Nicht benötigte Polygongrenzen

Mit der Data Reviewer-Lizenz verfügbar.

Zusammenfassung

Die Prüfung Nicht benötigte Polygongrenzen sucht Polygon-Features mit einer gemeinsamen Grenze, die identische Attributwerte enthalten.

Überblick

Wenn Polygon-Features eine gemeinsame Grenze haben und editierbare Felder mit identischen Attributwerten enthalten, wird die gemeinsame Grenze häufig nicht benötigt. Die mit dieser Prüfung gefundenen Features können ohne Informationsverlust zusammengeführt werden und so zu einer besseren Performance der Datenbank beitragen.

Unterstützte Workflows

ArcGIS Data Reviewer-Prüfungen unterstützen mehrere Methoden für das Implementieren der automatisierten Überprüfung von Daten. Die folgende Tabelle enthält die unterstützten Implementierungsmethoden für diese Prüfung:

ValidierungEinschränkung

Reviewer-Batch-Auftrag

Reviewer-Kartenregel

Attribut(validierungs)regel

Nein

Ja

Nein

Ja

(ArcGIS Pro 2.7 oder höher)

Syntax

ParameterErforderlichBeschreibungWorkflow

Subtype

Nein

Der Subtype, auf den die Regel angewendet wird.

Validierung

Attribut

Nein

Eine Abfrage, mit der die Features identifiziert werden, auf die die Regel angewendet wird.

Validierung

Zu ignorierende Attribute

Nein

Die Attributwerte, die ignoriert werden sollen, wenn nach nicht benötigten Polygongrenzen ausgewertet wird.

Die Attributwerte, die bei der Auswertung ignoriert werden sollen. Nur editierbare Felder können ignoriert werden.

Validierung

Name

Nein

Ein eindeutiger Titel oder Name für die Regel.

Diese Informationen dienen zur Unterstützung der Rückverfolgbarkeit von Berichten zu Anforderungen der Datenqualität, der automatisierten Berichterstellung und von Korrektur-Workflows.

Validierung

Beschreibung

Nein

Eine von Ihnen definierte Beschreibung des Fehlers, wenn ein nicht konformes Feature gefunden wurde.

Diese Information dient der Vereinfachung von Korrektur-Workflows.

Validierung

Schwere

Nein

Der Schweregrad des Fehlers, der bei nicht konformen Features zugewiesen wird.

Dieser Wert gibt die Bedeutung des Fehlers in Bezug auf andere Fehler an. Die Werte liegen zwischen 1 und 5, wobei 1 der höchsten Priorität und 5 der niedrigsten Priorität entspricht.

Validierung

Tags

Nein

Die Tag-Eigenschaft der Regel.

Diese Information wird bei der Erstellung von Regeln und in Verwaltungs-Workflows verwendet und dient der Rückverfolgbarkeit und Erstellung von Berichten zu Anforderungen der Datenqualität.

Validierung

Hinweise

  • Der Validation Status Attributwert von Eingabe-Features wird bei der Auswertung ignoriert. Bei der Regelauswertung werden nur Eingabe-Features mit einem Validierungsstatus von 0 (Keine Berechnung erforderlich, keine Validierung erforderlich, kein Fehler), 1 (Keine Berechnung erforderlich, keine Validierung erforderlich, Fehler vorhanden), 4 (Berechnung erforderlich, keine Validierung erforderlich, kein Fehler) oder 5 (Berechnung erforderlich, keine Validierung erforderlich, Fehler vorhanden) berücksichtigt.
  • Der Filterparameter Attribut ist auf Vergleichsoperatoren (=, <>, >, <, >=, <=) und logische Operatoren (AND/OR, IN/NOT IN, LIKE/NOT LIKE, IS NULL) begrenzt.

Verwandte Themen