Skip To Content

Diagramm- und Anzeigeeigenschaften

Sie können das Aussehen Ihres Modelldiagramms ändern, indem Sie Beschriftungen und Text formatieren, das Layout anpassen, zoomen und Konnektorlinien umformen.

Schemaeigenschaften

Modell-Layout und Routenplanung können mithilfe der Diagrammeigenschaften auf der Registerkarte ModelBuilder > Diagramm des Menübandes geändert werden. Diese Eigenschaften werden beim Ändern automatisch auf das Diagramm angewendet. In den folgenden Tabellen werden die Eigenschaften beschrieben:

EigenschaftBeschreibung

Abstand > Element

Der Abstand zwischen Werkzeugen, Variablen, Konnektoren und Gruppen.

Bei Elementen in einer Gruppe kann diese Eigenschaft übernommen werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe klicken und dann Autolayout auswählen.

Abstand > Ebene

Der Abstand zwischen gestapelten Werkzeugen, Variablen und Gruppen in einem Diagramm.

Bei Elementen in einer Gruppe kann diese Eigenschaft übernommen werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe klicken und dann Autolayout auswählen.

Abstand > Teildiagramm

Der Abstand zwischen nicht verbundenen Diagrammen.

Bei Elementen in einer Gruppe kann diese Eigenschaft übernommen werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe klicken und dann Autolayout auswählen.

Links > Link-Form

Die Form des Konnektors, der beim Zeichnen oder nach Anwendung des Befehls Autolayouts verwendet wird.

  • Bézier: Die Konnektorsegmente sind Bézierkurven.
  • Kaskadierend: Die Konnektorsegmente sind horizontale und vertikale Linien, wobei jede Linie orthogonal zu den benachbarten Segmenten ist.
  • Polylinie: Die Konnektorsegmente sind gerade Linien.
  • Spline: Die Konnektorsegmente sind Kurven, die einen interpolierenden Spline bilden, der durch alle Passpunkte verläuft.

Links > Link-Fließrichtung erzwingen

Bei Aktivierung wird im Layout versucht zu erzwingen, dass alle Links in die gleiche Richtung weisen. Wenn das angeordnete Diagramm Zyklen enthält, weisen einige der Links auch weiterhin in die andere Richtung. Diese Eigenschaft ist standardmäßig aktiviert.

Links > Lange Links begradigen

Bei Aktivierung wird im Layout versucht, Links, die mehr als eine Ebene des Diagramms kreuzen, zu begradigen. Aufgrund der zusätzlichen Bedingungen für die horizontale Ausrichtung nimmt das angeordnete Diagramm in der Regel eine größere Fläche ein, als wenn diese Eigenschaft nicht aktiviert ist. Diese Eigenschaft ist standardmäßig aktiviert.

Links > Orthogonale Links

Die Konnektoren folgen orthogonalen Routen. Diese Eigenschaft ist standardmäßig deaktiviert.

Ausrichtung > Ausrichtung umkehren

Bestimmt, ob die Modellausrichtung von horizontal (deaktiviert) in vertikal (aktiviert) geändert werden soll.

Verwenden Sie diese Eigenschaft mit Richtung umkehren, um ein Modell mit der im Folgenden beschriebenen Richtung und Ausrichtung zu erhalten:

  • Von links nach rechts (Standard): Ausrichtung umkehren deaktiviert und Richtung umkehren deaktiviert
  • Von oben nach unten: Ausrichtung umkehren aktiviert und Richtung umkehren deaktiviert
  • Von rechts nach links: Ausrichtung umkehren deaktiviert und Richtung umkehren aktiviert
  • Von unten nach oben: Ausrichtung umkehren aktiviert und Richtung umkehren aktiviert

Bei Elementen in einer Gruppe kann diese Eigenschaft übernommen werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe klicken und dann Autolayout auswählen.

Ausrichtung > Richtung umkehren

Bestimmt, ob die Modellrichtung umgekehrt werden soll.

Verwenden Sie diese Eigenschaft mit Ausrichtung umkehren, um ein Modell mit der im Folgenden beschriebenen Richtung und Ausrichtung zu erhalten:

  • Von links nach rechts (Standard): Ausrichtung umkehren deaktiviert und Richtung umkehren deaktiviert
  • Von oben nach unten: Ausrichtung umkehren aktiviert und Richtung umkehren deaktiviert
  • Von rechts nach links: Ausrichtung umkehren deaktiviert und Richtung umkehren aktiviert
  • Von unten nach oben: Ausrichtung umkehren aktiviert und Richtung umkehren aktiviert

Bei Elementen in einer Gruppe kann diese Eigenschaft übernommen werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe klicken und dann Autolayout auswählen.

Ausrichtung > Fließrichtung umkehren

Bestimmt die Richtung, in der das Modell gelesen wird. Verwenden Sie diese Eigenschaft, wenn das Modell speziell für von links nach rechts oder von rechts nach links verlaufende Sprachen konzipiert sein soll.

  • Deaktiviert: Die Fließrichtung von Layout und Text des Modells erfolgt nach dem Muster „Von links nach rechts lesen“. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Aktiviert: Die Fließrichtung von Layout und Text des Modells erfolgt nach dem Muster „Von rechts nach links lesen“.

Layout > Teildiagramm

Das Layout von unabhängigen Diagrammen in einem Modell. Dies hat keinen Einfluss auf die Elemente innerhalb einer Gruppe.

Layout > Gruppendiagramm

Das Layout unabhängiger Diagramme innerhalb einer Gruppe in einem Modell.

Bei Elementen in einer Gruppe kann diese Eigenschaft übernommen werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe klicken und dann Autolayout auswählen.

Routenplanung > Gitter-Router verwenden

Bestimmt, ob das Modell einen Gitter-Router verwendet, um die Elemente des Modells anzuordnen. Je nach Anzahl der Elemente im Modell kann dies Auswirkungen auf die Modelldarstellung und die Interaktions-Performance haben.

  • Deaktiviert: Verwendet einen schnellen Router statt eines Gitter-Routers. Dies ist die Standardeinstellung.
  • Aktiviert: Verwendet den Gitter-Router.

Routenplanung > Gitternetz anzeigen

Bestimmt, ob das Modell ein Referenz-Gitternetz aus Punkten anzeigt.

Routenplanung > Gitter-Einstellungen > Gittergröße

Die Größe des Gitters für die Routenplanung. Mit einer kleineren Gittergröße werden bessere Ergebnisse generiert. Die Layout-Performance kann sich jedoch je nach Anzahl der Elemente im Modell verlangsamen.

Routenplanung > Gitter-Einstellungen > Längenkosten

Die zusätzlichen Kosten für lange Konnektoren. Die Routenplanung zielt darauf ab, Pfade mit möglichst geringen Kosten zu ermitteln. Daher führt ein höherer Wert dazu, dass das Modell kürzere Pfade verwendet.

Routenplanung > Gitter-Einstellungen > Kantenübergangskosten

Die zusätzlichen Kosten für Kantenübergänge an Konnektoren. Die Routenplanung zielt darauf ab, Pfade mit möglichst geringen Kosten zu ermitteln. Daher führt ein höherer Wert dazu, dass das Modell Konnektoren mit weniger Kantenübergängen verwendet.

Routenplanung > Gitter-Einstellungen > Kreuzungskosten

Die zusätzlichen Kosten, wenn Konnektoren einander kreuzen. Die Routenplanung zielt darauf ab, Pfade mit möglichst geringen Kosten zu ermitteln. Daher führt ein höherer Wert dazu, dass das Modell Konnektoren mit weniger Kreuzungen verwendet.

Routenplanung > Gitter-Einstellungen > Knotenumgebungskosten

Die zusätzlichen Kosten, wenn Konnektoren sehr nah an anderen Elementen vorbeiführen. Die Routenplanung zielt darauf ab, Pfade mit möglichst geringen Kosten zu ermitteln. Daher führt ein höherer Wert dazu, dass das Modell Konnektoren verwendet, die nicht nah an anderen Elementen vorbeiführen.

