende des Prozesses wird ein zusätzlicher Schritt ausgeführt, um die Abstände zwischen benachbarten Gruppen von Nachbarknoten entlang der Richtung zu reduzieren, während gleichzeitig versucht wird, die relative Position zwischen diesen Gruppen beizubehalten. Nachbarknoten sind Knoten, die geografisch nah beieinander liegen, ohne direkt verbunden zu sein.
  • DO_NOT_USE_COMPRESSIONEs wird keine Komprimierung verwendet. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean
compression_ratio
(optional)

Ein Wert zwischen 0 und 100, der nach dem Subtrahieren des Mindestabstands der Länge einer Kante auf die Länge der Kante angewendet wird. Wenn der Wert für compression_ratio 100 beträgt, entspricht der Abstand zwischen den einzelnen erkannten Knotengruppen dem Mindestabstand.

Double
minimal_distance
(optional)

Der Mindestabstand zwischen zwei benachbarten Gruppen von Nachbarknoten. Dieser Mindestabstand wird auch verwendet, um Nachbarknoten in Bezug auf ihre Projektion entlang der Richtungsachse zu gruppieren. Zwei an dieser Achse projizierte Knoten gehören derselben Gruppe an, wenn der Abstand zwischen den beiden projizierten Punkten kleiner als dieser Abstand ist.

Linear Unit
alignment_attribute
(optional)

Der Name des Netzwerkattributs, das zum Ausrichten von geteilten Linien verwendet wird. Der Algorithmus richtet die Linie mit demselben Attributwert aus.

String
initial_distances
(optional)

Gibt an, wie die Länge der Schemakanten bewertet wird. Diese Länge bestimmt die Positionen der Knoten entlang der Richtung. Die Abstände zwischen den verbundenen Knoten entlang der Richtung sind nicht äquidistant. Vielmehr sind sie relativ zueinander und hängen von der aktuellen Kantenlänge und der Länge der kürzesten Kante ab.

  • FROM_CURRENT_EDGE_GEOMETRY Diese Abstände werden über die aktuelle Kantengeometrie berechnet. Dies ist die Standardeinstellung.
  • FROM_ATTRIBUTE_EDGEDie Abstände werden über ein gegebenes Attribut berechnet, das auf einer Kante vorhanden ist.
String
length_attribute
(optional)

Das Netzwerkattribut, über das die Abstände berechnet werden, wenn der Wert für initial_distances dem Wert für FROM_ATTRIBUTE_EDGE entspricht.

String
run_async
(optional)

Gibt an, ob der Layout-Algorithmus asynchron oder synchron auf dem Server ausgeführt wird.

  • RUN_ASYNCHRONOUSLYDer Layout-Algorithmus wird asynchron auf dem Server ausgeführt. Diese Option weist Serverressourcen an, den Layout-Algorithmus mit einem längeren Timeout auszuführen. Die asynchrone Ausführung kann empfehlenswert sein, wenn zeitintensive Layouts (z. B. teilweise überlappende Kanten) ausgeführt und auf große Schemas (mehr als 25.000 Features) angewendet werden.
  • RUN_SYNCHRONOUSLYDer Layout-Algorithmus wird synchron auf dem Server ausgeführt. Er kann vor dem Abschluss des Vorgangs fehlschlagen, wenn für die Ausführung das Service-Timeout überschritten wird. Dies ist die Standardeinstellung.
Boolean

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_network_diagram_layer

Das aktualisierte Netzwerkschema.

Schema-Layer

Codebeispiel

ApplyRelativeMainlineLayout – Beispiel (Python-Fenster)

Mit diesem Beispielskript wird das Layout "Entlang der Hauptleitung" auf das temporäre Schema angewendet.

import arcpy
arcpy.ApplyRelativeMainlineLayout("Temporary diagram", "LineTrack", 
                                  "FROM_LEFT_RIGHT", 2, 45, "RUN_SYNCHRONOUSLY")

Umgebungen

Dieses Werkzeug verwendet keine Geoverarbeitungsumgebungen.

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen