Skip To Content

Schema erweitern

Zusammenfassung

Erweitert ein Netzwerkschema um eine Feature-Ebene, und zwar basierend auf der Netzwerkverbindung oder Durchlassfähigkeit oder auf Containment oder strukturellen Anbau-Zuordnungen.

Ein Schema, das einen Teil eines Rohrleitungsnetzes enthält, kann beispielsweise zahlreiche Rohre mit offenen Enden und verbundenen Features aufweisen. Wenn Sie das Werkzeug Schema erweitern mit dem Erweiterungstyp Nach Konnektivität für dieses Schema ausführen, werden alle verbundenen Features an das Schema angehängt.

Features können auch auf der Basis der Durchlassfähigkeit über den Erweiterungstyp Nach Durchlassfähigkeit abgerufen werden. In diesem Fall werden Features an das Schema angehängt, wenn sie zulassen, dass das Medium im Netzwerk bis zum nächsten Feature strömen kann. Ein Schema, das einen Teil eines Rohrleitungsnetzes enthält, kann beispielsweise an einem Rohrende ein geschlossenes Ventil aufweisen. Da eine Ressource, die durch das Netzwerk strömt, nicht über das geschlossene Ventil hinaus strömen kann, wird das Ventil im Schema nicht zurückgegeben. Wenn dieses Schema dagegen statt auf der Durchlassfähigkeit auf der Konnektivität basiert, wird das Ventil zurückgegeben, da es mit dem Rohr verbunden ist.

Vorsicht:

Die Schemaerweiterung kann in der zugehörigen Schemavorlage gesperrt werden.

Vorsicht:

Wenn Sie eine Editiersitzung geöffnet haben, müssen Sie die Bearbeitungen speichern, bevor Sie dieses Werkzeug ausführen. Dadurch wird sichergestellt, dass im Schema die letzten Änderungen an der Netzwerk-Topologie in der Datenbank widergespiegelt werden. Wenn Sie die Änderungen nicht speichern, werden die Bearbeitungen nicht im Schema widergespiegelt.

Weitere Informationen zum Erweitern von Netzwerkschemas

Verwendung

  • Dieses Werkzeug wird in der Regel für die Steuerung und Validierung von Netzwerkdaten verwendet.

  • Dieses Werkzeug gilt entweder für den gesamten Inhalt eines Netzwerkschemas oder für einen Teil davon (d. h. für eine Teilmenge der ausgewählten Schema-Features). Damit können Sie ein Netzwerkschema vollständig oder teilweise um eine Feature-Ebene erweitern, und zwar basierend auf der Netzwerkverbindung oder Durchlassfähigkeit oder auf Containment oder strukturellen Anbauten.

  • Verwenden Sie dieses Werkzeug, um beim Bearbeiten eines kleinen Teils Ihres Netzwerks ein Netzwerkschema um eine Feature-Ebene zu erweitern. Damit können Sie die Konnektivität in diesem Bereich prüfen und die Qualität der Netzwerkdaten visuell kontrollieren.

  • Wählen Sie ein beliebiges Struktur-Feature im Schema aus, und erweitern Sie mit diesem Werkzeug das Schema durch Anbauten um eine Ebene. Damit werden alle Netzwerk-Features hinzugefügt, die logische Verknüpfungen mit dem ausgewählten Struktur-Feature aufweisen. Außerdem können Sie die strukturellen Anbau-Zuordnungen visuell überprüfen.

    Wählen Sie auf gleiche Weise ein beliebiges Feature in Ihrem Schema aus, das erwartungsgemäß an eine Netzwerkstruktur angefügt wird, und erweitern Sie durch Anbauten das Schema mit diesem Werkzeug um eine Ebene. Wenn ein Anbau mit einer Netzwerkstruktur vorhanden ist, wird die Struktur dem Schema hinzugefügt.

  • Mit diesem Werkzeug können Sie schnell ein Netzwerkschema oder einen ausgewählten Teil eines Netzwerkschemas über Containment um eine Ebene erweitern. Dadurch werden alle Netzwerk-Features hinzugefügt, die den Inhalten der Features der Versorgungsnetz-Container entsprechen, die im Schema oder im ausgewählten Teil des Schemas dargestellt sind.

  • Die Ausführung dieses Werkzeugs für Teilnetz-Systemschemas schlägt fehl, da diese Schemas durch das Werkzeug Teilnetz aktualisieren verwaltet werden. Folgende Schematypen können nicht geändert werden.

Syntax

ExtendDiagram(in_network_diagram_layer, {ignore_traversability}, {extension_type})
ParameterErklärungDatentyp
in_network_diagram_layer

Das zu erweiternde Netzwerkschema.

Diagram Layer
ignore_traversability
(optional)

Gibt an, ob zum Erweitern des Schemas Durchlassfähigkeit oder Konnektivität verwendet wird.

Ältere Versionen:

Dieser Parameter ist seit ArcGIS Pro 2.2 veraltet. Er wird unabhängig von seinem Wert systematisch ignoriert, wenn der extension_type festgelegt ist. Um die Kompatibilität mit Modellen und Python-Skripten aufrecht zu erhalten, die in ArcGIS Pro 2.1 geschrieben wurden, bleibt er aktiviert, wenn der Parameter extension_type nicht angegeben wurde.

  • IGNORE_TRAVERSABILITYDie Durchlassfähigkeit des Netzwerks wird ignoriert. Dies ist die Standardeinstellung.
  • HONOR_TRAVERSABILITYDie Durchlassfähigkeit des Netzwerks wird berücksichtigt.
Boolean
extension_type
(optional)

Gibt an, wie das Schema erweitert wird.

  • BY_CONNECTIVITYErweitert das Netzwerkschema in Bezug auf die Netzwerkverbindung um eine Feature-Ebene. Dies ist die Standardeinstellung.
  • BY_TRAVERSABILITYErweitert das Netzwerkschema in Bezug auf die Durchlassfähigkeit des Netzwerks um eine Feature-Ebene.
  • BY_ATTACHMENTErweitert das Netzwerkschema in Bezug auf strukturelle Anbau-Zuordnungen um eine Feature-Ebene.
  • BY_CONTAINMENTErweitert das Netzwerkschema in Bezug auf Containment-Zuordnungen um eine Feature-Ebene.
String

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_network_diagram_layer

Der aktualisierte Netzwerkschema-Layer.

Schema-Layer

Codebeispiel

ExtendDiagram – Beispiel (Python-Fenster)

Mit diesem Beispielskript wird das angegebene Netzwerkschema basierend auf der Durchlassfähigkeit des Netzwerks erweitert.

import arcpy
arcpy.ExtendDiagram_un('Temporary Diagram', '', 'BY_TRAVERSABILITY')

Umgebungen

Dieses Werkzeug verwendet keine Geoverarbeitungsumgebungen.

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen