Skip To Content

Netzwerk-Topologie überprüfen (Utility Network)

Zusammenfassung

Überprüft die Netzwerk-Topologie eines Versorgungsnetzes, nachdem räumliche Bearbeitungen an Features im Netzwerk vorgenommen wurden.

Verwendung

  • Inkonsistenzen zwischen räumlichen Bearbeitungen der Features und der Netzwerk-Topologie werden als Dirty Areas markiert.

  • Die Netzwerk-Topologie kann mit dem Befehl Überprüfen auf der Registerkarte Daten des Versorgungsnetzes oder durch Ausführung des Werkzeugs Netzwerk-Topologie überprüfen überprüft werden. Wenn Sie mit einer Enterprise-Geodatabase arbeiten, empfiehlt sich die Verwendung des Werkzeugs Netzwerk-Topologie überprüfen für Überprüfungsvorgänge mit langer Ausführungszeit, wenn eine große Anzahl von Änderungen vorgenommen wurde. Bei der Ausführung der Überprüfung über das Geoverarbeitungswerkzeug wird in diesem Szenario die asynchrone Verarbeitung verwendet.

    Detailinformationen:
    In Mehrbenutzer-Modell-Bereitstellungen nutzt der vom Werkzeug Netzwerk-Topologie überprüfen verwendete Vorgang zur asynchronen Überprüfung den Geoverarbeitungsservice "UtilityNetworkTools". Dieser Service wird im Systemordner vorkonfiguriert, verfügt über eine längere Timeout-Einstellung und ist Geoverarbeitungs-Tasks für Versorgungsnetze vorbehalten.

  • Die Netzwerk-Topologie muss aktiviert sein.

  • Wenn Sie mit einer Enterprise-Geodatabase arbeiten, muss das Eingabe-Versorgungsnetz aus einem Versorgungsnetz-Service stammen.

Syntax

ValidateNetworkTopology(in_utility_network, {extent})
ParameterErklärungDatentyp
in_utility_network

Das Versorgungsnetz, für das die Netzwerk-Topologie überprüft wird.

Utility Network; Utility Network Layer
extent
(optional)

Die geographische Ausdehnung, für die die Netzwerk-Topologie überprüft werden soll. Dieser Parameter ist ähnlich wie die Geoverarbeitungsumgebung Ausdehnung.

  • Extent-Objekt: Ein Objekt Extent kann zum Definieren der Ausdehnung verwendet werden.
  • MINOF: Die Ausdehnung, in der alle Eingabe-Features oder -Raster sich überlappen (sich überschneiden). Möglicherweise überlappen sich keine Features, was eine Null-Ausdehnung (Breite und Höhe von null) zur Folge haben kann. In solchen Fällen werden keine Features oder Zellen verarbeitet.
  • MAXOF: Die kombinierte Ausdehnung aller Eingabedaten. Alle Features oder Zellen werden verarbeitet.
  • Xmin, Ymin, Xmax, Ymax: Durch Leerzeichen getrennte Koordinaten, die die Ausdehnung des Koordinatensystems definieren, in dem die Eingabedaten gespeichert sind, z. B. "-107,0 38,0 -104,0 40,0".
  • Pfadname: Pfad zu einem Dataset. Die Ausdehnung des Datasets wird verwendet.
Extent

Abgeleitete Ausgabe

NameErklärungDatentyp
out_utility_network

Das überprüfte Versorgungsnetz.

Versorgungsnetz

Codebeispiel

ValidateNetworkTopology – Beispiel (Python-Fenster)

Mit diesem Beispielskript wird eine Netzwerk-Topologie für die gesamte Ausdehnung eines Versorgungsnetzes mit der Bezeichnung "GridNetwork" validiert.

import arcpy
arcpy.ValidateNetworkTopology_un('GridNetwork', 'Default')

Umgebungen

Dieses Werkzeug verwendet keine Geoverarbeitungsumgebungen.

Lizenzinformationen

  • Basic: Nein
  • Standard: Ja
  • Advanced: Ja

Verwandte Themen