Skip To Content

Zufallszahlengenerator (Umgebungseinstellung)

Werkzeuge, die die Umgebungseinstellung "Zufallszahlengenerator" berücksichtigen, verwenden Algorithmen, die anhand von Startwerten (Seed) und der Verteilung eine Reihe von Zufallszahlen erzeugen.

Verwendungshinweise

  • Ältere Versionen:

    arcgis.rand() wird ab ArcGIS Pro 2.0 nicht mehr unterstützt. Die Funktion arcgis.rand() wurde primär zur Unterstützung der Erstellung zufälliger Werte mit den Werkzeugen Wert berechnen und Feld berechnen, der Umgebungseinstellung Zufallszahlengenerator und der Funktion CreateRandomValueGenerator verwendet. Stattdessen sollten vergleichbare Funktionen unter Verwendung des random-Moduls von Python verwendet werden.

Dialogfeldsyntax

  • Ursprung: Der Startwert ist ein ganzzahliger Wert, mit dem der Zufallszahlengenerator gestartet wird. Der Standardwert ist 0.
  • Generator: Der Algorithmus für den Zufallsgenerator.
    • ACM599 – ACM-Sammelalgorithmus. Dies ist die Standardeinstellung.
    • MERSENNE_TWISTER – Mersenne Twister mt19937
    • STANDARD_C – Standard-C Rand

Skriptsyntax

arcpy.env.randomGenerator = random_generator_option

random_generator_optionErklärung

Ursprung {distribution}

  • Der Startwert ist ein ganzzahliger Wert, mit dem der Zufallszahlengenerator gestartet wird. Der Standardwert ist 0.
  • Die Verteilung ist der Algorithmus für den Zufallsgenerator.
    • ACM599 – ACM-Sammelalgorithmus. Dies ist die Standardeinstellung.
    • MERSENNE_TWISTER – Mersenne Twister mt19937
    • STANDARD_C – Standard-C Rand

RandomNumberGenerator-Klasse

Ein RandomNumberGenerator kann mit der Funktion CreateRandomValueGenerator erstellt oder von der randomGenerator-Umgebung zurückgegeben werden.

randomGeneratorSyntax

Skriptbeispiel

import arcpy
# Set the random generator to ACM599 with random seed of 99
arcpy.env.randomGenerator = "99 ACM599"

Verwandte Themen