Die Größe des Bereichs um andere Elemente, in dem vorbeiführende Konnektoren zusätzliche Kosten verursachen, wird über die Größe der Knotenumgebung festgelegt.

Routenplanung > Gitter-Einstellungen > Größe der Knotenumgebung

Die Größe des Bereichs um andere Elemente, in dem vorbeiführende Konnektoren zusätzliche Kosten verursachen.

Formatieren von Text und Beschriftungen

Schriftart und -größe sind standardmäßig bei allen Elementen des Modells identisch: Arial 12, Schwarz. Sie können die Schriftart aller ausgewählten Elemente oder Beschriftungen mithilfe der Steuerelemente ModelBuilder > Diagramm > Text ändern.

Um die Schriftart des gesamten Textes in Ihrem Modell zu ändern und die Schriftart für alle Elemente festzulegen, die dem Modell zukünftig hinzugefügt werden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Vergewissern Sie sich, dass keine Modellelemente ausgewählt sind.
  2. Verwenden Sie die Steuerelemente ModelBuilder > Diagramm > Text, um Schriftart, Schriftgröße, Farbe, Eigenschaften wie fett, unterstrichen und kursiv und die Ausrichtung des Textes auszuwählen.

Um die Schriftart ausgewählter Elemente in Ihrem Modell zu ändern, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie ein oder mehrere Elemente oder Beschriftungen im Modelldiagramm aus.
  2. Verwenden Sie die Steuerelemente ModelBuilder > Diagramm > Text, um Schriftart, Schriftgröße, Farbe, Eigenschaften wie fett, unterstrichen und kursiv und die Ausrichtung des Textes für die ausgewählten Elemente auszuwählen.

Layout

Die Elemente in einem Modell können angeordnet werden, indem die Elemente manuell an die gewünschte Position oder automatisch mit der Schaltfläche Autolayout Autolayout auf der Registerkarte ModelBuilder des Menübandes angeordnet werden. Um Elemente automatisch in einer Gruppe anzuordnen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Gruppe, und wählen Sie Autolayout aus.

Sie können Elemente in Ihrem Modelldiagramm sperren, damit sie nicht vom Autolayout beeinflusst werden:

  1. Wählen Sie ein oder mehrere Elemente oder Beschriftungen im Modelldiagramm aus.
  2. Um die ausgewählten Elemente zu sperren, klicken Sie auf die Schaltfläche Element sperren Element sperren in der Gruppe Ansicht auf der Registerkarte ModelBuilder des Menübandes. Um die ausgewählten Elemente zu entsperren, klicken Sie auf die Schaltfläche Element entsperren Element entsperren.

Zoomen

Es gibt drei Methoden zum Vergrößern Ihres Modelldiagramms:

  • Verwenden des Mausrads zum Vergrößern oder Verkleinern der Ansicht über die Cursor-Position
  • Anpassen des Zoomsteuerelements am unteren Rand der Modellansicht
  • Klicken auf die Schaltflächen Vergrößern oder Verkleinern auf der Registerkarte des Menübands ModelBuilder

Sie können zwischen vorherigen und nächsten Zoomstufen und Ausdehnungen des Modelldiagramms mit den Schaltflächen Vorherige Ausdehnung und Nächste Ausdehnung navigieren.

Um die Zoomstufe Ihres Modells so zu ändern, dass alle Modellelemente in der aktuellen Ausdehnung der Ansicht sichtbar sind, klicken Sie auf die Schaltfläche An Fenster anpassen An Fenster anpassen.

Konnektorlinien

Sie können die Konnektorlinien zwischen den Elementen umformen, indem Sie auf die Konnektorlinie klicken und diese an die gewünschte Stelle ziehen. Dadurch wird ein Stützpunkt auf der Linie erstellt, der so verschoben werden kann, dass die Konnektorlinie einem benutzerdefinierten Pfad folgt.

Umformen einer Konnektorlinie
Umformen einer Konnektorlinie durch Hinzufügen und Verschieben eines Stützpunktes